Art.-Nr.
85438
EAN / Produktcode
00723193281703
Modell-Nr.
R28170
Bezeichnung
RAYMARINE - Windmessgeber ohne Kabel

SVB empfiehlt zu diesem Artikel

Produktbeschreibung

​Der Windmessgeber von Raymarine liefert zuverlässig und präzise Daten über die Windrichtung und Windgeschwindigkeit. Der Windmessgeber verfügt über einen kurzen Arm und wird ohne Anschlusskabel geliefert.

Kompatible Geräte:
  • Raymarine i60 Wind
  • Raymarine i40 Wind
  • Raymarine Konverter iTC-5
  • Raymarine ST60+ Wind
  • Raymarine ST60 Wind
  • Raymarine ST40 Wind

Das sagen andere SVB Kunden

Zu 100% echte Bewertungen
Michael I.
Flagge von Deutschland Verifizierter Kauf
Alles top, gerne wieder
Wolfgang M.
Flagge von Deutschland Verifizierter Kauf
sehr gute Qualität
gut dass man den Geber auch ohne Kabel bekommt
Markus S.
Flagge von Schweiz Verifizierter Kauf
habe einen alten Windmesser von Raymarine ersetzt, aufstecken zuschrauben fertig!
bis jetzt funktioniert er perfekt. (ca. 6 Wochen) mehr kann ich noch nicht berichten.

Produkt bewerten

Wie bewerten Sie dieses Produkt?
Enttäuscht
Entspricht nicht meinen Erwartungen
Schlecht
Einige Erwartungen wurden erfüllt
OK
Erfüllt meine Erwartungen gerade noch
Gut
Erfüllt meine Erwartungen mehrheitlich
Ausgezeichnet
Erfüllt meine Erwartungen voll und ganz
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten

Kunden fragen Kunden

Fragen Sie andere SVB-Kunden, die dieses Produkt bereits bei uns gekauft haben, nach Ihrer Erfahrung.

Ihre Frage wird automatisch an andere SVB-Kunden weitergeleitet. Bitte stellen Sie keine Fragen, die nur vom SVB-Team beantwortet werden können - wie z.B. der Status einer Bestellung oder die Verfügbarkeit der Produkte. Gerne können Sie unser SVB-Team auch per E-Mail unter: info@svb.de oder telefonisch unter: 0421-57290-0 kontaktieren.

  • Mehr "Kunden fragen Kunden" verfügbar in den folgenden Sprachen :
  • Flagge von Français
  • Flagge von English
  • Flagge von Italiano

Technische Anfrage

Frage:
Benutzerbild von Christian W.
Christian W. fragte
am 10.01.2020
Flagge von Deutsch Hallo, der Windmessgeber meiner ST 50 Serie ist Defekt, ist der Windmessgeber der neuen Modelreihe Kompatibel oder muss ich die Einheit komplett erneuern! Gruß Christian
Antworten:
SVB Expertenbild
Bernd G. antwortete
am 10.01.2020
Der Geber ist nicht kompatibel. Das Anemometer des aktuellen Gebers - der Windgeschwindigkeitsmesser - dreht sich bei beispielsweise 3 Windstärken schneller als der Original-Geber des ST50-Windsystems. Somit würde der neue Geber zwar eine Windgeschwindigkeit anzeigen, diese ist aber höher als die tatsächliche Windgeschwindigkeit. Da das ST50 eine Kalibrierung der Windgeschwindigkeit nicht vorsieht, ist der aktuelle Geber nicht verwendbar.
Benutzerbild von Christian W.
Christian W. antwortete
am 10.01.2020
Hallo Bernd G., danke für die schnelle Antwort!
Frage:
Benutzerbild von Gerald G.
Gerald G. fragte
am 02.08.2020
Flagge von Deutsch Hallo, ist der Geberfuß vom ST50 zum ST60 gleichgeblieben oder müßte mann diesen auch tauschen?
Antwort:
Benutzerbild von Andreas W.
Andreas W. antwortete
am 03.08.2020
Hallo, der Geberfuss ist derselbe. Ich würde aber nicht eine ST 60 Windfahne an ein ST 50 Instrument anschliessen. Die angezeigten Windgeschwindigkeiten werden nicht stimmen. ST 50 lässt sich nicht kalibrieren. Wenn die alte Windfahne nicht mehr funktioniert liegt es wahrscheinlich an Korrosion in der Steckverbindung. Wird eine neue Windfahne montiert hat sie dann wahrscheinlich wieder schnell einen Kurzschluss. War zumindest bei mir so. Am besten alles neu installieren, einschl. Kabel im Mast. Ich habe eine I70S. Wollte mir das Erneuern des Kabels im Mast mit Anschluss ersparen. War ein Fehler.
Frage:
Benutzerbild von Thomas L.
Thomas L. fragte
am 31.03.2021
Flagge von Deutsch Muss der Windgeber in eine bestimmte Richtung auf dem Mast montiert werden um eine korrekte Anzeige zu herhalten? Da der Platz erfahrungsgemäß recht knapp ist, bin ich nicht sicher ob ich in nach Vorne bzw. Hinten ausrichten muss.
Antworten:
Benutzerbild von Ulrich P.
Ulrich P. antwortete
am 31.03.2021
Nach vorne bitte montieren.
SVB Expertenbild
Bernd G. antwortete
am 06.04.2021
Der Geber sollte nach "vorn schauend" montiert werden. Diese Ausrichtung minimiert die von Mast und Segeln generierten Verwirbelungen am Geber und sorgt somit für genauere Daten, als wenn er nach hinten ausgerichtet montiert wird. Wenn von der nach Voraus ausgerichteten Montage abgewichen wird, ist der Geber in jedem Fall neu zu kalibrieren, da die Werkseinstellungen diese Monategart vorsehen.
Benutzerbild von Armin W.
Armin W. antwortete
am 25.08.2021
Ich habe den Geber gegen einen alten ausgetauscht und der war nach vorne gerichtet. Der neue Geber zeigt mir jetzt 180° verdrehte Werte an. d.h. wenn der Wind von achtern kommt, wird der Wind als von vorne angezeigt; als wenn der Geber nach achtern schauen würde. In der Betriebsanleitung finde ich keine Einstellmöglichkeit. Auch ein Vertauschen der Kabel grün/blau brachte keine Lösung. Wer weiss Rat?
Benutzerbild von Armin W.
Armin W. antwortete
am 26.08.2021
Unter Händlerkalibrierung kann der Winkel eingestellt werden.
Frage:
Benutzerbild von Axel H.
Axel H. fragte
am 10.07.2021
Flagge von Deutsch Wie so kann ich nur Kunden die Fragen stellen ? Ich hätte gerne eine Auskunft eines Fachmanns und nicht von Laien die denken Sie wüßten etwas genau! Also bitte ich die Kollegen von SVB direkt um Beratung: Ich möchte eine Radpilot von Raymarine erwerben und das angebotene Set um einen Windgeber ergänzen, passt der Windgeber Artikel Nr. 85438 zu dem Set oder benötige ich noch zusätzliche ITC wandler / Aktivgeber oder ähnliches? Ich bin von den Angaben in den Anleitungen eher verwirrt als schlau geworden. Desweiteren wollte ich den Dreifachgeber Log Lot Temp. Rayma Art Nr. 66090 zur Ergänzung einsetzten bin aber nicht sicher ob der mit dem P70S kommuniziert. Für eine Klärung dieser Fragen wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Antworten:
Benutzerbild von Sven W.
Sven W. antwortete
am 12.07.2021
Hallo Axel, gerne können Sie uns direkt Kontaktieren, unter: 0421/57290-0 oder auch per E-Mail: Info@SVB.de // Hier erstellen wir Ihnen auch gerne ein Individuelles Angebot. Ihr SVB-Team.
SVB Expertenbild
Bernd G. antwortete
am 12.07.2021
Der Windmessgeber allein hat keine Möglichkeit, direkt mit dem Autopiloten vernetzt zu werden. Entweder der Windgeber wird an ein i60-Windinstrument angeschlossen, oder er wird an den iTC-5 angeschlossen, dann ist zur Kalibrierung ein i70S-Instrument notwendig. Am iTC-5 kann auch der analoge Triducer DST800 (98594) angeschlossen werden, auch diese Daten werden über das i70S kalibriert. Beide Varianten werden mit in das SeaTalk-NG-Netzwerk des Radpiloten gebracht und können dann den Autopiloten nach dem Wind steuern lassen und geben dem Autopiloten auch Geschwindigkeitsdaten. Bevorzugen Sie die Displays der i60/i50-Serie, kann ein DST800 analog alternativ zum iTC-5 auch an einem i50-Display betrieben werden.
Frage:
Benutzerbild von Peter W.
Peter W. fragte
am 18.05.2022
Flagge von Deutsch Ist die R28170 Unit mit den Anzeigen ST70 kompatibel?
Antwort:
Benutzerbild von Arne C.
Arne C. antwortete
am 18.05.2022
Hallo Peter, wenn über den itc5 und NMEA2000/Seatalkng verbunden ja.