Wie Sie Antifouling von Ihrem Boot richtig entfernen

Wie Sie Antifouling von Ihrem Boot richtig entfernen

Der richtige Anstrich Ihres Unterwasserschiffes ist für die optimale Performance und Nutzung Ihres Bootes wichtig. Um Ihr Boot ausreichend vor Bewuchs, Muscheln und Schnecken am Rumpf zu schützen ist ein intaktes Antifouling unumgänglich. Wenn Ihr Antifouling in schlechtem Zustand ist, muss es komplett entfernt werden, bevor Sie neues Antifouling für die Saison auftragen können. Erfahren Sie in diesem Ratgeber wie Sie Antifouling richtig entfernen, welche Methoden es gibt und wie Sie am sinnvollsten dabei vorgehen.

Gelangen Sie direkt zu unserer großen Auswahl an Antifouling »

Wie kann ich mein vorhandenes Antifouling entfernen?

Wenn Sie von Ihrem Boot Antifouling entfernen wollen, stehen Ihnen eine Reihe von Methoden zur Auswahl. Welche Methode für Ihr Boot die richtige ist, hängt von dem benutzten Antifouling und von Ihren persönlichen Präferenzen ab. In allen Fällen sollten Sie, bevor Sie beginnen, den Wasserpass abkleben und den Boden am Arbeitsort mit Folie/Plane auslegen, um Antifoulingreste aufzufangen. Beachten Sie Produkthinweise und tragen Sie ausreichend Schutz (u.a. Mundschutz & Brille).

Antifouling mit Hochdruckreiniger entfernen

Zu den Vorbereitungen beim Antifouling entfernen gehört es, alte und lose Antifouling Bestandteile mit einem Hochdruckreiniger und Frischwasser zu entfernen. Am besten machen Sie dies direkt nach dem an Land holen des Bootes an einem dafür geeigneten Ort.

Antifouling entfernen

1. Antifouling abschleifen

Antifouling kann relativ einfach abgeschliffen werden. Hierfür wird eine Schleifmaschine und passendes Schleifpapier benötigt. Beim Schleifen sollten Sie darauf achten, dass eine Absaugung der Schleifpartikel gewährleistet ist, so dass Sie diese nicht einatmen. Achten Sie auf ausreichend Schutz, wie u.a. Mundschutz & Brille, vor den entstehenden ungesunden Schleifstaub. Am besten verwenden Sie eine Schleifmaschine mit Anschluss für einen Staubsauger, damit Antifouling Reste umweltgerecht in den Sammelbehälter gelangen. Diese Methode, mit einer Schleifmaschine, wird auch oft verwendet, um übriggebliebene Antifoulingreste zu entfernen.

Hinweis: Abschleifen ist für alle bekannten Antifoulings möglich.

Welches Schleifpapier für Antifouling?
Die Auswahl des Schleifpapiers spielt beim Antifouling Abschleifen eine wichtige Rolle. Grobkörnigers Schleifpapier setzt sich nicht so schnell zu, wie feinkörniges. Wenn Sie selbstpolierendes Antifouling entfernen, wird das Harz schneller warm und weich und setzt das Schleifpapier schneller zu, als wenn Sie Hartantifouling entfernen. Empfohlen wird deshalb eine 120er bis 180er Körnung. Insbesondere bei Rundungen ist bei dieser Methode der Antifouling-Beseitigung Vorsicht geboten, da Sie beim Schleifen besonders leicht das Gelcoat beschädigen können, so dass Sie auf dem Laminat landen.

Vorgehen Antifouling abschleifen:
Verbinden Sie die Schleifmaschine mit einem Staubsauger und verwenden Sie geeignetes Schleifpapier. Schleifen Sie den Unterwasseranstrich Stück für Stück und Schicht für Schicht. Achten Sie darauf, den Schleifaufsatz flächig anzulegen. Verwenden Sie nicht zu viel Kraft, damit keine Ritzen und Kratzer entstehen.

Das Abschleifen von Antifouling mit einer elektrischen Schleifmaschine hat den Vorteil, dass es relativ schnell geht. Darüber hinaus wird die Oberfläche angeraut, sodass eine bessere Haftvermittlung entsteht. Der Nachteil dieser Methode zum Unterwasseranstrich entfernen ist, dass sich durch die weiche Struktur des Antifoulings das Schleifpapier sehr schnell zusetzt. Die Schleifscheiben müssen sehr häufig gewechselt werden, wodurch das Entfernen von Antifouling durch Schleifen kostenintensiv ist.

Antifouling abkratzen

2. Antifouling abziehen mit dem Farbkratzer

Das alte Antifouling wird bei dieser Methode mir einem Farbkratzer, auch Ziehklinge, Farbschaber oder Kraftschaber genannt, abgezogen. Im besten Fall suchen Sie sich einen Farbkratzer mit Staubsauberanschluss aus, so dass Sie das abgezogene Antifouling anschließend nicht mühsam vom Boden entfernen müssen und sich gelichzeitig schützen. Tragen Sie zusätzlich Mundschutz & Brille, da Antifouling stark staubt. Für das Abziehen von Antifouling benötigt man etwas Übung, um die Klinge des Farbkratzers nicht zu verkanten und dadurch versehentlich das Gelcoat des Bootes zu beschädigen.

Hinweis: Diese Arbeitsweise ist für jegliche Antifoulings möglich.

Vorgehen Antifouling abziehen:
Verbinden Sie, wenn möglich, den Farbkratzer über die Öffnung am unteren Ende mit einem Staubsauger. Alle Antifoulingreste gelangen so in einen Sammelbehälter und der Untergrund wird nicht verschmutzt. Fassen Sie mit der einen Hand in den ergonomisch geformten Griff und stabilisieren Sie mit der anderen Hand den Kopf des Farbkratzers. Setzen Sie die Klinge gerade an und ziehen Sie mit etwas Druck das Antifouling ab. Auf diese Weise können Sie mehrere Schichten entfernen. Hinweis: Die Klinge darf nicht verkanten und Schrammen in das Gelcoat reißen. Am Ende müssen Sie noch vorhandene Farbreste entfernen. Zumeist werden diese abgeschliffen.

Antifouling abzuziehen hat den Vorteil, dass effektiv, schnell und konsequent mehrere Schichten Antifouling und Grundierung entfernt werden können. Wenn ein Staubsauger verwendet wird, ist diese Methode zudem äußerst umweltfreundlich. Gleichzeitig ist es günstiger, als das Abschleifen von Antifouling mit einer Schleifmaschine. Der Nachteil der Methode Antifouling abziehen ist die die körperliche Anstrengung. Es sollten daher ausreichend Pausen eingeplant werden.

3. Antifouling abbeizen

Bei der Methode „Antifouling abbeizen“ werden mit einem Beizmittel, einem Abbeizer, die Schichten des Unterwasseranstrichs gelöst, um diesen danach einfacher zu beseitigen.

Hinweis: Geeignet für gängige Antifoulings, allerdings kann nicht jedes Antifouling gut mit einem Abbeizer entfernt werden. Sie können zur Probe an einer kleinen Stelle Ihres Bootes das Antifouling auftragen, um zu testen, ob die Beize auf Ihr Antifouling anschlägt.

Hinweis: Beachten Sie Warn- & Produkthinweise auf dem Abbeizbehälter und tragen Sie entsprechende Schutzkleidung.
Tipp: Verwenden Sie Abbeizer nur an der frischen Luft oder in gut belüfteten Räumen!

Vorgehen Antifouling abbeizen:
Rühren Sie den Inhalt der Dose gut auf. Tragen Sie die Beize mit Pinsel oder Roller großzügig auf die trockene Oberfläche (Bootsrumpf) auf. Gehen Sie dabei Schrittweise, 1-2m² auf einmal, vor.

Hinweis: Der Antifouling Entferner darf auf keinen Fall anfangen zu trocknen!

Decken Sie gestrichene Flächen mit Folie ab, so dass die Lösemittel des Antifouling Entferners eingeschlossen werden und dadurch besser wirken können und nicht verdunsten. Die Einwirkzeit des Abbeizmittels variiert je nach Produkt, Temperatur & Schichtstärke des alten Antifoulings. Testen Sie nach 10-15 min mit einem Spachtel, ob sich das Antifouling lösen lässt. Wenn das Antifouling weich und angelöst ist, entfernen Sie bzw. ziehen Sie die jetzt gelartige Masse des Antifoulings mit einem (stumpfen) Spachtel ab. Je nach Schichtstärke müssen Sie den Vorgang wiederholen. Reinigen Sie den Rumpf nach der Anwendung gründlich mit Wasser und Schwamm. Schleifen Sie vorhandene Restbeseitigung ab. Entsorgen Sie die Reste des Antifouling Entferners sowie das Antifouling selbst fachgerecht.

Der Vorteil von Antifouling abbeizen ist, dass weniger Kraft als beim Abkratzen nötig ist. Dafür ist diese Methode etwas teurer. Zu den Nachteilen des Abbeizens zählt, dass die alte Beschichtung nicht restlos und komplett beseitigt werden kann. Darüber hinaus ist neben dem Antifouling auch die Abbeizer umwelt- und gesundheitsschädigend sind und fachgerecht entsorgt werden müssen.

3. Antifouling sandstrahlen

Neben den drei genannten Methoden, gibt es die Möglichkeit des Sandstrahlens zur Antifouling Entfernung. Durch einen Fachbetrieb durchgeführt, kann hier, mit Granulat im Wasser und unter hohem Druck, gezielt Schicht für Schicht abgetragen werden.

Hinweis: Sandstrahlung ist die effektivste Schleifmethode, geeignet für alle Untergründe und Farbschichten.

Der Vorteil beim Antifouling Sandstrahlen ist, dass einzelne Schichten gezielt entfernt werden können. Allerdings kann diese Methode zumeist nicht selbst durchgeführt werden. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Durchführung bei einem Fachbetrieb sehr teuer ist.

Einen sehr ähnlichen Effekt erzielen Sie durch die Verwendung einer Tercoo Scheibe. Metallstifte entfernen durch eine Pendelbewegung die gewünschten Oberflächenbeschichtungen. Hervorragend geeignet sind Tercoo Scheiben zum Entfernen von Antifouling, Farbresten, Primern und mehr von Metalloberflächen, Stahl und Beton. Das perfekte Resultat ist eine gestrahlte Oberfläche, die aufgrund ihrer Rauigkeit und Reinheit optimal dazu geeignet ist, neue Schutzschichten aufzutragen.

In unserem Video sehen Sie die drei Methoden Antifouling „Abschleifen“, „Abbeizen“ und „Abziehen“, die Sie anwenden können, um Ihr Boot von altem Antifouling zu befreien.

Zusammenfassung Antifouling entfernen

  • Antifouling abschleifen: Schnellste, jedoch teuerste Methode. Achten Sie auf ein gleichmäßiges Abtragen, um Ihr Gelcoat nicht zu beschädigen.
  • Antifouling abkratzen: Günstiger als Abschleifen, jedoch körperlich anstrengender.
  • Antifouling abbeizen: Wenig kraftaufwendig als Abkratzen.
  • Antifouling sandstrahlen: Zumeist ist ein teurer Fachbetrieb nötig.
  • Es gibt keine ideale Empfehlung für welches Antifouling welche Methode zum Antifouling entfernen genutzt werden sollte, es bleibt eine schmutzintensive Arbeit.

Vergleichstabelle der drei Methoden

Antifouling abschleifen Antifouling abziehen Antifouling abbeizen
Kosten €€€ €€
Zeit * *** **
Schutzausrüstung alles alles alles
Material Plane, Schleifmaschine, Schleifpapier, Staubsauger Plane, Staubsauger, Farbkratzer Plane, Folie, Pinsel oder Rolle, Spachtel, Abbeizer/Beizmittel
Anstrengung * *** **

Antifouling entfernen Hinweise

Um das bestmögliche Ergebnis beim Entfernen von Antifouling zu erzielen, sollten Sie insbesondere das jeweilige Etikett mit Warnhinweisen des verwendeten Produktes zur Antifouling Entfernung und der bereits am Boot befindlichen Antifouling Anstriche lesen und sich danach richten.

1 Arbeits- & Gesundheitsschutz

Da Antifouling überwiegend schädliche Biozide enthält, sollten Sie zum Eigen- und Fremdschutz beim Entfernen von Antifouling schützende Maßnahmen treffen. Bei der Arbeit ist eine gute Belüftung sicherzustellen und Schutzausrüstung zu tragen. Das entfernte Antifouling muss aufgefangen und gerecht entsorgt werden. Wenn Sie Antifouling beseitigen, sollten Sie auf örtliche Entsorgungsbestimmungen achten und entsprechend der Umweltrichtlinien handeln.

2 Welche Schutzausrüstung benötige ich für das Entfernen von Antifouling?

Wenn Sie Bootsfarbe entfernen, sollte Ihre eigene Schutzausrüstung am besten aus Schutzbrille, Schutzhandschuhen, geeignetem Mundschutz mit Partikelfilter für Schleifarbeiten & Schutz gegen Lösemitteldämpfe und Schutzanzug bestehen.