Art.-Nr.
52186
EAN / Produktcode
8022278605062
Modell-Nr.
16466015
Bezeichnung
MARCO - Trinkwasserpumpe UP2/E
Betriebsspannung
12 V, 24 V
empf. Sicherung
7,5 A
max. Förderleistung
10 l/min
Schlauchanschluss
1/2"
Schlauchanschluss
12,7 mm
Selbstansaugend
Ja
integr. Druckschalter
Ja
Trockenlaufsicher
Ja
max. Anzahl an Zapfstellen
2
Abschaltdruck
2,1 bar
Einschaltdruck
1,7 bar
Gewinde
3/8"
Länge
16,9 cm
Breite
11,6 cm
Höhe
81 mm
Gewicht
1,3 kg
Druck
2 bar
Innerhalb von 9 Std 35 Min bestellen, Versand heute!
 

Produktbeschreibung

Elektronisch geregelte Pumpe mit stufenlosem Sanftanlauf und Drehzahlregelung. Der Druck wird beim Öffnen von Wasserhähnen durch Erhöhung der Pumpendrehzahl konstant gehalten. Ein Druckausgleichstank ist nicht erforderlich, was die Montage einer Trinkwasseranlage vereinfacht und Kosten spart. Die PTFE-Zahnräder gewährleisten hohe Drücke und einen leisen Betrieb. Pulsierender Wasserstrom, Wasserschläge und Druckschwankungen in der Dusche gehören der Vergangenheit an. LED-Funktionsanzeige am Drucksensor. Multivolt 12 V / 24 V. Die Version UP2/E wird ohne Filter geliefert.

Besonders praktisch: eine blaue LED leuchtet auf, wenn kein Wasser mehr im Tank ist.

Dokumente

multi-flag Anleitung
PDF, 1,83 MB

Das sagen andere SVB Kunden

Zu 100% echte Bewertungen

41 Kundenbewertungen

4 (aus 41 Bewertungen)
100% empfehlen SVB
  • Vorteile
  • Förderleistung (1)
  • Druck (1)
  • Gewicht (1)
  • Preis-Leistungs-Verhältnis (1)
  • Qualität (1)
  • Montage/Installation (1)
  • Nachteile
  • Geräuschpegel (2)
  • Preis-Leistungs-Verhältnis (1)
Jochen H.
Flagge von Deutschland Verifizierter Kauf
Brauchwasserpumpe
Auf einem 13m Segelboot völlig ausreichend.Betriebsgeräusch deutlich angenehmer.
  • Nachteile
  • Geräuschpegel
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Dominik H.
Flagge von Schweiz Verifizierter Kauf
Trinkwasserpumpe
Sehr gute Qualität. Anschlüsse auch in Metall und nicht wie oft nur in billigem anfälligem Kunststoff.
Augustin  T.
Flagge von Österreich Verifizierter Kauf
Alles prima
Exzellenter Qualität wie immer
Alle Bewertungen anzeigen

Produkt bewerten

Wie bewerten Sie dieses Produkt?
Enttäuscht
Entspricht nicht meinen Erwartungen
Schlecht
Einige Erwartungen wurden erfüllt
OK
Erfüllt meine Erwartungen gerade noch
Gut
Erfüllt meine Erwartungen mehrheitlich
Ausgezeichnet
Erfüllt meine Erwartungen voll und ganz
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten

Kunden fragen Kunden

Fragen Sie andere SVB-Kunden, die dieses Produkt bereits bei uns gekauft haben, nach Ihrer Erfahrung.

Ihre Frage wird automatisch an andere SVB-Kunden weitergeleitet. Bitte stellen Sie keine Fragen, die nur vom SVB-Team beantwortet werden können - wie z.B. der Status einer Bestellung oder die Verfügbarkeit der Produkte. Gerne können Sie unser SVB-Team auch per E-Mail unter: info@svb.de oder telefonisch unter: 0421-57290-0 kontaktieren.

  • Mehr "Kunden fragen Kunden" verfügbar in den folgenden Sprachen :
  • Flagge von Français
  • Flagge von English

Technische Anfrage

Frage:
Benutzerbild von Christoph R.
Christoph R. fragte
am 01.10.2019
Flagge von Deutsch Moin, Ist die MARCO UP12/E selbstansaugend und wenn ja, bis zu welcher Höhe über dem Tank, resp. Leitungslänge? Falls sie nicht selbstansaugend ist, was ist zu tun, wenn der Tank leer gelaufen ist? Wie empfindlich ist die Pumpe bei Verunreinigungen? Reicht der Grobvorfilter aus, oder ist ein Feinfilter nötig? Die bisherige Installation beinhaltete einen Drucktank, kann der bestehen bleiben, oder muß er entfernt werden? Danke für die Antworten Christoph Raddatz
Antworten:
Benutzerbild von Thomas S.
Thomas S. antwortete
am 01.10.2019
Hallo Christoph, die Pumpe sollte selbstansaugend sein, ist es aber nicht bei leerer Leitung. Ich handhabe es so, dass ich die Pumpe laufen lasse und am geöffneten Hahn selber mit einem Schlauchstück ansauge. Eigentlich problemlos, und für 1x/Jahr nach der Winterentleerung ohne großen Aufwand machbar. Unter der Saison bisher keinerlei Ansaugschwächen festgestellt. Zu den Problemen mit Verunreinigungen, die von anderen beschrieben wurden: eigentlich sollte es bei Trinkwasser ja weniger vorkommen, aber ich habe trotzdem einen Feinfilter vorgeschaltet. Die integrierte Druckschaltung ist sehr feinfühlig und zuverlässig, der Anlauf der Pumpe ist sehr sanft. Insofern brauchts keinen zusätzlichen Drucktank. Aber meiner laienhaften Ansicht nach dürfte dieser auch keine Probleme machen, warum auch. Alle Angaben ohne Garantie :-) Feine Pumpe! Thomas
Benutzerbild von Vladimir K.
Vladimir K. antwortete
am 01.10.2019
Hallo Christoph, ich hab die gleiche Pumpe, mit der ich sehr zufrieden bin. Die Pumpe ist bis zu einer hydraulischen Höhe von 1,5 m selbstansaugend. Die hydraulische Höhe entspricht nicht der Höhe der Pumpe über dem Wasserspiegel im Tank, sondern ist von den Eigenschaften der Rohreitung abhängig - z. B. Länge, Teilung, Durchschnitt, Material. Ich hab die Rohrleitung 1 Meter lang und hab damit kein Problem. Der mitgelieferte Filter reicht mir jetzt, aber ich hab einen noch in der Saugleitung. Aber Vorsicht, auch der benutzte Filter und seine Mänge hat einen Einfluss auf die Saughöhe. Pumpen mit dieser Umschaltung benötigen in der Regel keinen Druckbehälter, sie ist sogar nicht erlaubt. Trotzdem empfehle ich, die Bedienungsanleitung zu lesen, die auf der Website des Verkäufers für das betreffende Produkt verfügbar ist. Ich wünsche Ihnen eine gute Hand bei der Auswahl. Vladimir
Benutzerbild von Berndt S.
Berndt S. antwortete
am 02.10.2019
Moin Herr Raddatz, die Pumpe ist nicht selbstansaugend. Das mußte auch ich feststellen und baute sie unterhalb des Wassertankbodens ein. Angießen hilft möglicherweise, wenn sie mal trocken stand. Ich empfehle einen Feinfilter vor die Ansaugseite zu setzen. Ob der Drucktank bleiben kann, sollten sie ausprobieren. Ich habe meinen ausgebaut und bin so zufrieden. Allzeit eine Handbreit!...BS.
Benutzerbild von Klaus D.
Klaus D. antwortete
am 12.10.2019
Ich habe eine Drucktank eingebaut gelassen. Wahrscheinlich ungünstig, die Pumpe läuft nach einiger Zeit immer wieder kurz an. Warum ist mir nicht klar, denn es ist reichlich Druck auf der Leitung wenn man den Hahn aufmacht. Ich werde den Drucktank ausbauen und sehen ob es sich ändert. Gruß KS
Frage:
Benutzerbild von Martin K.
Martin K. fragte
am 16.11.2019
Flagge von Deutsch Hallo, ist die Pumpe trockenlaufsicher?
Antworten:
Benutzerbild von Thomas S.
Thomas S. antwortete
am 16.11.2019
ich würde "nein" sagen: 1, wenn die LEitung trocken ist, wird bei dieser Pumpe kein Wasser angesogen. Man muss ein wenig "nachhelfen", z.B. über leichtes Vakumm am Wasserhahn oder Druck auf die Ansaugseite. 2. wenn (deswegen) kein Druck im System aufgebaut wird, schaltet die Pumpe nicht ab! Ich weiß nicht, wie lange die dann "trocken" läuft, habe ich nicht ausprobiert. Aber gesund ist das auf jeden Fall nicht. Trotzdem bin ich vollkommen zufrieden mit dem Teil!
Benutzerbild von Bernhard B.
Bernhard B. antwortete
am 18.11.2019
Lt. Hersteller soll die Pumpe nicht länger als einige Minuten trocken laufen
Benutzerbild von Pädu -.
Pädu -. antwortete
am 18.03.2020
Die Pumpe ist Trockenlaufsicher. Nach einigen Minuten ohne Wasser schaltet die Pumpe ab ohne Schaden zu nehmen. Falls die Pumpe nicht selbständig ansaugen will einfach die Entlüftungsschraube öffnen und Pumpe einschalten. Schraube zudrehen wenn Wasser austritt und fertig.
Benutzerbild von Frank T.
Frank T. antwortete
am 27.06.2020
Ja, schaltet dann ab. Siehe auch Beschreibung in der Anleitung
Frage:
Benutzerbild von Arno M.
Arno M. fragte
am 18.03.2020
Flagge von Deutsch Bei meiner Bavaria ist der Stutzen bei Gleitfahrt immer im "Freien", sodass der Schlauch ausläuft und Luft rein kommt. Wird die Pumpe damit fertig wenn jedes mal bei Wasserentnahme Luft im Ansaugschlauch ist? Die Montagestelle ist etwa 40cm über der Wasserlinie.
Antwort:
Benutzerbild von Jörg S.
Jörg S. antwortete
am 18.03.2020
mit meiner Pumpe hatte ich bisher keine Probleme, da Sie selbstansaugend ist. Durch das Rückschlagventil steht die Wassersäule und trotz Lufteinschlüsse gab es bisher keine Probleme. Die Pumpe ist empfehlenswert.
Frage:
Benutzerbild von Pädu -.
Pädu -. fragte
am 18.03.2020
Flagge von Deutsch Was hat die UP3/E für Gewindeanschlüsse? Das ist nirgends zu finden. Ich habe bei meiner UP2/E gemessen und dort sind es 3/8Zoll Gewinde, hat die UP3/E die selben Anschlüsse?
Antworten:
Benutzerbild von Dirk D.
Dirk D. antwortete
am 19.03.2020
16,5mm, das sollten 3/8 Zoll sein, passend auf standard Sanitärgewinde
Benutzerbild von Pädu -.
Pädu -. antwortete
am 21.03.2020
......Super Merci......
Benutzerbild von Frank T.
Frank T. antwortete
am 27.06.2020
Alles die gleichen Anschlüsse.
Frage:
Benutzerbild von Bernd I.
Bernd I. fragte
am 27.06.2020
Flagge von Deutsch Hallo, Wie hoch können diese Pumpen ansaugen? Vielen Dank!
Antworten:
Benutzerbild von Siegfried B.
Siegfried B. antwortete
am 27.06.2020
Bei meinem Einbau ist die Pumpe ca. 50 cm über dem Behälter. Sie funktioniert selbstansaugend und entlüftet
Benutzerbild von Frank T.
Frank T. antwortete
am 27.06.2020
Sie saugt bis 1,5 m an, siehe Anleitung.
Frage:
Benutzerbild von Andreas L.
Andreas L. fragte
am 30.06.2020
Flagge von Deutsch können Sie mir sagen ,wozu bei der UP3 das kabel mit der Beschriftung „Controlbox“ ist ? in der Doku ist nichts zu finden . Im Zubehör auch nichts. Sollten der offene Stecker isoliert werden ?
Antwort:
Benutzerbild von Sven W.
Sven W. antwortete
am 01.07.2020
Hallo Andreas, dieser RJ11 Stecker hat den Zweck optional ein Controllpanel anzuschließen. Für die Normale Druckwasserfunktion ist dieser jedoch nicht erforderlich. Der Stecker sollte vom Werk isoliert sein, auch wenn es sich hier lediglich um eine Datenleitung handelt. Ihr SVB-Team.
Frage:
Benutzerbild von René B.
René B. fragte
am 22.07.2020
Flagge von Deutsch Guten Tag liebes Team , ich habe eine defekte Pumpe am Waschbecken im Boot. Es ist KEIN Druckwassersystem , sondern die Pumpe pumpt einfach , wenn man den Fusschalter bedient ( on / off, keine Hahnabsperrung ) . Meine Frage - wenn ich eine Pumpe mit Druckschalter wie diese hier nehme ( wirkt qualitativ gut ) sollte das auch gehen , da sie anläuft , aber nie ihren Abschaltdruck erreicht , da ich ihr immer wieder den Strom abschalte ... Oder ist das schlecht für die Elektronik ? / die Frage wäre kann ich dann später auf eine "Absperrhahn umrüsten am Becken oder muss ich das sofort ??? An den alten Pumpen ist die Lautstärke extrem störend ...m, hohe Durchflussmenge ist NICHT erwünscht , da es in dem kleine Boot mit Grauwassertank , darum geht sparsam zu spülen ... anderer Tip ? 12 V Anschluss Vielen Dank René Bläser
Antwort:
Benutzerbild von Lukas H.
Lukas H. antwortete
am 22.07.2020
Dei Pumpe ist gut uns leise, aber sollte mit einem Wasserhahn betrieben werden. den Schalter baucht man dann nicht mehr.
Frage:
Benutzerbild von Martin O.
Martin O. fragte
am 08.08.2020
Flagge von Deutsch Einwinterung: Bei meiner ersten Pumpe ist die Drucksteuerung nach ein paar Jahren unsicher geworden, ging dauernd auf Störung. Ich halte Frostschäden im Sensor für möglich. Hab mir das gleiche Modell heuer wieder gekauft weil von der Funktion genial. Läuft reibungslos. Wie muss die Pumpe für den Winter vorbereitet werden? Reicht Wasser aus dem System ablaufen lassen, oder mit Frostschutzmittel spülen? Martin
Noch keine Antworten. Beantworten Sie diese Frage als Erster!

Andere Frage

Frage:
Benutzerbild von Philipp K.
Philipp K. fragte
am 18.11.2017
Flagge von Deutsch Ist ein Druckausgleichbehälter erfoderlich?
Antworten:
Benutzerbild von Felix W.
Felix W. antwortete
am 21.11.2017
Nein, hier nicht erforderlich
Benutzerbild von Thomas S.
Thomas S. antwortete
am 01.10.2019
Nein. Sehr feinfühlige integrierte Drucksteuerung, sanfter Anlauf beim Öffnen des Hahnes