Gasschläuche für Boote

Gas an Bord ist ein anspruchsvolles Thema. Umso wichtiger ist es, dass Sie, bei einem eigenhändigen Austausch, wissen, was Sie tun! Sie wollen Gasschläuche für Boote kaufen? SVB liefert Ratschläge über die Eigenschaften, Materialien, Abmessungen, Anschlüsse (auch länderspezifische Anschlüsse) sowie der Verwendung von GOK-Schläuchen und bietet Ihnen günstige Gasschläuche für den Gasanschluss an Bord.

Hinweis: Bitte beachten Sie die in Ihrem Land geltenden Sicherheitsvorschriften und halten Sie diese zu Ihrer Sicherheit ein!

Gasanlagen auf neuen EG-Booten werden nach der aktuellen Norm EN ISO 10239/2017 (Kleine Wasserfahrzeuge - Flüssiggasanlagen) geregelt, deren Einsichtnahme nur gegen eine Gebühr möglich ist. In der Statistik der Bootsunfälle sind Brände, die durch elektrische Probleme verursacht werden, zwar viel häufiger als Brände, die durch Gasexplosionen verursacht werden, dennoch gibt es viele gefährliche Fehler, die bei einem Gassystem an Bord vergessen und falsch behandelt werden.

Was sind GOK-Gasschläuche?

- Gasschläuche für Segelboote und Wohnmobile -

Die deutsche DVGW-Zertifizierung (Blatt G 608 - "Kleine Schiffe - Verwendung und Prüfung von Flüssiggasanlagen") legt die allgemeinen Anforderungen an das Gassystem an Bord samt den verschiedenen Armaturen und insbesondere den Gummischläuchen fest. Die Spezifikationen und ihr Verfalls- oder Austauschdatum unterliegen strengen Vorschriften. Das renommierte Qualitätszeichen des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches hat die Konformität der hohen Standards und die Einhaltung der technischen Anforderungen für Gummischläuche und Metallarmaturen der Firma GOK, dem Weltmarktführer im Bereich der Flüssiggassysteme, bestätigt und bescheinigt, dass diese nicht nur für den Einsatz in unseren Booten oder Wohnmobilen geeignet sind, sondern auch sicher sind. Butan, Propan oder Mischgas (LPG) sind die am häufigsten verwendeten Flüssiggasarten auf dem Markt. Viele Boote in den mittleren Breitengraden des Mittelmeers verfügen hauptsächlich über das sogenannte "Sommergas". Dies wird für Camping, Wohnmobile und Yachten vereinheitlicht. Butan kann bei Temperaturen unter 0 °C nicht verwendet werden, da es nicht vergast, weshalb es in der saisonalen Freizeitgestaltung auf See und an Land in großem Umfang eingesetzt wird. Propan hingegen eignet sich besser für kalte Winter und hohe Breitengrade, da es sehr niedrigen Temperaturen standhalten kann (es vergast ab -42 Grad Celsius). Außerdem hat der Gesetzgeber zur Warnung der Anwender bei Leckagen den Zusatz eines "übel riechenden" Stoffes eingeführt, der ihn schon in sehr geringen Konzentrationen für die Nase wahrnehmbar und erkennbar macht.

Eigenschaften von GOK-Gasschläuchen:

SVB bietet Ihnen DVGW-zugelassene, flexible GOK-Gummischläuche mit korrosionsbeständigen Messingendfittings für den nautischen Bereich und einer Gewebeeinlage, die Temperaturen bis zu 30 °C standhält. Gasschläuche für mittleren Druck von etwa 10 bar werden in verschiedenen Größen von 40 cm bis 150 cm, mit gepressten (gekrimpten) Endstücken, mit einer aufgedruckten Kennzeichnung auf dem Schlauch und einem Verfallsdatum angeboten. Im Gegensatz dazu werden meterlange Rohre ohne Formstücke, welche mit Schellen befestigt sind, alle 5 Jahre ausgetauscht und vor allem regelmäßig auf ihre Dichtheit überprüft.

Nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen der ISO 10239.3 Absatz 10 muss die Druckdichtigkeit vor der Inbetriebnahme der mit Flüssiggas (Butan und/oder Propan) betriebenen Anlage nach dem Austausch/Einbau von Leitungen oder Armaturen erneut geprüft werden. In vielen Fällen ist es sinnvoll, ein Gaswarngerät wie den PILOT MINI Gasdetektor oder den PILOT TWIN Gasdetektor einzubauen, um riskante Lecks zu verhindern. Der Niederdruck-GOK-Gasschlauch wird an einem Ende an einen Reduzierregler Gasdruckregler geschraubt, der direkt an der Flasche montiert ist. Das andere Ende wird an das Kupferrohr mit 8 mm Durchmesser geschraubt, welches durch die Schott-/Wanddurchführung Gas im ganzen Boot zu unseren Kochern leitet. Die ISO-Norm 10239/2017 besagt, dass Schläuche gepanzert (mehrlagig) sein müssen und nur für die Verbindung des festen Kupferrohrs mit der Gasflasche oder dem Kocher verwendet werden dürfen.

Welche GOK-Gasleitungsanschlüsse gibt es?

- RST8, G1/4 Zoll linksgängig, Ermeto -

Die um 1930 patentierte Ermeto-Schneidringverschraubung ist bis heute die weltweit am häufigsten verwendete Schneidringverschraubung zur Verbindung von starren Metallrohren. GOK integriert doppelseitig gepresste Ermeto-Schneidringverschraubungen für den Anschluss von flexiblen Gasschläuchen an feste Kupferleitungen und 8 mm Rohrstutzen sowie G ¼ Zoll Links-Innengewinde gegen den Uhrzeigersinn. Diese finden ihre Verwendung entweder am Kocher oder an einem Druckminderer.

Welche Gasflaschenanschlüsse gibt es?

Gasflaschenadapter sind für den Anschluss an einem Druckminderer und einer Gasflasche nützlich und notwendig. Da es in europäischen Ländern von Land zu Land unterschiedliche Flaschenanschlüsse gibt, lohnt es sich, die entsprechenden Adapter mit sich zu führen.

 

SVB bietet Ihnen 4 unterschiedliche Ausführungen für Europa:

 

Gas-Anschlussadapter Typ 1: Italien und Schweiz

 

Gas-Anschlussadapter Typ 2: Italien und Griechenland

 

Gas-Anschlussadapter Typ 3: Belgien, Dänemark, Finnland, Italien, Luxemburg, Norwegen, Österreich, Portugal, Schottland, Schweden, Schweiz

 

Gas-Anschlussadapter Typ 4: Dänemark, England, Frankreich, Italien, Kroatien, Niederlande, Österreich, Schweiz, Spanien

 

Alle Typen sind auch als GOK europäisches Anschlussadapter-Set erhältlich.

Woran erkenne ich, welchen Gasschlauchanschluss ich an Bord habe?

Im Allgemeinen gibt es die Auswahl zwischen folgenden GOK-Gaschchlauchverbindungen für mittlere Druckstufen PS 10 bar:

 

1) G ¼ Zoll LH-Gewinde an einem Ende und 8 mm Ermeto-Schneidringverschraubung am anderen Ende (G ¼ Zoll und RVS 8)

2) Beidseitig G ¼ Zoll LH-Gewinde (G ¼ Zoll LH und G ¼ Zoll LH)

3) 8 mm starrer Rohrstutzen auf einer Seite und auf der anderen Seite G ¼ Zoll LH-Gewinde (RST 8 und G¼ Zoll LH)

4) 8 mm starrer Rohrstutzen auf einer Seite und auf der anderen Seite 8 mm Ermeto-Schneidringverschraubung (RST 8 und RVS 8)

 

In unserem großen Sortiment finden Sie eine Vielzahl an Schläuchen mit verschiedenen Anschlüssen sowie dazu passende Kupferrohre mit dem richtigen Zubehör für Gas an Bord. Ein kardanisch aufgehängter oder fest verbauter Kocher oder Herd kann verschiedene Gasanschlüsse haben. Je nach Hersteller und Gerät (ENO, TECHIMPEX, CAN STEEL) bieten wir ein Außengewinde G ¼ Zoll oder einen festen Rohrstutzen 8 mm.

Wann und wie muss man einen Gasschlauch wechseln?

- Die Frist und ihre Bedeutung für die Sicherheit -

In der Rubrik „Marine Line - Flüssiggasanlagen auf Booten“ auf ihrer offiziellen Website verweist die Firma GOK auf die deutsche DVGW-Vorschrift (G 608 „Kleine Boote - Verwendung und Prüfung von Flüssiggasanlagen“) für Druckregler und Schläuche und gibt an, dass diese spätestens sechs Jahre nach dem Herstellungsdatum ersetzt werden sollten. Darüber hinaus empfehlen mehrere europäische Hersteller, Schläuche bereits nach drei Jahren intensiver Nutzung auszutauschen, da die Lebensdauer ohne Berücksichtigung der Betriebsbedingungen und der Umgebung nicht im Voraus abgeschätzt werden kann. Für Niederdruckgasschläuche (nach dem Regler), die als Meterware und ohne Quetschverschraubungen verkauft werden, wird sie einmal alle fünf Jahre berechnet. Das Verfallsdatum ist auf dem Schlauch aufgestempelt, auch wenn er offensichtlich in gutem Zustand ist, sollte man dieses beachten.  Bei den verschiedenen festen Größen mit Quetschverschraubungen, wie sie bei SVB online erhältlich sind, beträgt das Verfallsdatum höchstens 7 Jahre ab dem auf dem Schlauch aufgedruckten Datum. Die von uns angebotenen GOK-Gasschläuche sind DVGW-zugelassen und haben die Kennzeichnung immer auf dem Gummi eingeprägt.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass es keine Regeln gibt, die für die Sicherheit und Effizienz solcher Bauteile zu beachten sind:

1. Jährliche Sichtkontrolle zur Überprüfung der Unversehrtheit des Schlauchs

 

2. Prüfung und Überholung entweder durch den Hersteller oder durch hoch spezialisiertes Personal für diese Art von Produkten

 

3. Verwendung von Original-Ersatzteilen und Zertifizierung von beschädigten Teilen

Was bedeuten die Markierungen auf dem Schlauch?

Gummischläuche für Flüssiggas (LPG, Propan oder Butan) sind in der Regel orangefarben (blaue, IMQ-geprüfte CAMPINGAZ-Schläuche sind zulässig), aber solche, die keine Bezugsnorm tragen, werden nicht als gültig angesehen. Die Kennzeichnung auf dem Rohr liefert die wichtigsten Informationen und muss mindestens alle 40/100 cm des Rohrs sichtbar sein. Sie besteht aus fünf Feldern, die für die Identifizierung erforderlich sind:

 

1. Die Nummer der Referenz- und Zulassungsnorm;

 

2. Der maximale Betriebsdruck in bar;

 

3. Das Maß für den Nenndurchmesser des Rohrs;

 

4. Der Name und die Marke des Herstellers und des Händlers;

 

5. Das Herstellungsjahr (im Allgemeinen für Mittel- und Hochdruckschläuche) und/oder das Verfallsdatum (für Niederdruckschläuche)

Kundenbewertungen

alle Bewertungen (128.390)
Benutzerprofilbild

Marion K. am 02.12.2022

Schnelle Lieferung

Benutzerprofilbild

Julia G. am 02.12.2022

sehr zuverlässig! Mittlerweile meine erste Adresse für Bootszubehör!

Benutzerprofilbild

Erwin F. am 02.12.2022

Gute Auswahl, schnelle Lieferung, alles bestens