Art.-Nr.
19337
EAN / Produktcode
00723193730720
Modell-Nr.
E70059
Bezeichnung
Raymarine - i50 Echolot
Innerhalb von 7 Std 32 Min bestellen, Versand heute!
 

Produktbeschreibung

Dieses technisch hochwertige Echolot liefert auch bei hohen Geschwindigkeiten zuverlässige Werte. Es bietet eine konstante Anzeige auch unter extremen Bedingungen. Lieferung ohne Geber.
Technische Daten:
  • Minimal- / Maximaltiefe
  • Anzeigendämpfung
  • Audio Alarm für Flach- / Tiefwasser und Anker
  • Betrieb als Master-/Tochtergerät
  • Tendenzanzeige für Tiefe
  • Wassertiefe 0,8-180 m
  • Offset für Geber, Wasserlinie und Kiel
  • SeaTalk-Schnittstelle
  • 12 Volt Betriebsspannung

Hauptmerkmale:
  • Große Ziffern und Zahlen
  • Rote Hintergrundbeleuchtung für bessere Ablesbarkeit bei Nacht
  • SeaTalk und SeaTalkng Anschlüsse
  • NMEA 2000 (kompatible) Anschlüsse
  • Geberanschluss
  • 100 x 115 mm großes Gehäuse
  • Geringer Stromverbrauch
  • Unterstützt mehrere Datenquellen, wodurch mögliche Datenkonflikte vermieden werden
  • Frontseitige Befestigung für die leichte Installation
  • Wird mit schwarzem und grauem Rahmen geliefert

Spezifikationen

Nominalspannung 12V DC
Spannungsbereich 10-16V DC
Leistungsaufnahme Typisch <1W (nur Display) und 2,4W mit angeschlossenem Geber
Stromverbrauch 45 bis 65mA (nur Display) und 200mA mit angeschlossenem Geber
Betriebstemperatur -20°C bis +55°C
Lagertemperatur -30°C bis +70°C
Relative Feuchtigkeit bis zu 93 %
Wasserdichtigkeit IPX6
Anschlüsse 2x SeaTalkng und Geber
Kompatibel zu Marine Industrie CAN Systemen
Komformität Europe 2004/108/EC
Lieferumfang i50 Instrument, Frontrahmen, SeaTalk zu SeaTalkng Adapterkabel, SeaTalkng Spurkabel, Dichtung, Abdeckung, Dokumentation, SeaTalkng Blindkappe und 4x Schrauben

Dokumente

de-flag Anleitung
.PDF, 8,53 MB
en-flag Anleitung
.PDF, 8,52 MB
fr-flag Anleitung
.PDF, 8,54 MB
it-flag Anleitung
.PDF, 8,53 MB
nl-flag Anleitung
.PDF, 8,54 MB

Das sagen andere SVB Kunden

Zu 100% echte Bewertungen
Es liegen noch keine Bewertungen vor

Kunden fragen Kunden

Fragen Sie andere SVB-Kunden, die dieses Produkt bereits bei uns gekauft haben, nach Ihrer Erfahrung.

Ihre Frage wird automatisch an andere SVB-Kunden weitergeleitet. Bitte stellen Sie keine Fragen, die nur vom SVB-Team beantwortet werden können - wie z.B. der Status einer Bestellung oder die Verfügbarkeit der Produkte. Gerne können Sie unser SVB-Team auch per E-Mail unter: info@svb.de oder telefonisch unter: 0421-57290-0 kontaktieren.

  • Mehr "Kunden fragen Kunden" verfügbar in den folgenden Sprachen :
  • Flagge von Français

Technische Anfrage

Frage:
Benutzerbild von Ralph A.
Ralph A. fragte
am 01.09.2020
Flagge von Deutsch Gibt es für dieses Echolot (oder ein anderes in vergleichbarer Größe) einen Heckgeber? Da ich mir relativ sicher bin, dass der Rumpf meiner Sea Ray 268 WE dicker ist als 12mm, kommt der Inneneinbau des Gebers ja nicht infrage?! Und Löcher mache ich nur ungern in meinen Rumpf ;-) Im Voraus vielen Dank für gute Tipps und weitere Informationen.
Antworten:
Benutzerbild von Felix W.
Felix W. antwortete
am 02.09.2020
Hallo Ralph, alternativ zu einem Inneneinbau- oder Durchbruchgeber, kann ein Spiegelheckgeber verwendet werden. Mit dem Raymarine i50 Echolot ist zum Beispiel der Raymarine Spiegelheckgeber P66 (SVB Art.: #26281#) kompatibel.
Benutzerbild von Ralph A.
Ralph A. antwortete
am 03.09.2020
Hallo Felix, vielen Dank - das war genau die Antwort, die ich mir erhoffte. Daumen hoch!
Frage:
Benutzerbild von Christian S.
Christian S. fragte
am 01.10.2020
Flagge von Deutsch Das aktuelle System ST60 TRIDATA wird Neu mit i50 Echo und i50 Speed ersetzt. Können die vorhanden Geber (Echo, Speed) weiterhin benutzt werden und an die neuen Geräte i50 angeschlossen werden? Oder wird iTC-5 dafür benötigt?
Antworten:
Benutzerbild von Arne C.
Arne C. antwortete
am 01.10.2020
Hallo Christian, die Geber können entweder wieder an die Instrumente bei bestehender Installation oder über einen itc5 geführt angeschlossen werden
SVB Expertenbild
Bernd G. antwortete
am 01.10.2020
Bei der Kombination i50/i60 und Gebern, die am iTC-5 angeschlossen werden, sind die i50/i60 dann aber "nur" Tochterdisplays. Diese können die Daten der Geber nicht kalibrieren (z.B. Tiefen-Offset, Wind-Speed), wenn die Geber nicht direkt an die Instrumente angeschlossen werden. Wind-Geber und Log- und Lot-Geber, die am iTC-5 angeschlossen sind, können nur von einem i70S-Instrument oder einem auf LightHouse-III-Software basierenden Plotter (Axiom/Axiom+/AxiomPro/Axiom XL) kalibriert werden.
Frage:
Benutzerbild von Christian S.
Christian S. fragte
am 01.10.2020
Flagge von Deutsch Die i50- und i60-Geräte werden mit zwei unterschiedlichen Rahmen (Silber mit Rundungen, Schwarz mit Ecken) abgebildet. Muss der schwarze Eckrahmen separat als Zubehör bestellt werden?
Antwort:
Benutzerbild von Arne C.
Arne C. antwortete
am 01.10.2020
....der schwarze Rahmen ist im Lieferumfang enthalten
Frage:
Benutzerbild von Christian S.
Christian S. fragte
am 01.10.2020
Flagge von Deutsch Wenn die neuen i50- und i60-Geräte mit einem AXIOM-Plotter kommunizieren sollen, reicht dafür das STng-Kabel oder muss dafür noch eine separate entsprechende Box dazwischengeschaltet werden? Müssen die STng-Schnittstellen am i50/i60 wenn nur ein STng-Kabel angeschlossen ist terminiert werden?
Antworten:
Benutzerbild von Arne C.
Arne C. antwortete
am 01.10.2020
...Ja, das würde reichen. Wenn Du dir einmal die zu den Artikeln aufgeführten aufschlussreichen Anleitungen ansehen möchtest, dort sind diverse Anschlussbeispiele aufgeführt, die viele Fragen dahingehend von alleine beantworten.
SVB Expertenbild
Bernd G. antwortete
am 01.10.2020
Das STNG-Netzwerk von Raymarine folgt exakt der gleichen Logik wie es bei NMEA2000-Netzwerken ist und es sind die für diese Art Netzwerk aufgeführten Regeln einzuhalten. Selbst bei der Verbindung von "nur" einem i50 und einem Axiom muss ein vollständiges BackBone-System aufgebaut werden.