Art.-Nr.
80241
EAN / Produktcode
0797776914647
Bezeichnung
NASA - Clipper V2-Windmessanlage inkl. Windgeber
Breite
11 cm
Hintergrundbeleuchtung
Rot
Farbdisplay
Nein
inkl. Geber
Ja
Einbaubreite
85 mm
Einbauhöhe
65 mm
NMEA2000
Nein
NMEA0183
Ja

Produktbeschreibung

Das CLIPPER Wind V2 bietet eine grafische 360°-Anzeige der Windrichtung. Geschwindigkeitsanzeige einstellbar in kn, m/s, Mph, Vorausrichtung einstellbar, einstellbare Dämpfung der Windgeschwindigkeit. Lieferung mit sehr stabiler V2-Masteinheit für Windrichtung und -geschwindigkeit, inklusive 20 m Kabel.

NMEA0183 Belegung

NASA Clipper Wind NMEA0183

Dokumente

en-flag Anleitung
PDF, 2,27 MB

Das sagen andere SVB Kunden

Zu 100% echte Bewertungen
Tomas B.
Flagge von Litauen Verifizierter Kauf
Sehr schnell und in gutem Zustand.
Malte Walter H.
Flagge von Deutschland Verifizierter Kauf
As soon as a product is called "Marine", "Yacht" or "Boat" ....... it tripples the price!
Claus-dieter H.
Flagge von Deutschland Verifizierter Kauf
Im Test am Gartenzaun ... Sturm Zeynek hinterließ 'Spuren'
Gut gerüstet in die neue Saison ... gekauft, am Labornetzteil angeschlossen, am Zaun montiert ...
und am Morgen bestand die Anzeige nur noch aus 2 kleinen Balken 'Nichts mit 35 kts Wind aus West'. Irgendetwas muss den 'Microcomputer' aus der Bahn geworfen haben -- 'Jeder Boot tut gut'. AusschaltenEinschalten ... geht wieder.

Seitdem ist alles wieder in Ordnung. Ich werde wohl noch einmal den Föhn oder den Kompressor mit 'Luftpistole' bemühen, ob vielleicht Windstärke 12 (in Böen) das Fehlverhalten auslöst.

Vielleicht ist das Verhalten aber auch gewollt und bedeutet '2 Bier in der Kneipe' ... denn bei dem Wetter (Zeynep) geht man ja nicht segeln ;-).

Preis hoch ... aber vielleicht auch angemessen mal sehen, wie lange der Kunstoff der UV Strahlung (und dem Wind) widersteht und das 'Ding' funktioniert.
Alle Bewertungen anzeigen

Produkt bewerten

Wie bewerten Sie dieses Produkt?
Enttäuscht
Entspricht nicht meinen Erwartungen
Schlecht
Einige Erwartungen wurden erfüllt
OK
Erfüllt meine Erwartungen gerade noch
Gut
Erfüllt meine Erwartungen mehrheitlich
Ausgezeichnet
Erfüllt meine Erwartungen voll und ganz
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten

Kunden fragen Kunden

Fragen Sie andere SVB-Kunden, die dieses Produkt bereits bei uns gekauft haben, nach Ihrer Erfahrung.

Ihre Frage wird automatisch an andere SVB-Kunden weitergeleitet. Bitte stellen Sie keine Fragen, die nur vom SVB-Team beantwortet werden können - wie z.B. der Status einer Bestellung oder die Verfügbarkeit der Produkte. Gerne können Sie unser SVB-Team auch per E-Mail unter: info@svb.de oder telefonisch unter: 0421-57290-0 kontaktieren.

  • Mehr "Kunden fragen Kunden" verfügbar in den folgenden Sprachen :
  • Flagge von English
  • Flagge von Italiano
  • Flagge von Français

Technische Anfrage

Frage:
Benutzerbild von Volker S.
Volker S. fragte
am 08.11.2019
Flagge von Deutsch Bei liegt ein Kabel RG50 und RG 253 im Mast. Geeignet oder muss ein Neues gezogen werden? Vielen Dank
Antworten:
Benutzerbild von Arne C.
Arne C. antwortete
am 11.11.2019
Hallo Volker, ?!?!? weder noch, das beiliegende Kabel muss zur Funktionsherstellung eingebracht werden
Benutzerbild von Volker S.
Volker S. antwortete
am 11.11.2019
Erstmal vielen lieben Dank. Das ist natürlich blöd. Es besteht nazu absolut keine Möglichkeit ein neues Kabel zu ziehen. Ich muss das Kabel von meiner 20 Jahre alten VDO Windmessanlage nutzen oder hoffen, das ich mir Bluetooth doch zurecht komme.
Benutzerbild von Thomas R.
Thomas R. antwortete
am 22.06.2020
Natürlich können sie ihr vorhandenes Kabel nutzen. Wichtig ist das sie 2 intakte adern + Schirm zur Verfügung haben (also insgesamt 3 Leiter). Sie müssen dann nur den originalen Stecker für den Windsensor am originalen Kabel abschneiden und an ihr altes Kabel anlöten.
Frage:
Benutzerbild von Karl-Heinz M.
Karl-Heinz M. fragte
am 06.12.2019
Flagge von Deutsch vorausrichtung einstellbar. Was bedeutet das? Muss ich quasi den jeweiligen kurs manuell eingeben?
Antworten:
Benutzerbild von Arne C.
Arne C. antwortete
am 06.12.2019
Hallo Karl-Heinz, das bedeutet, das einmalig nach Montage die Windfahne (Richtung) bei exakter Ausrichtung in Stellung nach vorne zum Bug, am Display auf voraus/0/oben gestellt werden muss.
Benutzerbild von Max V.
Max V. antwortete
am 06.12.2019
Ich hab das Ding dieses Jahr montiert. Wenn man den Windgeber genau mit dem Arm zum Bug montiert dann stimmt die Vorrausrichtung schon ab Werk. Wenn nicht dann muss einer im Masttop den Geber nach vorraus richten und so halten, und einer muss unten am Gerät zwei Pole kurz miteinander verbinden. So wird die neue Vorrausrichtung gespeichert. Klingt schwieriger als es ist.
Frage:
Benutzerbild von Jürgen K.
Jürgen K. fragte
am 27.05.2020
Flagge von Deutsch Hallo, wir haben diese Windmessanlage seit Jahren in Betrieb, und sie hat einwandfrei funktioniert, bis vor 2 Wochen. Sie zeigt die Windgeschwindigkeit richtig an, und auch die Windrichtung wenn dieser von BB kommt. Windrichtung aus SB zeigt er genau um 180 ° verkehrt an. Wir haben die Anlage mehrfach kalibriert, ohne Erfolg. Kennt jemand dieses Problem ?
Antwort:
Benutzerbild von Arne C.
Arne C. antwortete
am 13.10.2020
Hallo Jürgen, sorry für die späte Rückmeldung. Bitte am Ende der Saison einmal zur Überprüfung senden, das muss man sich am Sensor einmal ansehen
Frage:
Benutzerbild von Detlef E.
Detlef E. fragte
am 17.10.2020
Flagge von Deutsch Hallo SVB Team, ich beabsichtige mir die kabelgebundene Version des NASA Clipper wind Version 2.0 einzubauen. Hierzu habe ich folgende Frage: Kann ich eine Stecker Borddurchführung einbauen, damit ich den Mast legen kann? Wenn ja, welche Steckverbindung ist dafür geeignet?
Antworten:
Benutzerbild von Monika S.
Monika S. antwortete
am 18.10.2020
Hallo Detlef, es kann eine Borddurchführung verbaut werden. Die Steckverbindung muss 3-polig sein. Würde die Steckverbindung so klein wie möglich und als wasserdichte Ausführung, je nach deinen Platzverhältnissen nehmen
Benutzerbild von Kai H.
Kai H. antwortete
am 18.10.2020
Ich habe mich für die Steckverbindung Art.-Nr. 12551 entschieden, aber noch nicht verbaut. Das Kabel ist für die Kabeltülle (4mm) zu dünn und muss daher im Durchgang verstärkt werden. Die Maßangabe 38mm ist in der Produktbeschreibung falsch angegeben, diese bezieht sich auf den Außendurchmesser der Decksscheibe und nicht auf den Kabelfurchgang.
Benutzerbild von Detlef E.
Detlef E. antwortete
am 20.10.2020
Vielen Dank für eure schnelle Antwort. Habe zur Zeit eine 4 polige Steckverbindung von ROCA für die Beleuchtung, werde diese evtl. durch eine 7 polige ersetzen, oder die 3 polige zusätzlich einbauen.
Benutzerbild von Martina B.
Martina B. antwortete
am 20.10.2020
Hier noch eine Ergänzung.. Ich habe im Frühjahr die Windanlage montiert und eine Kabeldurchführung an Deck installiert. Die Kabel sind aber so dünn, dass man es kaum bewerkstelligen kann. Schon beim Abisolieren ist es schwierig, wie Litze nicht zu verletzen oder abzureißen. So kleine Kabeldurchführungen gibt es auch gar nicht. Geht alles nur mit Trick 17 und vielen Flüchen. Ich würde die Anlage aus diesem Grund nicht mehr kaufen und auch nicht empfehlen. Ein Bekannter sagte mir, dass er sie gleiche Anlage vor einigen Jahren gekauft hat. Damals waren die Kabel dicker und die Installation war kein Problem.
Frage:
Benutzerbild von Joachim F.
Joachim F. fragte
am 03.05.2021
Flagge von Deutsch Mein Windmesser hat 3 Jahre wunderbar funktioniert. Deshalb habe ich heute den Mast gestellt und eingewassert ohne vorherige Prüfung. Nun zeigt das Display nur "On" an, nichts weiter. Obwohl die Verbindungen unten intakt sind. Naja, vielleicht ist oben am Masttop der Kabelverbinder nicht richtig gesteckt. Wenn ich die Kabel zum Sensor abklemme bleibt die Anzeige auf "On". Was bedeutet die Anzeige "On"? Vielen Dank, Joachim
Antwort:
Benutzerbild von Thomas H.
Thomas H. antwortete
am 16.09.2021
Moin Joachim, konntest Du für Dein Problem bereits eine Lösung finden? Bei uns zeigt das Display auch nur "On" an. Vielen Dank. Thomas
Frage:
Benutzerbild von Detlef E.
Detlef E. fragte
am 11.07.2021
Flagge von Deutsch Moin allerseits, habe ein Problem mit meiner NASA Clipper Windanzeige V2. Komme nicht in den Einstellmodus, was jedoch mit meiner NASA Clipper Duet, welche am gleichen Stromkreis angeschlossen ist, ohne Probleme möglich ist. Die Funktion der Illumtaste ist, was die Helligkeit angeht, gegeben. Danke für Tips wie ich da vorgehen muss. Grüße aus Weißenburg i. Bayern Detlef Eggers
Antworten:
Benutzerbild von Christoph B.
Christoph B. antwortete
am 11.07.2021
KALIBRIERUNG DER VORAUSRICHTUNG Zum Kalibrieren der Richtungsanzeige schalten Sie die Spannungsversorgung ein und richten Sie die Windfahne mit dem Gegengewicht nach vorne, genau an der Längsachse des Schiffes, aus. Verwenden Sie ein kurzes Litzenkabel oder eine Drahtbrücke, um die blaue und die schwarze Ader des Windmessgebers, durch ein kurzes Berühren der entsprechenden Klemmschrauben am Anschlussverteiler, zu überbrücken. Mit diesem Vorgang schalten Sie den Datenausgang des Windgebers kurzzeitig auf Massepotential, wodurch der Geber auf die Vorausrichtung (0°) eingestellt wird. Die Vorausrichtung bleibt nach der Prozedur im Geber gespeichert
Benutzerbild von Detlef E.
Detlef E. antwortete
am 11.07.2021
Hallo Christoph, vielen Dank für deine schnelle Antwort. Die Vorrausrichtung ist weniger mein Problem. Vielmehr wäre ein kompletter Reset von Vorteil, da ich die Dämpfung des Windmesser verändern wollte, weil mir die aktuelle Einstellung zu träge ist. Weißt du wie ein kompletter Reset möglich wäre?
Frage:
Benutzerbild von Lars K.
Lars K. fragte
am 30.06.2022
Flagge von Deutsch Ist es möglich an das NMEA 0183 Signal welches der NASA Windmessgeber an der Mastspitze liefert ein anders Gerät im Cockpit zum Beispiel Raytheom i60Wind abzuschließen. Mein NASA Clipper Wind Display hat eine Fehlfunktion es verharrt im Power up menü
Antwort:
Benutzerbild von Arne C.
Arne C. antwortete
am 16.09.2022
Hallo Lars, dem Grunde nach ja. aber es wird keine Kalibriermöglichkeit geben, bedingt durch unterschiedliche Umdrehungsgeschwindigkeit Schaufel und Windfahne Nasa zu Raytheonkomponenten