RAYMARINE

Autopilot EV200 Linear-Paket inkl. S100 Funkfernbedienung

Bildposition zurücksetzen
Schließen
Zurück
Bereits unterwegs zu uns
SVB Preis: 3.779,95 €
Sie sparen: 10%
4.194,69 €
Inkl. MwSt, exkl. Versandkosten.
St.
3.779,95 € Inkl. MwSt, exkl. Versandkosten.

Jetzt Hinzufügen

Ungültiger Wert

Kaufen
Verfügbare Varianten:
Art.-Nr.
93917
Bezeichnung
RAYMARINE Autopilot EV200 Linear-Paket inkl. S100 Funkfernbedienung
Betriebsspannung
12 V
max. Verdrängung
11000 kg
max. Schubkraft
295 kg
Hublänge
300 mm

Produktbeschreibung

Mit dem neuen Autopilot EVOLUTION von Raymarine ist das Selbststeuern Ihres Bootes so einfach wie noch nie zuvor. Es ist keine aufwändige Kalibrierung mehr notwendig. Dank des intelligenten EV-Sensors überwacht der Autopilot jegliche Schiffsbewegungen in alle Richtungen und passt die Steuerung automatisch an die Seebedingungen an, ohne dass der Benutzer weitere Einstellungen vornehmen muss. Ein sicheres Ankommen am gewünschten Ziel ist somit garantiert. Ein weiterer großer Vorteil des Autopiloten ist die Flexibilität im Einbau. Während Sie die Bedieneinheit möglichst dort einbauen, wo sie am leichtesten zu erreichen ist, können Sie den EV-Sensor dort montieren, wo es ihnen am besten passt. Ganz egal, ob über oder unter Deck. Es gibt keine Einschränkung bei der Montage wie bei herkömmlichen Heading Sensoren.  Der Sensorkern ist vor Wassereinbruch nach IPx6 und IPx7 geschützt. Die verschiedenen Komponenten können Sie ganz leicht über SeaTalk miteinander verbinden.
Die benötigten Kabel, ein Ruderlagengeber und ein SeaTalkNG Konverter sind im Lieferumfang enthalten. Außerdem ist der Autopilot NMEA2000 kompatibel.
Dieses Set besteht aus dem Sensor EV-1, der Antriebkontrolleinheit ACU-200, Bediengerät p70s (ideal für Segelboote), einem mechanischen Linearantrieb Typ 1, einer Funkfernbedienung S100 sowie dem Evolution Kabelsatz.

Sensor EV-1

Der EV-1 ist für mechanische und hydraulische EVOLUTION Autopilot Systeme geeignet. Das SeaTalkNG Netzwerk ermöglicht die Verbindung mit nur einem Kabel für Spannung und Daten von der EVOLUTION ACU (actuator control unit) und die Verbindung mit dem SeaTalkNG und NMEA2000 Netzwerk.

Antriebskontrolleinheit ACU-200

Die robuste ACU-200 liefert zuverlässig die Kraft für den Autopilot Antrieb und kann den SeaTalkNG Bus mit Spannung versorgen. Die ACU-200 kann Antriebe Typ 1 steuern. Inkl. Ruderlagengeber.

Bediengerät p70s

Das Bediengerät p70s wird über Funktionstasten bedient und wurde speziell für Segelyachten entwickelt. Die hochentwickelte LED-Hintergrundbeleuchtung ermöglicht brillante Farben und Kontraste bei niedrigem Stromverbrauch. Der große horizontale und vertikale Betrachtungswinkel ermöglicht das Ablesen aus nahezu allen Blickrichtungen. Das p70s arbeitet mit der LightHouse Bedienoberfläche.

Mechanischer Linearantrieb Typ 1 (12 V)

Der mechanische Linearantrieb Typ 1 von Raymarine bietet:
  • enorme Schubkraft, kurze Hart/Hart-Ruderlegezeiten und einen ruhigen Betrieb
  • geringen Widerstand, um den Einfluss auf die Steuerung zu minimieren, wenn der Autopilot im Standby ist
  • einen kräftigen Elektromotor, der mit einer ausfallsicheren Kupplung über einen zugfesten Riemenantrieb ein Planetengetriebe steuert
  • hohe Leistung bei geringer Leistungsaufnahme

Funkfernbedienung S100

Mit der kompakten Funkfernsteuerung S100 können Sie alle Raymarine-SeaTalk-Autopiloten an Bord bedienen, sogar wenn Sie sich unter Deck befinden und sich der Autopilot außer Sichtweite befindet. Die Bedienung ist einfach, und über die intuitive Menüstruktur finden Sie sofort zu allen wichtigen Funktionen. Der S100 wird über 2 AAA-Alkaline-Batterien betrieben. Funkgesteuerte Fernbedienung für Autopiloten. Plug & Play: einfache Installation in nur wenigen Minuten. Modernste und äußerst zuverlässige Funktechnologie (IEEE 802.15.4). Der S100 ist kompatibel mit allen Raymarine-SeaTalk-Autopiloten (außer SportPilot und SportPilot Plus). Lieferumfang: S100 Fernbedienung und Basisstation, SeaTalk-Anschluss mit 3-Wege-Terminal, 2 Halterungen zur Montage, Trageschlaufe, AAA-Batterien.

Netzwerk-Eigenschaften: Reichweite ab Basisstation: bis zu 10 m. Warnton, sobald die Fernbedienung das Signal der Basisstation verliert (der Autopilot schaltet dann automatisch auf Standby um). Vorregistrierung: Jede Fernbedienung wird bereits im Werk auf die Basisstation registriert. Anschluss weiterer Basisstationen für noch mehr Reichweite. Anschluss weiterer Fernbedienungen für zusätzliche Anwender (jede kann individuell eingestellt werden).

Display-Eigenschaften: 2 Textzeilen. Dotmatrix mit sehr gutem Kontrast (24 x 127 Bildpunkte). Grafische Anzeige des ausgewählten Autopilot-Modus'. Erhöhtes Profil der Standby-Taste für sichere Bedienung auch bei Nacht.

Hinweis: Ein optionaler SeaTalk1 zu SeaTalk NG Konverter sowie ein Adapter-Kabel (beide Komponenten z.B. im Konverter-Kit enthalten) werden für die Verwendung der Fernbedienung im SeaTalk NG Netzwerk benötigt.

Evolution Kabelsatz:

  • 1x SeaTalkNG Power Kabel
  • 1x SeaTalkNG Backbone Kabel (5 m)
  • 1x SeaTalkNG Spur Kabel (0,4 m)
  • 1x SeaTalkNG 5-Wege-Verteiler
  • 2x SeaTalkNG T-Stück
  • 2x SeaTalkNG Terminator

Technische Daten - Linearantrieb Typ 1

Betriebsspannung: 12 V DC
Maximale Verdrängung: 11.000 kg (24,000 lb)
Maximaler Schub: 295 kg (650 lb)
Hublänge: 300 mm (12")
Hart-/Hart-Ruderlegezeit: 11 s
Maximales Drehtmoment: 735 nm (6,500 lb.in)
Leistungsaufnahme: 18-36 W
 

Technische Daten - Sensor EV-1

Nominale Bordspannung 12 V (Stromversorgung über SeaTalkng)
Betriebsspannungsbereich 10,8 bis 15,6 V DC
Stromaufnahme 30 mA
Sensoren Dreiachsiger digitaler Beschleunigungsmesser,
Dreiachsiger digitaler Kompass und
Dreiachsiger digitaler Winkelgeschwindigkeitssensor
Datenverbindung SeaTalkng
Betriebstemperatur -20 bis +55 °C
Lagertemperatur -30 bis +70 °C
Relative Luftfeuchtigkeit max. 93%
Wasserdichtigkeit IPX6
Durchmesser 140 mm
Tiefe 35 mm (einschließlich Gehäuse)
95 mm (einschließlich Halterung)
Gewicht 0,29 kg
 

Technische Daten - Bediengerät p70s

Nominalspannung 12 V DC
Spannungsbereich 9 bis 16 V DC
Bildschirmgröße 3,5"
Display Optisch integriertes, bei Sonnenlicht lesbares LCD-Display
Auflösung 320 x 240 QVGA
Farben 16 Bit Farbauflösung (64.000 Farben)
Farbpaletten Vier Farbpaletten - 2 für den Tag, Negativschrift und rot/schwarz
LCD Helligkeit 1.200 nit
Leistungsaufnahme 1,6 Watt
Anschlüsse SeaTalk- und SeaTalkng-kompatibel mit NMEA2000-Marinenetzwerken
Betriebstemperatur -25º C bis 55º C (-13º F bis 131º F)
Lagertemperatur -30º C bis 70º C (-22º F bis 158 ºF)
Relative Luftfeuchtigkeit Maximal 93 %
Wasserfest gemäß IPX6
Konformität Europa: 2004/108/EG | Australien und Neuseeland: C-Tick Compliance Level 2
Lieferumfang Anleitung, Dichtung, Display, Sonnencover, Ersatzrahmen, Befestigungsschrauben

Dokumente

de-flag
Anleitung
.PDF, 7,62 MB
de-flag
Anleitung
.PDF, 560,71 KB
de-flag
Anleitung
.PDF, 368,88 KB
de-flag
Anleitung
.PDF, 7,62 MB
en-flag
Anleitung
.PDF, 7,61 MB
en-flag
Anleitung
.PDF, 2,32 MB
en-flag
Anleitung
.PDF, 364,20 KB
en-flag
Anleitung
.PDF, 6,82 MB
fr-flag
Anleitung
.PDF, 7,64 MB
fr-flag
Anleitung
.PDF, 372,94 KB
fr-flag
Anleitung
.PDF, 7,66 MB
it-flag
Anleitung
.PDF, 7,61 MB
it-flag
Anleitung
.PDF, 365,58 KB
it-flag
Anleitung
.PDF, 7,61 MB

Kunden fragen Kunden

Fragen Sie andere SVB-Kunden, die dieses Produkt bereits bei uns gekauft haben, nach Ihrer Erfahrung.

Ihre Frage wird automatisch an andere SVB-Kunden weitergeleitet. Bitte stellen Sie keine Fragen, die nur vom SVB-Team beantwortet werden können - wie z.B. der Status einer Bestellung oder die Verfügbarkeit der Produkte. Gerne können Sie unser SVB-Team auch per E-Mail unter: info@svb.de oder telefonisch unter: 0421-57290-0 kontaktieren.

Technische Anfrage

Frage:
Benutzerbild von Norbert B.
Norbert B. fragte
am 18.02.2021
Deutsch
HALLO . KANN ICH DIESEN AUTOPILOTEN ÜBER DEN ZEUS 2 DIREKT ANSTEUER ODER MUSS ICH DEN TRITON AUTOPILOTEN VON BG NEHMEN
Antwort:
Benutzerbild von Felix W.
Felix W. antwortete
am 23.02.2021
Hallo Norbert, Sie können mittels NMEA2000 zum Beispiel Wegpunkt- und Routendaten von dem B&G Zeus2 an den Raymarine Autopiloten übertragen. Eine vollständige Bedienung ist nur über das Raymarine Autopilot-Bedienteil oder einen kompatiblen Raymarine Kartenplotter möglich.

Kundenbewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen vor