Artikel Nr.
Kapazität K20
Betriebsspannung
Länge
Breite
Höhe
Gewicht
Lieferstatus
Preis
Anzahl
Kapazität K20
60 Ah
Betriebsspannung
12 V
Länge
24.2 cm
Breite
17.5 cm
Höhe
17.5 cm
Gewicht
13.9 kg
Lieferstatus
Am Lager  
Preis
Unverb. Preisempf.:
142,80 €
96,95 €
Sie sparen:
45,85 € (32%)
Kapazität K20
70 Ah
Betriebsspannung
12 V
Länge
27.8 cm
Breite
17.5 cm
Höhe
17.5 cm
Gewicht
16.3 kg
Lieferstatus
Am Lager  
Preis
Unverb. Preisempf.:
161,84 €
118,95 €
Sie sparen:
42,89 € (27%)
Kapazität K20
85 Ah
Betriebsspannung
12 V
Länge
35.3 cm
Breite
17.5 cm
Höhe
17.5 cm
Gewicht
19.8 kg
Lieferstatus
Am Lager  
Preis
Unverb. Preisempf.:
196,35 €
156,95 €
Sie sparen:
39,40 € (20%)
Kapazität K20
110 Ah
Betriebsspannung
12 V
Länge
34.5 cm
Breite
17.5 cm
Höhe
23 cm
Gewicht
25.6 kg
Lieferstatus
Artikel wird für Sie bestellt  
Preis
Unverb. Preisempf.:
240,38 €
179,95 €
Sie sparen:
60,43 € (25%)
Kapazität K20
125 Ah
Betriebsspannung
12 V
Länge
51.3 cm
Breite
18.9 cm
Höhe
22 cm
Gewicht
33.5 kg
Lieferstatus
Am Lager  
Preis
234,95 €
Kapazität K20
145 Ah
Betriebsspannung
12 V
Länge
51.3 cm
Breite
22.3 cm
Höhe
22.3 cm
Gewicht
39.6 kg
Lieferstatus
Noch 2 am Lager  
Preis
Unverb. Preisempf.:
379,61 €
274,95 €
Sie sparen:
104,66 € (28%)
Kapazität K20
170 Ah
Betriebsspannung
12 V
Länge
51.8 cm
Breite
22.3 cm
Höhe
22.3 cm
Gewicht
42.7 kg
Lieferstatus
Noch 1 am Lager  
Preis
Unverb. Preisempf.:
439,11 €
314,95 €
Sie sparen:
124,16 € (28%)
Kapazität K20
200 Ah
Betriebsspannung
12 V
Länge
51.4 cm
Breite
27.6 cm
Höhe
24.2 cm
Gewicht
54.6 kg
Lieferstatus
Noch 2 am Lager  
Preis
Unverb. Preisempf.:
510,51 €
364,95 €
Sie sparen:
145,56 € (29%)
Kapazität K20
230 Ah
Betriebsspannung
12 V
Länge
51.8 cm
Breite
27.6 cm
Höhe
24.2 cm
Gewicht
56.1 kg
Lieferstatus
Am Lager  
Preis
Unverb. Preisempf.:
534,31 €
409,95 €
Sie sparen:
124,36 € (23%)

Produktbeschreibung

Die wartungsfreie SMF (Sealed Maintenance Free) VETUS Batterie ist mit einem lebenslangen Elektrolytvorrat befüllt. Durch eine spezielle Konstruktion aus Blei-Kalzium-Platten und VRLA (Überdruckventil) ist der Wasserverbrauch so gering, dass ein Nachfüllen nie nötig wird. Im Vergleich ist sie um ca. 25 % leichter und ca. 40 % kleiner als herkömmliche Batterien und hat eine monatliche Selbstentladung von nur ca. 3 %. Maximaler Gebrauchswinkel 55 °. Ideal als Starter- oder als Verbraucherbatterien für Boote einsetzbar.
 
Hinweis:
Anschlüsse: runde SAE-Batteriepole (wie auch im Automotive-Bereich gebräuchlich), es passen handelsübliche Polklemmen.
Bei den VETUS Batterien bis 110 Ah liegen die Anschlusspole an der langen Gehäuseseite. Sie liegen tiefer und sind mit klappbaren Schutzabdeckungen versehen, die bündig mit der Batterieoberseite abschließen.
Bei VETUS Batterien ab 125 Ah liegen die Anschlusspole an der Schmalseite und auf dem Gehäuse. (Siehe Abb., die PLUS-Anschlüsse haben rote Abdeckungen.) Die Anschlusspolarität ist durch Prägungen im Gehäuse gekennzeichnet. 
Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:
  • wartungsfrei
  • lebenslanger Elektrolytvorrat
  • extrem geringer Wasserverbrauch - kein Nachfüllen erforderlich
  • geringe Selbstentladung, monatlich nur ca. 3%
  • besonders leicht und kompakt
  • max. Gebrauchswinkel 55°
 
Hinweise zur Nutzung:
Ladespannung (20°C):   Boost - 13,9 bis 14,8 Volt,   Float* - 13,2 bis 13,8 Volt
(* = Erhaltungsladung)
IUOU-Kennlinie empfohlen,
max. DOD* 50%
ca. 350 Zyklen bei 35% DOD*
(*DOD = Depht Of Discharge = Entladetiefe)
Bei VETUS Batterien bis 110 Ah zeigt ein "magisches Auge" den Ladezustand an:
grün       = Batterie ist geladen
schwarz = Batterie muss geladen werden
weiß       = Batterie ist nicht gebrauchsfähig, Überprüfung erforderlich
 
Aufgrund verschärfter Transportbestimmungen dürfen diese Batterien nur mit der Spedition versandt werden. Es ist mit erhöhten Frachtkosten (Spedition) zu rechnen. Bei Abholung entfallen diese natürlich.

Dokumente

de-flag
Datenblatt
.PDF, 142,92 KB
en-flag
Datenblatt
PDF, 104,09 KB
en-flag
Sicherheitsdatenblatt
PDF, 368,94 KB
en-flag
Sicherheitsdatenblatt
PDF, 163,29 KB
multi-flag
Zeichnung
PDF, 296,72 KB
Art.-Nr.: 22664
multi-flag
Zeichnung
PDF, 158,39 KB
Art.-Nr.: 22665
multi-flag
Zeichnung
PDF, 159,95 KB
Art.-Nr.: 22669

Kunden fragen Kunden

Fragen Sie andere SVB-Kunden, die dieses Produkt bereits bei uns gekauft haben, nach Ihrer Erfahrung.

Ihre Frage wird automatisch an andere SVB-Kunden weitergeleitet. Bitte stellen Sie keine Fragen, die nur vom SVB-Team beantwortet werden können - wie z.B. der Status einer Bestellung oder die Verfügbarkeit der Produkte. Gerne können Sie unser SVB-Team auch per E-Mail unter: info@svb.de oder telefonisch unter: 0421-57290-0 kontaktieren.

  • Mehr "Kunden fragen Kunden" verfügbar in den folgenden Sprachen :
  • Français
  • English

Technische Anfrage

Frage:
Benutzerbild von Stefan D.
Stefan D. fragte
am 11.03.2018
Deutsch
Hallo, wir hatten auf unserem Schiff 1 Starterbatterie mit 120Ah und 2 Bordbatterien mit je 120Ah. Der Motor ist ein Volvo Penta TMD 31 B mit 100PS und 4 Zylindern und springt rasch an. Sind hier wirklich 120Ah notwendig? Vielen Dank für eine Tipp Dr. Reucher
Antworten:
Benutzerbild von Hans-Werner W.
Hans-Werner W. antwortete
am 12.03.2018
Hallo Herr Reuter, Meiner Ansicht nach brauchen Sie keine Marine Batterie mit 120 AH für das Starten des Motors. Sie haben ja 2 120 AH Batterien für den Bordgebrauch, da müsste eine normale Auto Batterie mit 72 Ah ausreichen. Es kommt natürlich darauf an, wie ihr Stromverbrauch ist. Bei mir ist das Kühlaggregat der größte Stromfresser. Da ich nur 2 Batterien habe muß ich manchmal auf die Starterbatterie zurückgreifen. Beste Grüße Hans-Werner Wolter
Benutzerbild von Mathias O.
Mathias O. antwortete
am 12.03.2018
Das ist grundsätzlich abhängig von der technischen Spezifikation des Herstellers. Volvo Penta empfiehlt für den Motor (TMD 31B) maximal 140 Ah, d. h. 120 Ah sollte passen.
Frage:
Benutzerbild von Georg S.
Georg S. fragte
am 17.04.2021
Deutsch
Hallo, hier ist oft von einer 105 Ah-Batterie die Rede. Angeboten wird die 22664 mit 110 Ah. Ist das nun die, die ein "Auge" hat? Verwirrend außerdem: Vetus weist diese Batterie VESMF105 mit C20= 110 Ah aus. Gewicht 24 (!) kg. https://www.vetus.com/de/strom-an-bord/batterien/vetus-maintenance-free-battery-110-ah.html Und - für mich viel wichtiger - hat jemand mal nachgemessen, ob diese Batterie tatsächlich C20 = 110 Ah hat? Bei dem niedrigen Gewicht (25,6 KG oder 24 KG) wäre das im positiven Sinne ein Ausreißer nach oben. Bei meinen AGM BTL 120 S von Effekta (33 kg!!) habe ich gerade mal 90 Ah reale C20 Kapa (gemessen mit Philippi-Anlage u.a. SHC612 und PSM).
Antworten:
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 29.04.2021
Hallo Georg, vielen Dank für den Hinweis auf den fehlerhaften Text. Bereits vor geraumer Zeit gab es bei VETUS eine Modellpflege, wobei sich bei einigen Batterien auch die Kapazität geändert hatte. Leider wurde bei der damaligen Überarbeitung unserer Produktbeschreibung die geänderte Kapazität schlichtweg übersehen. Artikel 22664 hat 110 Ah. /// Ein Hinweis zum richtigen Verständnis der Batterie-Kapazitätsangabe: Unter Kapazität versteht man die Fähigkeit einer voll aufgeladenen Batterie, eine bestimmte Menge an Elektrizität (gemessen in Amperestunden/Ah) mit einer bestimmten Stärke (in Ampere/A) über eine bestimmte Zeit hinweg (in Stunden/h) zu liefern. In den meisten Fällen erfolgt die Kapazitätsangabe gemäß der C20-Kennlinie. Das bedeutet, dass eine vollständig geladene Batterie 20 Stunden lang mit einem konstanten Strom bis zur Entladeschlussspannung entladen wird. Bei einer 12 V Batterie ist das gewöhnlich 10,5 V. Der Entladestrom bei einer 100 Ah Batterie wäre also (100 Ah / 20 h =) 5 Ampere. Dummerweise laufen die elektrochemischen Prozesse in einer Bleisäurebatterie nicht linear ab. Bei höheren Entladeströmen kann diese Batterie nicht mehr die gemäß C20 definierte Energiemenge abgeben, aber wohingegen bei einer Belastung mit geringeren Strömen eine höhere Energiemenge verfügbar ist. Dieses Verhalten wird als Peukert-Effekt bezeichnet. /// Wer die Kapazität einer Batterie mit einfachen Mitteln nachmessen will, muss neben dem Peukert-Effekt unbedingt auch die zulässige Entladetiefe berücksichtigen! Viele Hersteller machen Angaben dazu, weil die Entladetiefe Einfluss auf Batteriealterung und Batterielebensdauer hat. Diese Angabe erfolgt häufig unter der Abkürzung DOD (engl. Depth Of Discharge). DOD beschreibt die Entladetiefe der Batterie im prozentualen Verhältnis zur Gesamtkapazität. Bei der VETUS-Batterie ist es 50% max. DOD (und bei 35% DOD werden ca. 350 Ladezyklen erreicht). Fazit: Wenn Sie die Kapazität einer Batterie nachmessen wollen, müssen Sie den Peukert-Effekt und die zulässige Entladetiefe berücksichtigen, was bedeutet, dass Sie die Batterie nicht bis auf die Entladeschlussspannung von 10,5 V entladen dürfen sondern bis auf ca. 12,2 Volt. Um dem Ganzen noch ein i-Tüpfelchen aufzusetzen: Der Test sollte bei Zimmertemperatur erfolgen (20°C).
Benutzerbild von Georg S.
Georg S. antwortete
am 01.05.2021
Hallo W.P., besten Dan für die sehr gute und ausführliche Antwort!!! Das hilft sehr. Eine C20-Entlagung ist bei meiner Service-Batterie recht nah an der Realität. Wahrscheinlich bin ich meist drunter. Ergo müsste die Nominal-Kapazität dann auch tatsächlich zur Verfügung stehen, bzw. der Peukert-Effekt vernachlässigbar sein. Was mich noch interessieren würde, ist die Auswirkung höherer DOD (70% oder 80%) auf die Zahl der Ladezyklen: Wieviele Ladezyklen verliere ich dadurch? Bei meinen Effekta-Batterien habe ich nach 7 Jahren keine 150 Ladezyklen verbraucht (Der Philippi PSM misst das alles). Wenn ich also mit 75 % DOD nur noch auf 100 Ladezyklen komme, wäre das "verschmerzbar".
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 07.05.2021
Hallo Georg, die Frage kann ich nicht beantworten, denn dazu gibt es von VETUS keinerlei Angaben.
Frage:
Benutzerbild von Mayk S.
Mayk S. fragte
am 26.04.2021
Deutsch
Moin. Habe mir gerade die Vertuschung 70 Ah SMF Marine besorgt. In welchen Modus lädt man diese Batterie ?? Im normalen oder AGM Modus?? VG M.Sommer
Antworten:
Benutzerbild von Mayk S.
Mayk S. antwortete
am 26.04.2021
Nicht Vertuschung sondern Vestus.
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 28.04.2021
Hallo Mayk, Sie haben keine Angaben zum Ladegerät gemacht, sodass wir keinen Hinweis auf die Ladespannungen oder die Ausstattung des Gerätes haben. Daher kann ich nur oben in der Produktbeschreibung unter dem Punkt "Hinweise zur Nutzung" auf die herstellerseitigen Empfehlungen zum Laden der Batterien verweisen. Demnach sollten Sie ein Ladegerät mit IUOU-Kennlinie verwenden, bei dem die Ladespannung bei 20°C Batterietemperatur zwischen 13,9 bis 14,8 Volt liegen darf und für die Erhaltungsladung (Dauerladung) zwischen 13,2 bis 13,8 Volt. /// Wichtig, die angegebenen Ladespannungen gelten für eine Batterietemperatur von 20°C !!! Wenn die Batterietemperatur höher sein sollte und Sie ein Ladegerät verwenden, das nicht die Batterietemperatur erfassen kann, sollten Sie die Batterie nicht mit 14,7 V laden. /// Beispiel: Angenommen, Ihre Batterie steht in 35°C warmer Umgebung (dann wird aller Voraussicht nach auch die Batterie 35° warm sein). Die Temperaturdifferenz zu 20°C ist 15 K (Kelvin, kurz K, ist die Maßeinheit zur Angabe von Temperaturdifferenzen). Ein Ladegerät mit integrierter Temperaturkompensation würde die Ladespannung je Kelvin automatisch um 30 mV reduzieren, also um (15 K x 0,03V/K =) 0,45 V.

Andere Frage

Frage:
Benutzerbild von Judith S.
Judith S. fragte
am 18.11.2017
Deutsch
Kann man die Batterie als Verbraucher oder Starter-Batterie verwenden?
Diese Frage bezieht sich auf die Artikel Nr. 22664
Antwort:
Benutzerbild von Philipp K.
Philipp K. antwortete
am 21.11.2017
Ja, entweder als Verbraucher oder als Starter Batterie
Frage:
Benutzerbild von Judith S.
Judith S. fragte
am 20.12.2017
Deutsch
Hat diese Batterie das gleiche Anzeigefenster wie meine 105Ah VETUS?
Diese Frage bezieht sich auf die Artikel Nr. 22669
Antwort:
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 21.12.2017
Nein. Dieser Typ ist damit nicht ausgerüstet. Bei Batterien dieser Größe würde ich davon ausgehen, dass sich im Bordnetz ein Voltmeter befindet, über das man den Batteriezustand auch beurteilen kann.
Frage:
Benutzerbild von Philipp K.
Philipp K. fragte
am 19.12.2017
Deutsch
Muss ich für die Batterie einen Batteriekasten verwenden?
Diese Frage bezieht sich auf die Artikel Nr. 22662
Antwort:
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 21.12.2017
Ja, das ist absolut empfehlenswert. Die Batterie ist zwar weitestgehend geschlossen, aber sie enthält flüssige Schwefelsäure. Wenn die Batterie zu stark hin- und hergekippt wird, könnte ggf. etwas Säure aus der Entlüftungsöffnung austreten. Und die Box schützt vor mechanischen Beschädigungen oder möglichen Kurzschlüssen (soweit sie einen Deckel hat).

Kundenbewertungen

Durchschnittliche Kundenbewertung

Durchschnittliche Bewertung des Preis-Leistungs-Verhältnis
Durchschnittliche Bewertung Qualität / Bearbeitung
Durchschnittliche Zufriedenheit mit diesem Produkt
Deutschland
18.05.2022
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 22664

Bei der erste Lieferung waren die Waren beschädigt. (transporteur). SVB hat sehr schnell alles neu geliefert. (Perfekt)
Deutschland
28.04.2022
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 22661

Problemlos
Alles prima
Deutschland
14.04.2022
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 22661

Wie immer, schnell und zuverlässig
Gute Batterien, wartungsfrei.
Luxemburg
04.07.2021
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 22662

Alles bestens.
Deutschland
23.04.2021
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 22664

Die letzte Vetusbatterie hielt 10 Jahre.
Deutschland
14.04.2021
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 22664

Ist in Ordnung
Habe soweit keine weiteren Anmerkungen
Deutschland
12.04.2021
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 22662

Ersatz gleiches Modell
Austausch gleiches Modell auf einem Segelboot nach sechs Jahren.
Alle Bewertungen anzeigen