Innerhalb von 4 Std 55 Min bestellen, Versand heute!
 
Artikel Nr.
Bezeichnung
Leistung
Lieferstatus
Preis
Anzahl
Bezeichnung
Antriebs - Tragfläche Typ 1
EAN / Produktcode 5204980101213
Leistung
4 - 50 PS
Lieferstatus
41 St. am Lager    
Preis
21,95 €
Bezeichnung
Antriebs - Tragfläche Typ 2
EAN / Produktcode 5204980101220
Leistung
ab 50 PS
Lieferstatus
10 St. am Lager    
Preis
28,95 €

Produktbeschreibung

Diese Flügel für Außenborder und Z-Antriebe, dienen speziell der Erhöhung der Motorleistung. Sie werden direkt über dem Propeller angebracht. Die Flügel verringern den Treibstoffverbrauch und erhöhen die Stabilität.

Erhältlich in zwei Größen: für Motoren mit 4 -50 PS und für Motoren mit über 50 PS. Lieferung inklusive Edelstahl-Befestigungssatz.

Art.Nr. 54700 54701
Motor von 4PS bis 50PS 50PS und mehr
A(mm) 185 270
B(mm) 180 240
C(mm) 5 7
D(mm) 23 30

Das sagen andere SVB Kunden

Zu 100% echte Bewertungen
Regina K.
Flagge von Deutschland 54700
Test bestanden
Haben am 11.09 die Tragflächen montiert. Anbau ging Problemlos an unseren Tohatsu
9,8PS Aussenborder. Am 12.09 erfolgte unsere erste Ausfahrt. kamen relativ zügig in
Gleitfahrt, für diesen Preis ein absolut wertiges Produkt. Sehr Stabil in der Ausführung.
Produkt von mir aus eine klare Kaufempfehlung.
Sandro B.
Flagge von Deutschland Verifizierter Kauf 54700
Alles bestens,Top Ware zum super Preis!
Oskar K.
Flagge von Deutschland Verifizierter Kauf 54700
schnell gut immer wieder........
Alle Bewertungen anzeigen

Produkt bewerten

Wie bewerten Sie dieses Produkt?
Enttäuscht
Entspricht nicht meinen Erwartungen
Schlecht
Einige Erwartungen wurden erfüllt
OK
Erfüllt meine Erwartungen gerade noch
Gut
Erfüllt meine Erwartungen mehrheitlich
Ausgezeichnet
Erfüllt meine Erwartungen voll und ganz
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten

Kunden fragen Kunden

Fragen Sie andere SVB-Kunden, die dieses Produkt bereits bei uns gekauft haben, nach Ihrer Erfahrung.

Ihre Frage wird automatisch an andere SVB-Kunden weitergeleitet. Bitte stellen Sie keine Fragen, die nur vom SVB-Team beantwortet werden können - wie z.B. der Status einer Bestellung oder die Verfügbarkeit der Produkte. Gerne können Sie unser SVB-Team auch per E-Mail unter: info@svb.de oder telefonisch unter: 0421-57290-0 kontaktieren.

  • Mehr "Kunden fragen Kunden" verfügbar in den folgenden Sprachen :
  • Flagge von Français
  • Flagge von Italiano

Technische Anfrage

Frage:
Benutzerbild von Wilhelm W.
Wilhelm W. fragte
am 03.06.2018
Flagge von Deutsch Hydrofoil; Außenborder-Tragflächen: Was bringen diese? Ist gewärleistet, dass der BUg nicht so sehr aus dem Wasser kommt? Wie hoch ist Spriteinsparung? Hat jemand hier konkrete Were?
Antworten:
Benutzerbild von Christoph L.
Christoph L. antwortete
am 10.09.2018
Hallo Wilhelm! konkrete Werte können wir Ihnen leider nicht nennen, da hier einige Faktoren eine Rolle spielen. Die Tragflächen sollen aber bewirken, dass Sie schneller ins Gleiten kommen und diese Gleitphase länger anhält. Dadurch entsteht die Spriteinsparung.
Benutzerbild von Henning D.
Henning D. antwortete
am 16.01.2020
Ein Produkt wie dieses sollte man nur benutzen, wenn man es braucht. Brauchen tut man es, wenn es Schwierigkeiten gibt, das Boot ins Gleiten zu bringen, schnell und auch bei höherer Beladung. Kommt ein Boot schnell und gut aus dem Wasser, kannman m.E. mit einem Hydrofoil keinen Sprit sparen. Mit meinem früheren 15PS Yamaha an einem 2,90m Aluminium Festrumpf Schlauchboot habe ich mal die Höchstgeschwindigkeit mit GPS gemessen: 17kn ohne und 16kn mit Hydrofoil. Das ist erwartet, denn es entsteht so zusätzlicher Wasserwiderstand. In meinem Fall ist das aber voll gerechtfertigt, denn ohne Hydrofoil ist Gleitfahrt nur mit zwei Erwachsenen möglich. Mit Hydrofoil und mit einem Propeller mit 2 Nummern niedrigerer Steigung ggü. dem Standard-Propeller schaffe ich drei Erwachsene und zwei Kinder.
Frage:
Benutzerbild von Horst W.
Horst W. fragte
am 23.10.2018
Flagge von Deutsch Kann man die Tragflächen auch an Außenbordmotoren mit Powertrim verwenden?
Antworten:
Benutzerbild von Christoph L.
Christoph L. antwortete
am 23.10.2018
Hallo Horst! Sie können die Tragflächen problemlos an Außenbordern mit Powertrimmanlagen benutzen.
Benutzerbild von Carlo T.
Carlo T. antwortete
am 23.10.2018
Hallo Horst! Die Hydrofoils können an allen Aussenbordmotoren montiert werden. Wie Christoph L. es schon richtig geschrieben hat, sollen die Flügel das Boot leichter und schneller ins Gleiten bringen. In Verbindung mit einem Powertrim ist dieses noch besser umzusetzen, da der Motor durch bedienen vom Trim während der fahrt in die Stellung gebracht werden kann in der er bei jeder Geschwindigkeit die optimale Wirkung erzielt. Bei Motoren mit Stufenweiser Einstellmöglichkeit am Bracket ist dies nicht so einfach, da der Anstellwinkel manuell ausprobiert werden muss um das beste Ergebnis zu erhalten. Darüber hinaus bleibt auch der Bug vom Boot/Schiff viel weiter unten .
Frage:
Benutzerbild von Michael M.
Michael M. fragte
am 19.01.2019
Flagge von Deutsch Guten Tag, habe in 50PS Honda Viertakter , welchen der beiden Ausführungen sollte ich denn dann kaufen?
Antwort:
Benutzerbild von Sven W.
Sven W. antwortete
am 12.02.2019
Hallo Michael, der Hersteller empfiehlt bei Motoren bis 50 PS den Typ 1. Alles andere könnte ggf. zu groß dimensioniert sein und seine Wirkung verfehlen. Ihr SVB-Team.
Frage:
Benutzerbild von Tim R.
Tim R. fragte
am 16.01.2020
Flagge von Deutsch Guten Tag, muss ich die gebohrten löcher irgendwie nachbehandeln ? sonst rostet es mir doch weg oder ? mfg
Antworten:
Benutzerbild von Henning D.
Henning D. antwortete
am 16.01.2020
Die sog. Kavitationsplatte, der Teil des Außenborders, an den die Hydrofoils montiert werden, ist bei allen Außenbordern, die ich kenne, aus seewasserfestem Aluminium. Alles andere wäre völlig untauglich. Daher gibt es keinen Rost. Aluminium bildet selbst eine Schutzschicht. Bei minderwertigem Material könnte sich langsam die Lackierung um das Bohrloch lösen, Ich habe ein ähnliches Produkt wie dieses ca. 8 Jahre an einem Yamaha 15PS Außenborder benutzt, auch im Atlantik. Als ich ihn letztes Jahr verkauft habe, gab es keinerlei Spuren von Korrosion. Beim neuen Außenborder habe ich die gebohrten Löscher innen mit Sprühlack gepinselt. Das war aber mehr für mein Gewissen, denn der Lack dürfte durch das Festziehen der Schrauben schon wieder beschädigt worden sein.
Benutzerbild von Tim R.
Tim R. antwortete
am 16.01.2020
Danke für die rasche antwort jetzt wo ich es lese kommt es ein logisch vor :) Danke

Andere Frage

Frage:
Benutzerbild von Manuel  M.
Manuel M. fragte
am 19.01.2019
Flagge von Deutsch Bei einen 50Ps Honda Außenbordmotor würde ich die ab 50PS nehmen. Und seit ich die habe komme ich schnell ins gleiten.
Antworten:
Benutzerbild von Manuel  M.
Manuel M. antwortete
am 19.01.2019
Ich würde die ab 50PS nehmen.
Benutzerbild von Carlo T.
Carlo T. antwortete
am 20.01.2019
Hallo Manuel. Normalerweise würden die Hydrofoils bis 50PS völlig ausreichen . Die größere Variante hat natürlich mehr Fläche um das Boot aus dem Wasser zu heben und um so besser in die Gleitphase zu kommen. Wenn der Motor über einen Powertrim verfügt,dann kannst Du durch das Trimmen den Motor in die best mögliche Position bringen um ins Gleiten zu kommen. Wenn der Motor keinen Powertrim haben sollte,dann kannst Du es durch das manuelle verstellen vom Motor nur stufenweise ausprobieren. Gruß C.Teudt Marine-Service