Fenderleinen

Welche Leine den Fender hält, spielt keine große Rolle? Weit gefehlt: Wer schon einmal einen Kratzer in der Bordwand erleiden musste, weil der Lang-Fender nicht an seiner Position geblieben war, möchte auf gute Qualität nicht mehr verzichten. Die richtige Fenderleine kaufen zu müssen, ist beim Segeln und auf Booten generell unentbehrlich. Wir bieten Ihnen Top-Produkte unserer Eigenmarke SEATEC und der Seilerei LIROS für absolute Zuverlässigkeit an!

Wie lang und dick muss die Fenderleine sein?

-  Wichtige Eigenschaften einer Fenderleine -

Auf den ersten Blick erscheinen die Anforderungen an eine Fenderleine nicht besonders groß, denn sie muss keine substanziell lebenswichtige Aufgabe erfüllen. Wenn das Bootsseil aber gebraucht wird, muss es ordentlich halten! Beim Hafenmanöver oder am Liegeplatz schützen Fender das eigene Boot und andere vor Beschädigungen. Und wer seine kostbaren Knautschbeutel schon mehrfach aus dem Hafenbecken fischen musste, weiß ein zuverlässiges Seil sehr zu schätzen.

Fender kosten häufig ein kleines Vermögen und ihre Position an Bord eines Schiffes ist höchst unpopulär – außerhalb der Bordwand hängend, laufen sie stets Gefahr in Hafenanlagen oder den Weiten der Ozeane verloren zu gehen. Ein gutes Seil ist da die beste Versicherung dieser nützlichen Puffer. Besonders wichtig für das Handling an Bord: Abriebfest muss ein solches Seil sein, damit es an seiner Befestigung, oftmals am Drahtseil einer Reling, nicht so leicht durchscheuert. Ferner braucht es eine hohe Flexibilität und gute Griffigkeit für ein schnelles Anfertigen von Knoten mit sicherem Halt. Außerdem sollte ein Fendertampen schädlichen Einflüssen standhalten, wie der UV-Strahlung, Feuchtigkeit und Salzwasser. Auch muss er über die richtige Länge verfügen und so stark bemessen sein, dass er den Fender sicher an der vorgesehenen Position hält. Die Stärke der Fenderleine hängt zum einen von der benötigten Fendergröße ab, zum anderen vom Material: Ein geflochtenes Seil ist zwar flexibler als geschlagenes, muss dafür aber wegen der geringeren Bruchlast im Verhältnis dicker gewählt werden. (Dazu mehr im unteren Abschnitt.)

PES, PA oder PP – Material im Vergleich?

- Polyester-Leine (PES), Polyamid-Leine (PA) oder Polypropylen-Leine (PP) bieten Vor- und Nachteile -

Fenderleinen sollen dem Einfluss von Sonne und Salzwasser genauso trotzen wie dem Schamfilen (Scheuern) bei längerem Gebrauch. Dabei glänzt die Kunstfaser gegenüber Naturmaterial durch eine höhere Beständigkeit. Eine geschlagene Leine, sei es eine Fenderleine aus Polyester, eine Fenderleine aus Polypropylen oder aus Polyamid, ist im Vergleich zu geflochtener Leine bei gleichem Durchmesser ausreichend stabil. Alle drei Varianten bieten gegenüber Flechtwerk den Vorteil einer hohen Dehnung: Sie dämpfen dynamische Lasten, etwa durch Wind oder Schwell im Hafen, die natürlich auch auf einen Fender einwirken, sehr viel besser ab. Dennoch verfügen alle Kunstfasern auch über Vor- und Nachteile:

Polypropylen: Polypropylen nimmt gegenüber Polyester weniger Wasser auf und trocknet deshalb schneller. Das Material ist billiger als Polyester und schwimmfähig, dafür aber weniger abriebfest und weniger UV-beständig.

Polyester: Polyesterseile überzeugen vor allem durch Robustheit und Flexibilität gegenüber Polyamid oder Polypropylen, dafür ist die Dehnung um einiges geringer.

Polyamid: Polyamid (auch Nylon genannt) bietet im Gegensatz zu den vorgenannten Kunstfasern die höchste Dehnungsfähigkeit (bis zu zehn Prozent). Dagegen ist Nylon in der Regel etwas steifer und nimmt viel Wasser auf.

Welche Fenderleine passt zu meinem Fender?

- Wichtig: Abriebfest, mit guter Dehnung und sicheres Handling -

Der Handel bietet vielfach Komplettsortimente an, also Fender zusammen mit Leinen und gegebenenfalls Ersatzventil. In einem solchen Fall kann davon ausgegangen werden, dass die Stärke der Leine ausreichend bemessen wurde. Letztlich muss aber jeder für sich selbst entscheiden, ob er auf ein solches Angebot eingeht oder seine Auswahl im gut sortierten Fachhandel individuell zusammenstellt. Wichtig ist ein gutes Handling und das sichere Gefühl, dass Knoten und Befestigung der Belastung standhalten. Generell gilt: Je höherwertiger das Geflecht, umso geschmeidiger ist die Schnur und umso besser ist das Handling. Demgegenüber verfügt aber ein geschlagenes Seil über eine größere Dehnungsfähigkeit und ist unempfindlicher gegen Schamfilen (Scheuern). Die Tatsache, dass es zur Kinkenbildung neigt, spielt bei einer Länge von maximal zweieinhalb Metern kaum eine Rolle.

Hat man sich für ein Material entschieden, folgend weitere Überlegungen: Große Sportboote und Segelyachten benötigen auch große Fender, um das enorme Gewicht bei Bedarf abpuffern zu können. Große Fender verlangen natürlich nach einer starken Halteleine. Für Yachten mit einer Länge bis 13 Meter reichen Fenderleinen mit acht bis zehn Millimeter Durchmesser. Eine geschlagene Leine in der Stärke von zehn Millimeter trägt beispielsweise durchschnittlich zwei Tonnen Gewicht – das reicht in solchem Falle allemal. Die Länge der Leine wiederum ist abhängig von der Höhe der Bordwand. Damit die Fender flexibel befestigt werden können, und in jeder Situation ihre Aufgabe erfüllen, sollte die Leinenlänge mindestens zwischen anderthalb und zweieinhalb Meter betragen.

Mit welchem Knoten befestige ich die Fenderleine?

- Knoten oder Clip: Eine sichere Verbindung -

Die beiden gängigsten Knoten zum Befestigen der Bootsfender mit der Fenderleine sind der Palstek und der Roringstek. Eine Fenderleine mit Auge (eingespleißte Öse) ermöglicht das einfache Einschlaufen der Leine am Fender. Mit dem anderen Ende der Leine wird der Fender an Reling, Hand- oder Fußlauf, Wanten oder auch Klampen angebracht. Hierzu dient in der Regel der Webleinstek, der auch als Fenderknoten bezeichnet wird. Der Knoten sollte mit Slip geknotet werden, denn nur so lässt sich der Stek leicht wieder lösen, wenn er sich unter Last fest zusammengezogen hat. Damit dieser Knoten sicher hält, wird er gerne zusätzlich durch zwei halbe Schläge gesichert. Unser Shop hält zudem praktische Fenderhalter oder Kunststoffclips bereit. Sie ersparen den Knoten und verhindern einen Abrieb am Drahtseil der Reling. Fenderleinen für Boote der Marke SEATEC finden Sie bei uns in den Farben blau, schwarz und weiß in den Stärken 10 mm und 12 mm sowie in den Längen 1,90 m und 2,60 m.

Ergänzende Rubriken: Tauwerk, Fender und Co.

Weitere Produkte der Themenbereiche Fender, Fenderzubehör, Anlegen und Ankern sowie Yacht-Tauwerk und Nylon-Tauwerk finden Sie in den verwandten Rubriken. Bootsfender kaufen können Sie dort natürlich ebenso.

Kundenbewertungen

alle Bewertungen (129.704)
Benutzerprofilbild

Ralph S. am 27.01.2023

Von Deutschland nach US verschickt. Kam innerhalb von 2 Tagen an! Schneller als viele Haendler innerhalb der USA!!!!

Benutzerprofilbild

Manfred B. am 27.01.2023

Wie gewohnt alles perfekt

Benutzerprofilbild

Michael J. am 27.01.2023

telefonisch bestellt, schnell und vollständig geliefert. Wie gewohnt alles super! -)