NOVITEC

Megapulse - Batterie-Pulser / 12 V / Marine Version

26 St. am Lager
SVB Preis: 79,95 €
Sie sparen: 11%
89,95 €
Inkl. MwSt, exkl. Versandkosten.
St.
79,95 € Inkl. MwSt, exkl. Versandkosten.
Kaufen
Verfügbare Varianten:
Art.-Nr.
15692
EAN / Produktcode
4260024380090
Modell-Nr.
655000032M
Bezeichnung
Megapulse - 12V Batterie-Pulser / Marine Version / / aktiv ab 13,6 V Batteriespannung

Produktbeschreibung

Die Lebensdauer und Zuverlässigkeit von herkömmlichen Batterien lässt sich wesentlich erhöhen. Im Gegensatz zu bisher bekannten Verfahren mit Pulsladung oder chemischen Zusätzen wird die Batterie-Nenn-Kapazität mit einem sog. Batteriepulser wieder hergestellt bzw. erhalten. Das Verfahren ist ein "Abfallprodukt" der Satellitentechnik, seit Jahren beim amerikanischen Militär im Einsatz und mittlerweile auch in Europa bekannt. Entsprechende Geräte werden von verschiedenen Herstellern angeboten. Wir haben ganz bewusst die MEGAPULSE ins Sortiment genommen, da diese Geräte innerhalb eines exakt definierten Spannungsbereichs arbeiten. Beim Überschreiten eines Schwellwertes wird die Pulsfunktion aktiviert, beim Unterschreiten geht das Gerät in einen Bereitschaftsmodus mit vernachlässigbar geringer Stromaufnahme.

Die Herausforderung: In jeder Blei-Säure-Batterie entsteht bei der Entladung Sulfat!

Die Praxis zeigt: Starter-Batterien sind durchschnittlich nach 4 Jahren defekt, Traktions-/stationäre Batterien nach durchschnittlich 7 Jahren. In 90% der Fälle führt Sulfatierung zum Batterietod (entsprechende Kristall-Bilder gibt es auf diversen Websites im Internet oder bei NOVITEC). Sulfatierung entsteht immer, wenn eine nicht vollständig geladene Batterie in Ruhe gelassen bzw. nicht vollständig geladen wird.

Die Lösung: Vom Prinzip einfach; auf elektronischem Wege beim Laden der Batterien eine Desulfatierungs-Unterstützung mit speziellen Impulsen.

Die Vorteile: Immer optimale Batterieleistung verfügbar, Steigerung der Systemzuverlässigkeit, Verlängerung der Batterie-Lebensdauer bis zum Fünffachen.

Anwendungsbereiche: Jegliche Bauarten von Blei-Säure-Akkus lassen sich regenerieren, auch Gel-Batterien (hier dauert die Desulfatierung ggf. etwas länger). Ob Batterien im Oldtimer, PKW oder Caravan bzw. LKW, Boot oder Arbeitsgeräten, es funktioniert!

Erfahrungen: Die Erfahrung zeigt, dass es Anwendungen mit Batterie-Pulsern gibt, bei denen erst nach etlichen Wochen eine merkliche Erholung der Batteriekapazität feststellbar ist, insbesondere bei den großen Traktionsbatterien.

Generell gilt: Die Pulser-Systeme arbeiten batteriespannungsabhängig. Die Batterie-Kapazität hat Einfluss auf die erforderliche Arbeitsdauer des Pulsers, d.h. je höher die Kapazität (Ah), desto länger dauert die Desulfatierung. Bedenken Sie aber, dass der MEGAPULSE keine Wunder vollbringen kann. Anderen Schäden, wie z. B. einen Zellenkurzschluss, Bleischlammablagerungen am Boden der Batterie oder mechanische Defekte kann er nicht zurückbilden.

Einbau und Funktion: Der Batteriepulser wird an einer geeigneten, sauberen Batteriefläche mit selbstklebenden Klettstreifen, mit doppelseitigem Klebeband oder ggf. mit Kabelbindern fixiert. Der rote Draht wird direkt am Batterie-Pluspol angeschlossen, der schwarze direkt am Minuspol.
Eine Kontroll-LED leuchtet, sobald der Batteriepulser in Betrieb ist, d. h. Pulse abgibt. Der Pulser wird automatisch in den Bereitschaftsmodus geschaltet wenn die Batterien die Nennspannung unterschreiteten.

Sonderausführung: "12-V-Marine-Version"
Die höhere Aktivierungsspannung von 13,6 Volt ist gerade für Segelyachten interessant, die auf Langfahrt sind und letztendlich um jede Ah ringen. Der MEGAPULSE ist ausschließlich bei einer vorhandenen Ladespannung aktiv, also auch mit Solarmodul oder Windgenerator. Nach Wegfall der Ladespannung geht der Pulser sofort wieder in den Bereitschaftsmodus. Der Ladezustand der Batterien bleibt erhalten und wird nicht durch einen fortlaufenden Pulsvorgang belastet.

Schlussbetrachtung: Schauen Sie in die Bewertungen; viele zufriedene Kunden sprechen für den Einsatz eines Batteriepulsers!

  • Ein-/Ausschaltschwelle
    Art. 15692: 13,6 / 13,2 V, +/- 0,4 V
  • Frequenz sicher und stabil bei ca. 8000 Hz
  • Direktanschluss über zwei Einzeladern,
    rot = PLUS, schwarz = MINUS,
    Länge ca. 45 cm, ausgerüstet mit Gabelkabelschuhe, Gabelweite 8 mm
  • Abmessungen (L x B x H) ca. 100 x 93 x 30 mm
  • Aussparungen für Schraubbefestigung,
    Rastermaß 85 x 60 mm,
    max. Schraubendurchmesser 5 mm

Unser Hinweis zu 24-V-Anwendungen
Bei den Dokumenten finden Sie die Anleitung des Herstellers.
Auf Seite 2 sehen Sie die empfohlenen 24V-Anwendungen - leider bleiben hier Fragen offen.
Ergänzend dazu:

  1. Das linke Bild ist die Optimal-Lösung - jede 12V-Batterie erhält einen eigenen 12V-Pulser (Art. 15689 - aktiv ab 12,9 V oder 15692 - aktiv ab 13,6 V).
    Die Pulser-Anschlussleitungen werden nicht verlängert und direkt an die Batterien angeschlossen.
    In dieser Schaltung gibt es keine äußeren Einflüsse, welche die Funktion des Pulsers beeinträchtigen könnten.
  2. Beim rechten Bild könnten mögliche negative Eigenschaften der Installation die Funktion beeinträchtigen.
    Die Verwendung des 24V-Pulsers (Art. 15690) ist nur dann empfehlenswert, wenn die Batterien direkt nebeneinander stehen. Zwangsläufig ist dann das Verbindungskabel zwischen den Batterien kurz! Dieses Kabel samt Kabelschuhen sowie die Polklemmen/Batterieanschlüsse müssen sehr hochwertig und einwandfrei sein.
    Auch in dieser Konstellation sollten die Pulser-Anschlussleitungen nicht verlängert werden.
    Warum das alles? Ganz einfach: Irgendwelche Übergangs- oder Leitungswiderstände sind kontraproduktiv und können die Wirksamkeit des Pulsers einschränken.

Dokumente

de-flag Anleitung
PDF, 283,98 KB
de-flag Test
PDF, 237,25 KB
Art.-Nr.: 15689,15690,15692
de-flag Test
PDF, 393,80 KB
Art.-Nr.: 15689,15690,15692
de-flag Test
PDF, 2,03 MB
Art.-Nr.: 15689,15690,15692
de-flag Test
PDF, 2,36 MB
multi-flag Anleitung
PDF, 529,63 KB

Das sagen andere SVB Kunden

Zu 100% echte Bewertungen
Timo P.
Flagge von Deutschland Verifizierter Kauf
Gute Idee, macht guten Eindruck
Scheint prima zu sein, allerdings noch nicht verbaut, also noch keine tatsächlichen Erfahrungen
Michael W.
Flagge von Deutschland Verifizierter Kauf
Sehr gutes Produkt, schnelle Lieferung.
Wir setzen Megapulser schon seit vielen Jahren ein. Probieren jetzt die Marine-Version.
Anonym
Verifizierter Kauf
noch nicht eingebaut, exakte und prompte Lieferung
Alle Bewertungen anzeigen

Produkt bewerten

Wie bewerten Sie dieses Produkt?
Enttäuscht
Entspricht nicht meinen Erwartungen
Schlecht
Einige Erwartungen wurden erfüllt
OK
Erfüllt meine Erwartungen gerade noch
Gut
Erfüllt meine Erwartungen mehrheitlich
Ausgezeichnet
Erfüllt meine Erwartungen voll und ganz
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten

Kunden fragen Kunden

Fragen Sie andere SVB-Kunden, die dieses Produkt bereits bei uns gekauft haben, nach Ihrer Erfahrung.

Ihre Frage wird automatisch an andere SVB-Kunden weitergeleitet. Bitte stellen Sie keine Fragen, die nur vom SVB-Team beantwortet werden können - wie z.B. der Status einer Bestellung oder die Verfügbarkeit der Produkte. Gerne können Sie unser SVB-Team auch per E-Mail unter: info@svb.de oder telefonisch unter: 0421-57290-0 kontaktieren.

  • Mehr "Kunden fragen Kunden" verfügbar in den folgenden Sprachen :
  • Flagge von Français

Technische Anfrage

Frage:
Benutzerbild von Walter H.
Walter H. fragte
am 09.01.2022
Flagge von Deutsch Die Anleitung sagt, das Gerät müsse beidpolig abgesichert werden. - Welche Sicherung ist zu verwenden? - Wenn man In-Line-Sicherungshalter verwendet, beeinflusst das zwangsläufig die Länge der Anschlusskabel. Die scheint aber lt. Anwendung wichtig zu sein (45 cm). Wie soll ich vorgehen?
Antwort:
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 13.01.2022
Top-Antwort
Jede Anschlussleitung des Pulsers ist ca. 45 cm lang. Verwenden Sie einen verschlossenen Sicherungshalter, schließlich sitzt der im direkten Umfeld der Batterie, wo unter Umständen mit einem explosiven Wasserstoff-/Sauerstoff-Gasgemisch (Knallgas) zu rechnen ist. Geeignet ist z.B. #47018#. Montieren Sie an einem Anschlussdraht des Sicherungshalters einen Ringkabelschuh, den Sie direkt an die Batteriepolklemme anschließen können. Geeignet sind #63737# für Polklemmen mit M6 Schraube/Bolzen, #63738# für M8 oder #63758# für M10. Kürzen Sie die Anschlussleitung des Megapulse bedarfsgercht und verbinden Sie die gekürzte Leitung mit dem zweiten Anschlussdraht des Sicherungshalters. Als Verbinder dient #63732#. Eine 2 A Sicherung #15847# ist vollkommen ausreichend.