Thermo-elektrische Kühlboxen für Boote

Filter Zurück
Bewertungen
Preis
Verfügbarkeit
 
Betriebsspannung
Breite
mm
Digitale Temperaturanzeige
Doppelzone 
Gewicht
kg
Höhe
mm
Innenbeleuchtung
Kühlsystem
Länge
mm
Tiefkühlung
Volumen
l
WiFi 
alle Filter
Kompakt, leicht und handlich – einfach praktisch: Elektrische Kühlboxen sind die idealen Begleiter für unterwegs. Gegenüber einer Kompressor- oder Absorberkühlbox verfügen sie über allerhand Vorteile, wenn auf Reisen im Auto, Camper, Sportboot oder beim Strandurlaub kühle Getränke oder Speisen serviert werden sollen. Sie möchten eine thermoelektrische Kühlbox kaufen? Wir halten eine Auswahl für Sie bereit und informieren weiter unten über wichtige Dinge, die Sie unbedingt beachten sollten. Erfahren Sie hier mehr über Thermo-elektrische Kühlboxen...

Wie funktioniert eine thermoelektrische Kühlbox?

- Der maximale Kühleffekt hängt von der Umgebungstemperatur ab! -

Eine Kühlbox, ganz gleich, ob im Auto, beim Camping oder beim Segeln auf dem Boot, zählt heute vielfach zur Standardausrüstung. Thermoelektrische Kühlboxen, auch als TEC-Boxen (thermoelectric cooler) bezeichnet, erfreuen sich insbesondere in unseren Breiten großer Beliebtheit. Sie sind günstig, leicht zu transportieren und es gibt sie inzwischen in allen möglichen Variationen, die von der Umhänge- oder Strandtasche über die konventionelle Kastenform bis hin zu Rucksäcken reichen. Als Minikühlschränke bieten sie ein Fassungsvermögen bis 24 l und sogar darüber hinaus. Diese Vielfalt spiegelt sich auch in der Preisspanne der angebotenen Produkte wider, die bei rund 40 Euro beginnt und bei 300 Euro endet. Damit sind diese mobilen Kühlgeräte deutlich günstiger als Absorber- oder Kompressor-Kühlboxen. 

Thermoelektrische Kühlboxen verfügen allerdings über keine Gefrierfunktion, denn ihre Kühlleistung hängt in hohem Maße von der Außentemperatur ab: Sie erreichen nur Kühltemperaturen, die 20° Celsius unterhalb der Umgebungstemperatur liegen. Sehr gute Geräte schaffen auch bis 30° Celsius. Soll die Kühlbox also in sehr warmen Regionen zum Einsatz kommen, ist sie dafür eher ungeeignet. Wenn sie allerdings in gemäßigten Klimazonen genutzt werden soll, beziehungsweise vor allem im Frühling oder Herbst, dann reicht sie vollkommen aus. 

Zusätzlicher Makel: Sie kühlen nur langsam und ein Vorkühlen der Getränke oder Speisen wird empfohlen.

Dafür kann sie etwas ganz anderes, denn die elektrische Kühlbox kühlt nicht nur, sondern kann auch warmhalten und aufwärmen. Möglich wird das durch ein sogenanntes Peltierelement, das sowohl Kälte, als auch Wärme bis 65° Celsius erzeugt. Das ist sehr praktisch, wenn Speisen warm bleiben sollen. Ihr großes Plus aber ist ihre flexible Handhabung: 

Ihr geringes Gewicht macht sie zum perfekten Begleiter für viele Gelegenheiten und die meisten Produkte verfügen standardmäßig über eine praktische Tragevorrichtung. Dazu werden sie auch immer effizienter und erreichen eine A++ Energieeffizienz-Klassifizierung. Die meisten Geräte können gleichermaßen an der 230V-Steckdose sowie an einer 12V-Buchse angeschlossen werden. Aber nicht alle Typen sind auf diese Weise ausgestattet (auf die Gerätebezeichnung AC/DC achten). Vor allem Taschen- und Rucksackvarianten verfügen oft nur über einen 12V-Stecker und können nicht ans Stromnetz der Ferienwohnung oder des Campingplatzes angeschlossen werden. Solche Gleichstrom-Kühlboxen haben allerdings den Vorteil, dass sie mit dem Zigarettenanzünder im Auto oder Wohnwagen und oftmals auch mit Akku betrieben werden können.

Welche Vorteile hat eine Thermoelektrische Kühlbox?

Vorteile:

• Kühlt und wärmt.

• Sehr robust, weil keine beweglichen Teile verbaut sind.

• Verfügt meistens über 230 Volt- und 12 Volt-Anschluss.

• Ist gut isoliert: Getränke und Speisen bleiben noch lang kalt oder warm.

• Klein und leicht, wodurch die Kühlbox einfach zu tragen ist.

• Ist relativ günstig im Preis im Vergleich zu anderen Varianten.

Nachteile:

• Nicht für den Einsatz in warmen Ländern geeignet.

• Kühlt nicht besonders schnell, Vorkühlen erforderlich.

• Leiser Ventilator, aber nicht vollkommen geräuschlos.

- Das Peltier-Kühlsystem kann auch zum Heizen genutzt werden! -

Thermoelektrische Kühlboxen erzeugen Kalt- und Warmluft mit sogenannten Peltier-Elementen. Diese elektrothermischen Wandler bestehen vereinfacht ausgedrückt aus Halbleitermetallen, die zwischen zwei dünnen Platten als Ober- und Unterseite angebracht sind. Fließt nun Strom hindurch, so entsteht eine Temperaturdifferenz zwischen der einen und der anderen Außenseite – auf der einen wird Kälte, auf der anderen Wärme abgegeben. Durch Umkehrung des Stromflusses können die Geräte nicht nur zum Kühlen, sondern auch zum Warmhalten eingesetzt werden. Kühlboxen mit solcher Funktion verfügen über eine entsprechende Steuerung am Bedienelement.

Die Umverteilung der Luft übernehmen kleine Ventilatoren. Die Peltier-Elemente selber kommen völlig ohne bewegliche Bauteile, Gase oder (Kühl-)Flüssigkeiten aus. Sie sind deshalb leiser im Betrieb als Kompressoren und vertragen auch eine Schräglage.

Verwandte Rubriken: Bordkühlschränke & Kühlaggregate für Boote

Weitere themenbezogene Produkte finden Sie in den verwandten Rubriken Kompressorkühlboxen und Absorberkühlboxen sowie passive Kühlboxen und Zubehör für Kühlboxen. Unseren Testsieger der unterschiedlichen Geräte finden Sie in dem SVB Kühlbox Test.

Kundenbewertungen

alle Bewertungen (121.061)
Benutzerprofilbild

Peter A. am 16.05.2022

Lieferung erfolgte innerhalb 24 Stunden. Wie immer. Verpackung gut und nicht zu groß. Ankündigung der Liefrung durch dhl auf die Minute genau, man kann sich darauf einstellen.

Benutzerprofilbild

Uwe L. am 15.05.2022

Okokokokokokokokokokokok

Benutzerprofilbild

Uwe L. am 15.05.2022

Problemlose Abwicklung