Art.-Nr.
27056
EAN / Produktcode
4250730292183
Modell-Nr.
600444
Bezeichnung
Solarmodul SPR-120
Bauart
Rahmenmodul
Nennleistung @ 12 V
120 W
Strom bei max. Leistung (Imp)
5,98 A
Spannung bei max. Leistung (Ump)
20,1 V
Kurzschluss-Strom (Isc)
6,46 A
Leerlaufspannung (Uoc)
24,1 V
Anschlussstecker
Standard-4 (MC-4)
Befestigung
Kleben
Modulanschluss
Rückseite
Anschlussleitung
2 einzelne Leitungen
Begehbar
Nein
Länge
103,7 cm
Breite
52,7 cm
Höhe
35 mm
Lieferhinweis

SVB empfiehlt zu diesem Artikel

Produktbeschreibung

Dieses Solarmodul ist bestens geeignet für alle Anwendungen rund um die Batterieladung. Höchste Ladeströme bei kleinsten Abmessungen! Die leistungsstarke monokristalline Solarzelle vereint hohe Ladespannung bei hohen Temperaturen mit hervorragender Ladeleistung auch bei schwacher Sonneneinstrahlung. So sorgt die Nutzung verschiedener Lichtspektren zusammen mit niedrigstem Temperatur-Koeffizienten für optimale Batterieladung – bei jedem Wetter, das ganze Jahr! Die spannungsfreie Zellverbindung mit Raumfahrttechnologie sorgt für höchste Zuverlässigkeit.

  • unerreichter Zellwirkungsgrad von mehr als 20%
  • dadurch größerer Ladestrom
  • stabiler, eloxierter Aluminium-Rahmen mit Montagebohrungen
  • geeignet für alle Wetterlagen
  • extra robust durch 4 mm starkes, gehärtetes, hoch durchlässiges Solarglas
  • Spannung: 12 V
  • Lieferung inklusive 5 m langem Modul-Anschlusskabel
Hinweis: Zur einfachen Parallelschaltung von zwei Solarmodulen kann ein spezielles Adapter-Set (Artikel 22302) verwendet werden. Dieses ist bis max. 35 Ampere belastbar und muss optional bestellt werden.
Des Weiteren sind Montage-Sets separat erhältlich.

Dokumente

de-flag Anleitung
PDF, 3,16 MB
de-flag Anleitung
PDF, 1,75 MB
multi-flag Datenblatt
PDF, 227,72 KB
multi-flag Zeichnung
PDF, 138,05 KB

Das sagen andere SVB Kunden

Zu 100% echte Bewertungen
ETIENNE M.
Flagge von Frankreich
Bon produit, mais mauvais fournisseur !
Leistung wie angegeben. Leider ist das Produkt zerkratzt angekommen... Und da die Verpackung unversehrt angekommen ist, bedeutet dies, dass es zerkratzt von SVB verschickt wurde. Für ein Panel zu diesem Preis nicht akzeptabel!

Produkt bewerten

Wie bewerten Sie dieses Produkt?
Enttäuscht
Entspricht nicht meinen Erwartungen
Schlecht
Einige Erwartungen wurden erfüllt
OK
Erfüllt meine Erwartungen gerade noch
Gut
Erfüllt meine Erwartungen mehrheitlich
Ausgezeichnet
Erfüllt meine Erwartungen voll und ganz
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten

Kunden fragen Kunden

Fragen Sie andere SVB-Kunden, die dieses Produkt bereits bei uns gekauft haben, nach Ihrer Erfahrung.

Ihre Frage wird automatisch an andere SVB-Kunden weitergeleitet. Bitte stellen Sie keine Fragen, die nur vom SVB-Team beantwortet werden können - wie z.B. der Status einer Bestellung oder die Verfügbarkeit der Produkte. Gerne können Sie unser SVB-Team auch per E-Mail unter: info@svb.de oder telefonisch unter: 0421-57290-0 kontaktieren.

  • Mehr "Kunden fragen Kunden" verfügbar in den folgenden Sprachen :
  • Flagge von English

Technische Anfrage

Frage:
Benutzerbild von Roland Busch R.
Roland Busch R. fragte
am 10.09.2021
Flagge von Deutsch Nach einem Telefonat mit Phaesun, wurde ich darauf hingewiesen, das die Phaesun Solarmodule nicht in direktem Kontakt mit Salzwasser kommen sollen.Wie soll man das auf einem seegehendem Segelboot ausschließen? Erlischt dann die Garantie ? Versagen die Solarmodule Ihren Dienst nach kurzer Zeit ? Ein verunsicherter Kunde.
Antworten:
Benutzerbild von Matthias R.
Matthias R. antwortete
am 11.09.2021
Hallo Roland, Keine Ahnung was Phaesun damit meint bzw. bezwecken möchte. Aber ich kann sagen, dass ich 2 dieser Module seit diesem Jahr auf einem Heck-Geräteträger in Betrieb habe und ich kann sagen, dass sie sehr gut funktionieren. Die Module sind Wind, Regenwasser und auch in gewisser Weise Seewasser (Stritzwasser) ausgesetzt. Die elektrischen Verbinder kommen aus der herkömmlichen Photovoltaik für Hausinstallationen. Diese sind aber sowieso gegen Wasser geschützt und den ist es egal ob es Seewasser, Regenwasser oder sonst was ist. Ich denke, das größere Problem wird die UV Beständigkeit der verwendeten Kunststoffe sein. Aber wie gesagt, bei mir funktioniert es sehr gut und ich bin sehr zufrieden. Mal sehen wie das in ein paar Jahren aussieht. Liebe Grüße von Insel Rügen Matthias
Benutzerbild von Roland Busch R.
Roland Busch R. antwortete
am 11.09.2021
Hi Matthias, einzig die Sunware Module werden als Salzwasserfest angeboten.bei einer Investition von mehreren hundert Euro fragt man sich, warum andere Hersteller nirgendwo zur Salzwasserbeständigkeit in den Datenblättern etwas erwähnen.Selbst Phaesun schreibt im Datenblatt das der direkte Kontakt mit Salzwasser vermieden werden soll. Im Schadensfall / Ausfall der Panele mit Sicherheit ein Garantiestreit.Wie bereits geschrieben : Segelboot - Meer - Salzwasserkontakt, finde ich völlig normal und kann nicht vermieden werden.Mich würden Langzeiterfahrungen derer interessieren, die regelmäßig ihr Boot auf dem Meer bewegen.
Benutzerbild von Hans M.
Hans M. antwortete
am 11.09.2021
Habe die Module seit 10 Jahren und 50.000 sm auf meinem Heck Träger, ohne Probleme bei dem Modulen, lediglich die Kabel mussten nach 4 Jahren getauscht werden, das war mit den sehr schönen Anschlussboxen auf der Unterseite aber kein Problem.
Benutzerbild von Matthias R.
Matthias R. antwortete
am 11.09.2021
...ja wie ich schon vermutet habe. Es wird eher ein Problem der UV Beständigkeit werden, wie eigentlich die meisten Dinge an Bord. Aber wie Hans schon schreibt, es ist einfach zu wechseln und auch gut ausgeführt. Na und für eine gewisse Autarkie besonders bei der Stromversorgung kommt natürlich auch etwas Investition zusammen. Wichtig sind meiner Meinung nach aber nicht nur die Module , sondern auch die richtigen Regler. SVB hat mich diesbezüglich telefonisch sehr gut beraten, dort auch alles bestellt, nach Anleitung eingebaut und vom Bootselektriker überprüfen lassen. Läuft bei mir. Ich hoffe natürlich auch, dass es in 10 Jahren immer noch so positiv aussieht.
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 20.09.2021
Wir haben die Phaesun SPR Rahmenmodule mit Hochleistungs-Rückkontaktzellen seit vielen Jahren im Sortiment und in entsprechend hohen Stückzahlen verkauft. Die Module haben sich bislang im maritimen Einsatz bestens bewährt. Uns ist kein Fall bekannt, in dem Salzwasser im Modulaufbau/Laminat zu Schäden geführt hat oder zu gravierender Korrosion des eloxierten Alurahmens.
Frage:
Benutzerbild von Thomas S.
Thomas S. fragte
am 12.12.2021
Flagge von Deutsch Ich überlege 3 Module a 120 Watt anzuschaffen, welchen Laderegler empfehlen Sie dazu?
Antwort:
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 13.12.2021
Weil die einzelnen Module in Marine- oder Automotive-PV-Anlagen nicht immer gleichzeitig optimalen Lichtverhältnissen ausgesetzt sind, werden diese parallel geschaltet. Dafür geeignete Regler wären z. B. der VOTRONIC MPP430 #65610# mit dem Temperatursensor #20019# oder der VICTRON Smart Solar MPPT150/35 #41229# in Verbindung mit dem Smart Battery Sense (Temperatursensor) #41313#. WICHTIG: Durch die Parallelschaltung können hohe Ströme generiert werden. Berücksichtigen Sie das bei der Installation und verwenden Sie Kabel mit ausreichend großem Leiterquerschnitt. Vergessen Sie nicht die Sicherung in der/den PLUS-Ladeleitungen. Diese muss batterienah montiert werden.
Frage:
Benutzerbild von Andy R.
Andy R. fragte
am 25.05.2022
Flagge von Deutsch Ich habe von SVB verschiedene Hochleistungs Panel gekauft. Jetzt möchte ich grössere dazu kaufen. Ich habe 2 Panel he 100 Watt links und rechts vom Geräte Träger und 1 x 100 auf Dem Geräte Träger and UND 1 x 160 Watt Auch auf Dem Geräte Träger. Jetzt möchte ich 2x160 oder grosser, he nach Masse, auf Dem Geräte Träger montieren. Ein Fachhändler teilte Mir Aber MIT, Dass Solaranlagen NUR GLEICHE PANEL WATT GRÖSSEN fur saubere Stromübertrag Ng in die Regler und von dort in die Batteries verlangen. Ich dürfen nicht verschiedene Grossen mischen. Das verunsichert mich sehr. Wie ist Ihre Meinung. Ich möchte eure Phaesun Module, könnte ich Aber andere Hersteller Auch anschliessen?
Antworten:
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 02.06.2022
Von der Verwendung verschiedener Solarmodule in einer Solaranlage wurde Ihnen abgeraten, weil es bei der Parallelschaltung von unterschiedlichen Modulen zur Verringerung der Spannung bzw. bei einer Reihenschaltung zur Verringerung des Stromes kommen kann, was gleichbedeutend mit einer geringeren Gesamt-Anlagenleistung ist. Obwohl von der Verwendung unterschiedlicher Module abgeraten wird, ist es möglich, diese gemeinsam in einer Solaranlage zu betreiben. Auch wenn dabei nicht das Leistungsmaximum aller Module ausgeschöpft wird und die Gesamtleistung geringer ausfallen wird, kann das Resultat durchaus akzeptabel sein.
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 02.06.2022
In einer Reihenschaltung (in einem Strang) von baugleichen Solarmodulen erzeugen alle Module den gleichen Strom, der in der Reihenschaltung von Modul zu Modul fließt**. Dadurch ist der Gesamtstrom genauso groß, wie der Strom eines einzelnen Moduls, während die Gesamtspannung des Strangs die Summe der Spannung aller Module ist. (Mein Tipp: Achten Sie bei der Auswahl des Ladereglers darauf, dass der Wert der max. zulässigen Modul-Leerlaufspannung Uoc bzw. Voc nicht überschritten wird!) ===> WICHTIG: Bei der REIHENSCHALTUNG VON UNTERSCHIEDLICHEN MODULEN wird der Strom aller in Reihe geschalteten Module durch das Modul mit dem geringsten Imp begrenzt. /// In einer Parallelschaltung von baugleichen Solarmodulen**, ist die Gesamtausgangsspannung der Solaranlage gleich der Spannung eines einzelnen Moduls, während der Gesamtausgangsstrom die Summe der Ströme ist, die von jedem Modul generiert werden. ===> WICHTIG: Bei der PARALLELSCHALTUNG VON UNTERSCHIEDLICHEN MODULEN wird die Gesamtspannung durch das Solarmodul mit der niedrigsten Vmp bestimmt. /// ** Das gilt bei gleichen Betriebsbedingungen wie Temperatur, Helligkeit oder Beschattung für alle Module.
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 02.06.2022
Wer unterschiedliche Module verwenden will, sollte wissen, wie sich diese je nach Art der Zusammenschaltung (in Reihe oder parallel) gegenseitig beeinflussen, was die auf dem Typenschild angegebenen elektrischen Parameter (Leistung/Watt, Spannung Ump bzw. Vmp/Volt, Strom Imp/Ampere) bedeuteten bzw. wie man mit diesen Werten rechnet. Mit diesem Wissen kann man jedes einzelne Modul in einer Anlage sorgfältig beurteilen und erkennen, ob es in wirtschaftlicher Weise zur Steigerung der Anlagenleistung beitragen wird.
Frage:
Benutzerbild von Hilmer G.
Hilmer G. fragte
am 17.07.2022
Flagge von Deutsch Ich möchte ein (Phaesun-)Modul quer auf dem Geräteträger am Heck montieren; der Geräteträger hat dafür ein oberes einzelnes 25mm-Rohr. Das Modul möchte ich in der Neigung einstellen können: also mittig mit Rohrschellen und außen mit justierbaren Leinen. Kann jemand etwas zur nötigen Unterkonstruktion der Module sagen?
Antwort:
SVB Expertenbild
Holger L. antwortete
am 18.07.2022
Guten Morgen Herr Hillmer, zur Unterkonstruktion selber kann ich leider nicht viel sagen, aber unsere Rahmenmodule bestehen aus einem Alurahmen mit Hohlkammerprofil, so dass man halt auch Borhrungen im Rahmen vornehmen kann Diese bitte immer mit einem Stück Holz absichern, damit Sie nicht ! ins Laminat bohren !! Ich hoffe das hilft Ihnen weiter.