Bildposition zurücksetzen
Schließen
Zurück
Art.-Nr. 10665, 10667
SVB Preis: 814,95 €
Sie sparen: 13%
935,40 €
Inkl. MwSt, exkl. Versandkosten.
mehr als 21 St. am Lager
Art.-Nr.
10665
EAN / Produktcode
5204984728805
Modell-Nr.
472880
Bezeichnung
LOFRANS X1
Betriebsspannung
12 V
Watt
500 W
max. Zugkraft
630 kg
Zugkraft
95 kg
Max. Aufholgeschwindigkeit
26 m/min
für Boote
6 - 9 m
Gewicht
11 kg
Bauart
Vertikal

Produktbeschreibung

die X1 ist das perfekte Einsteigermodell. Die Überdeck-Einheit ist komplett aus Bronze verchromt und Edelstahl gefertigt. Wasserdichte Edelstahl-Kugellager gewährleisten eine lange Lebensdauer. Die 6-mm- und 8-mm-Kettennuss ist bei der X1 als Kombinuss für den gemeinsamen Betrieb für Kette und Tauwerk (Ø 12 mm) ausgeführt. Aufholgeschwindigkeit von 23-26 m/min.

Eine völlige Neuentwicklung stellt auch der Antrieb dar. Der Motor entwickelt eine Dauerleistung von 500 Watt / 12 V und ist in der Lage kurzzeitig bis zu 700 Watt zu liefern. Hieraus resultiert eine Losbrechkraft von bis zu 345 kg (Arbeitslast 95 kg). Externes Schaltrelais für Auf- und Abwärtsbetrieb inklusive.

Erhältlich in zwei Versionen: mit Spillkopf oder ohne Spillkopf.

Des Weiteren sind die Schaltrelais für Auf- und Abwärtsbetrieb, sowie die Sensoren für ein optionales Kettenzählwerk direkt im Motor untergebracht.

Ersatzteil-Finder Wie es funktioniert

Vollbild

Dokumente

de-flag Anleitung
PDF, 314,60 KB
en-flag Datenblatt
.PDF, 729,47 KB
Art.-Nr.: 10665,10667,10666,10668
multi-flag Zeichnung
PDF, 60,73 KB
multi-flag Zeichnung
PDF, 1,18 MB
multi-flag Anleitung
.PDF, 2,39 MB
Art.-Nr.: 10665,10667,10666,10668

Das sagen andere SVB Kunden

Zu 100% echte Bewertungen

7 Kundenbewertungen

Michael R.
Flagge von Deutschland Verifizierter Kauf 10665
Top Ware, einwandfreie Funktion und superschnelle Lieferung!
Wird im Ankerkastendeckel verwendet. Habe diesen entsprechend verstärkt und im Zugrichtung abgestützt.
Bedienung mittels Fernbedienung und Handschalter vom Steuerstand.
Robert B.
Flagge von Deutschland Verifizierter Kauf 10665
Lofrans Ankerwinde
Ankerwinde ist super, funktioniert einwndfrei mit Kette.
Schneller Einbau
es gibt nichts zu bemängeln
Otto-constantin W.
Flagge von Deutschland 10665
Ankerwinde
Gutes Preis - Leistungsverhältnis. Gute Verarbeitung und hohe Qualität der einzelnen Komponenten.
Alle Bewertungen anzeigen

Produkt bewerten

Wie bewerten Sie dieses Produkt?
Enttäuscht
Entspricht nicht meinen Erwartungen
Schlecht
Einige Erwartungen wurden erfüllt
OK
Erfüllt meine Erwartungen gerade noch
Gut
Erfüllt meine Erwartungen mehrheitlich
Ausgezeichnet
Erfüllt meine Erwartungen voll und ganz
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten

Kunden fragen Kunden

Fragen Sie andere SVB-Kunden, die dieses Produkt bereits bei uns gekauft haben, nach Ihrer Erfahrung.

Ihre Frage wird automatisch an andere SVB-Kunden weitergeleitet. Bitte stellen Sie keine Fragen, die nur vom SVB-Team beantwortet werden können - wie z.B. der Status einer Bestellung oder die Verfügbarkeit der Produkte. Gerne können Sie unser SVB-Team auch per E-Mail unter: info@svb.de oder telefonisch unter: 0421-57290-0 kontaktieren.

Frage zum Lieferumfang

Frage:
Benutzerbild von Rene W.
Rene W. fragte
am 04.07.2020
Flagge von Deutsch Hallo Liebes SVB Team. Was ist alles im Lieferumfang und was benötige ich noch dafür. Mfg. Witte
Antwort:
Benutzerbild von Lars K.
Lars K. antwortete
am 05.07.2020
Hallo Rene, die Winde und die Schaltrelais und Schablone zum Einbau. Grüße Lars von der SY-Wonderwall

Technische Anfrage

Frage:
Benutzerbild von Maik K.
Maik K. fragte
am 06.05.2020
Flagge von Deutsch Hallo zusammen, Warum gibt es Winden mit Spill und ohne. Wozu dient (der, das) Spill. Danke für die Antwort
Antwort:
Benutzerbild von Otto-constantin W.
Otto-constantin W. antwortete
am 07.05.2020
Top-Antwort
Mit dem Spill kann beim evtl. erforderlichen Festholen ein Seil mittels Ankerwinde gespannt werden. Dafür kann der Ketteneinlauf der eigentlichen Ankerwinde entriegelt und funktionslos gestellt werden. Wer schon einmal bei starkem Wind sein Boot festholen musste weiß das Spill zu schätzen. Hierfür ist aber eine Fernbedienung der Winde unerlässlich.
Frage:
Benutzerbild von Frank S.
Frank S. fragte
am 01.11.2020
Flagge von Deutsch Hallo , welches Kombinierte Ankertau mit Kettenvorlauf kann für diese Ankerwinde eingesetzt werden .
Antwort:
Benutzerbild von Andreas J.
Andreas J. antwortete
am 02.11.2020
Mojn mojn, je nach dem was Du für eine Variante bestellt hast - 6 mm oder 8 mm Kettennuss ? Und dann kurzgliedrig - für den Kettenvorlauf. Die Leine sollte eine Bleileine sein. Damit simulierst Du etwas Gewicht. ERsetzt aber eben keine Kette. Ich hatte mir damals eine 6mm VA Kette gekauft, funktioniert super.
Frage:
Benutzerbild von Maik L.
Maik L. fragte
am 19.12.2020
Flagge von Deutsch Hallo, Welche Fernbedienung könnt ihr für diese Winde empfehlen ? MfG Maik
Antwort:
Benutzerbild von Holger V.
Holger V. antwortete
am 21.12.2020
Hallo, ich habe keine Fernbedienung. Ich habe einen einfachen Schalter im Panel mit eingebunden. Vielleicht hilft das ein wenig.
Frage:
Benutzerbild von Sven G.
Sven G. fragte
am 10.03.2021
Flagge von Deutsch Hallo SVB-Team, vielleicht könnt ihr mir helfen .. werde bei euch die X1 bestellen. Nun suche ich die passenden Ringkabelschuhe. Leider finde ich in der Leitung keine Angabe zur größe amR Relais oder am Motor. Sind das M8 oder M6 Aufnahmen? Vielen Dank Gruss Sven #10665#
Antwort:
Benutzerbild von Kurt K.
Kurt K. antwortete
am 10.03.2021
Alle Anschlüsse haben 6mm Ich habe 16mm und 70mm Kabel verlegt meine zu Leitung ist 8m lang Gutes gelingen Kurt aus Basel
Frage:
Benutzerbild von Mario K.
Mario K. fragte
am 26.04.2021
Flagge von Deutsch Ich habe eine Lofrans Ankerwinde X1 gekauft. Auf dem Schaltplan sind die zwei Verbindungen vom Relais zum Motor mit M1 und M2 bezeichnet. Also vom Relais M1 zu Motor M1 etc. nur sind auf dem Motor keine M1 und M2 Anschlusspunkte markiert sonder "+" und "-". Ist nun M1 "+" oder "-"???? Danke für einen Ratschlag. Mario
Antworten:
Benutzerbild von Britta N.
Britta N. antwortete
am 26.04.2021
Moin das musst du ausprobieren. Letztlich bestimmst du damit die Um ans Down Richtung der Winsch.
Benutzerbild von Britta N.
Britta N. antwortete
am 26.04.2021
Ich meine natürlich up und down ....
Benutzerbild von Thorsten M.
Thorsten M. antwortete
am 27.04.2021
Hallo Mario, wenn du alle + und - Verkabelungen eingehalten hast, ist + an M1 des Motors. Wenn du beim Testlauf feststellst, dass die Winde falsch herum läuft, brauchst du diese beiden Pole nur zu vertauschen, das Relais macht letztlich nichts anderes und schaltet lediglich + und - um. Tipp: Wenn du den Test machst, ohne vorher Seil oder Kette eingelegt zu haben, fliegt dir gleich mal der Finger der Winde um die Ohren, der Kette oder Seil an die Winde drückt, oder eben den Finger manuell von der Winde weghalten, bevor du die Drehrichtung testest. Spreche aus Erfahrung , habe nach meinem Test das Finger Kit bestellen müssen ;-) VG Thorsten
Benutzerbild von Mario K.
Mario K. antwortete
am 27.04.2021
Hallo thorsten, hallo Brita Ganz herzlichen Dank für die Antworten. jetzt ist alles klar!
Benutzerbild von Mario K.
Mario K. antwortete
am 29.04.2021
Hallo Thorsten Ich habe zum einlegen der Kette die Abdeckung über dem Ketttenloch entfernt. Dabei ist mir der Anpressfinger aus der Feder gesprungen. Hast Du mir einen Tipp, wie ich den Finger wieder auf die Feder spannen kann? Obwohl ich nicht sooo ungeschickt bin, habe iches nicht hinbekommen. Beste Grüsse Mario
Benutzerbild von Thorsten M.
Thorsten M. antwortete
am 29.04.2021
Hallo Mario, ist kein Problem. Den Kopf der Ankerwinde mit dem Handgriff lösen und komplett abschrauben. Von der Abdeckung mit den drei Schrauben die beiden rechten lösen, die die "Gabel" Richtung Winde halten, Gabel zur Seite entfernen. Jetzt die Trommel die die Kette transportiert nach oben wegnehmen. Jetzt kannst du die Feder unten einsetzen, den Finger ca. 90° gegen den Uhrzeigersinn auf die Feder setzen, sodass die Feder in dem äußeren unteren Fach des Fingers komplett verschwindet, dann den Finger unter Spannung in die Ursprungsposition drehen und dabei nach unten drücken damit diese nicht wieder raus fliegt. Nun die Trommel wieder aufsetzen, damit der Finger nicht zurückschnellen kann, sich quasi an die Trommel legt. "Gabel" wieder rein und mit Deckel und Schrauben sichern. Kopf der Winde wieder aufschrauben. Habe das mal so aus dem Kopf beschrieben, hoffe ich habe nichts vergessen. Vielleicht noch ein kleiner Tipp, du brauchst die Abdeckung eigentlich nicht lösen, einfach den Finger wegklappen und das Seit oder Kette manuell durchs Loch gleiten lassen, geht auch so. Nicht alles was in Anleitungen steht ist immer der beste Weg ;-) Dran denken, erst testen wenn Kette oder Seil in der Winde eingebracht wurden. Gutes Gelingen! Thorsten
Benutzerbild von Mario K.
Mario K. antwortete
am 30.04.2021
Hallo Thorsten Ganz herzlichen Dank, die Beschreibung passt. Ich habe nicht gewusst, dass man den Kopf wegnehmen kann, ohne die ganze Wintsch wieder ausbauen zu müssen. Beste Grüsse Mario
Frage:
Benutzerbild von Harald S.
Harald S. fragte
am 25.10.2021
Flagge von Deutsch Hallo SVB Team, Hat die x1 lofrans einen Kettenfreilauf? Gruß Harry
Antworten:
Benutzerbild von Thorsten M.
Thorsten M. antwortete
am 25.10.2021
Hallo Harald, wenn du mit Freilauf meinst ob man die Kette "rausrauschen" lassen kann, dann ja. Einfach die Winde mit dem mitgelieferten Griff von oben aufschrauben. Je weiter aufdreht um so geringer ist der Widerstand der Winde. Gruß Thorsten
Benutzerbild von Harald S.
Harald S. antwortete
am 25.10.2021
Hallo Thorsten, Erst einmal danke für Deine Antwort. Ja ich meinte den Kettenfreilauf um die Kette zum Ankern rauschen zu lassen. Aber nicht manuell sondern vom steuerstand aus Vergleichbar wie die Lewmar pro Fish Z.b. Vg harry
Benutzerbild von Thorsten M.
Thorsten M. antwortete
am 26.10.2021
Hallo Harald, nach meinem Kenntnisstand ist das vom Steuerstand aus nicht möglich, kannst du nur manuell direkt an der Winde. Hierzu wäre ein zusätzlicher Impuls in Form eines Schaltmechanismus mit einer dritten Leitung zur Winde notwendig und diese Anschlussmöglichkeit gibt es nicht. VG Thorsten
Frage:
Benutzerbild von Vincent S.
Vincent S. fragte
am 08.11.2021
Flagge von Deutsch Guten Abend, wird hier noch ein extra Relais benötigt? In der Beschreibung steht, dass ein Relais direkt am Motor untergebracht ist. Grüße aus Rostock Vincent
Antwort:
Benutzerbild von Sven W.
Sven W. antwortete
am 12.11.2021
Hallo Vincent, Sie benötigen noch das Relais, zwei (Fuß)schalter sowie Kabel in verschiedenen Stärken für die Installation. Relais und Batterie sollten wenn möglich so nahe wie möglich am Windenmotor sitzen um kleinere Querschnitte verwenden zu können und Leitungsverluste zu vermeiden. Ihr SVB-Team.
Frage:
Benutzerbild von Jens-Peter H.
Jens-Peter H. fragte
am 01.12.2021
Flagge von Deutsch Als Bemessungsgrundlage wird hier die Länge des Bootes angegeben. Mich würde interessieren bis zu welchem Gewicht die Ankerwinsch ausgelegt ist. Ich fahre eine Dufour 3800, dh. das Gewicht liegt bei knapp 4 t. Welche Ankerwinsch passt dazu?
Antwort:
Benutzerbild von Sven W.
Sven W. antwortete
am 10.12.2021
Hallo Jens-Peter, theoretisch sollte die X1 für Ihren Bootstypen ausreichen. Gerne würden wir aber sicherheitshalber noch einmal direkt mit Ihnen sprechen, zwecks Ankerplätzen etc. Rufen Sie uns gerne an oder schreiben uns eine kurze E-Mail an unsere: Info@SVB.de // Ihr SVB-Team.
Frage:
Benutzerbild von Torsten M.
Torsten M. fragte
am 11.02.2022
Flagge von Deutsch Hallo Zusammen, welche Batterie würdet Ihr für diese Ankerwinde bevorzugen?? Besten Dank vorab für die Antwort. Viele Grüße
Antwort:
Benutzerbild von Jaan O.
Jaan O. antwortete
am 07.12.2022
Guten Tag Torsten M. , für diese Ankerwinde empfehle ich Ihnen unseren Artikel #22663# . Für die Ankerwinde ist es wichtig, dass die Batterie die Sie verwenden eine Spannung von 12 V und eine Leistung von mindestens 80 Ah hat.
Frage:
Benutzerbild von Torsten M.
Torsten M. fragte
am 03.06.2022
Flagge von Deutsch Hallo Liebes SVB Team, danke vorab für die schnelle und super Lieferung des Sensor Kits. Nun Aber die Frage muss der Sensor nach oberen herausgenommen werden? Leider ist der Originalzustand nicht mehr zu erkennen, zu dolle gequetscht.
Antwort:
Benutzerbild von Christian N.
Christian N. antwortete
am 19.09.2022
Guten Tag Torsten M. , wir denken es handelt sich hier um einen Transportschaden . Bitte zeigen Sie diesen als Reklamation bei uns an .