lang-de
English
Nederlands
Français
Italiano
Español
Zeige alle Ergebnisse für:

Verwandte Suchbegriffe

Service Hotline: 0421-57290-0

Dorade-Lüfter

Für eine effektive Belüftung des Schiffes kommen nur Dorade-Lüfter oder solche mit einer ausreichend großen Windhutze und entsprechendem Querschnitt in Frage. Die Anforderungen an die Lüfter sind klar definiert:
 
• Transport  von möglichst viel Frischluft unter Deck, wobei Spritzwasser zuverlässig nach außen abgeleitet werden muss.
• Lüfter mit drehbaren Windhutzen lassen sich als Saug- und als Drucklüfter einsetzen.
• Bei sehr schlechten Wetterbedingungen müssen sie verschließbar sein.
• Möglichst einfach Konstruktion ohne Verschleißteile.
 
Die Leistungsfähigkeit einer Windhutze hängt von ihrem Querschnitt und von den herrschenden äußeren Windverhältnissen ab. Flache Decks- und Pilzlüfter erreichen nicht die Ventilationswirkung einer Windhutze, können aber ergänzend hinzukommen.
 
Als Richtwert für die Anzahl von Lüftern kann man von mindestens zwei für größere Kabinen (z.B. den Salon) und je einen für kleinere Räume ausgehen. Es ist darauf zu achten, dass sich verschiedene "einander zugeordnete" Lüfterpaare in ihrer Wirkungsweise ergänzen, d.h. als Saug- bzw. Drucklüfter. Sämtliche Lüfter sollten nicht zu nahe im Bereich der Decksseiten (Schwellwasser) installiert werden.
mehr Information
Windhutzen aus Weich-PVC
Produktbild
Windhutzen aus Weich-PVC
32.95 EUR Am Lager nur 32,95 €
Dorade-Lüfter FLIPPER
Produktbild
Dorade-Lüfter
Produktbild
PLASTIMO Dorade-Lüfter
115.95 EUR Am Lager ab 115,95 €
Windhutzen, Messing poliert
Produktbild
Windhutzen, Messing poliert
79.95 EUR Am Lager nur 79,95 €

Dorade-Lüfter

Für eine effektive Belüftung des Schiffes kommen nur Dorade-Lüfter oder solche mit einer ausreichend großen Windhutze und entsprechendem Querschnitt in Frage. Die Anforderungen an die Lüfter sind klar definiert:
 
• Transport  von möglichst viel Frischluft unter Deck, wobei Spritzwasser zuverlässig nach außen abgeleitet werden muss.
• Lüfter mit drehbaren Windhutzen lassen sich als Saug- und als Drucklüfter einsetzen.
• Bei sehr schlechten Wetterbedingungen müssen sie verschließbar sein.
• Möglichst einfach Konstruktion ohne Verschleißteile.
 
Die Leistungsfähigkeit einer Windhutze hängt von ihrem Querschnitt und von den herrschenden äußeren Windverhältnissen ab. Flache Decks- und Pilzlüfter erreichen nicht die Ventilationswirkung einer Windhutze, können aber ergänzend hinzukommen.
 
Als Richtwert für die Anzahl von Lüftern kann man von mindestens zwei für größere Kabinen (z.B. den Salon) und je einen für kleinere Räume ausgehen. Es ist darauf zu achten, dass sich verschiedene "einander zugeordnete" Lüfterpaare in ihrer Wirkungsweise ergänzen, d.h. als Saug- bzw. Drucklüfter. Sämtliche Lüfter sollten nicht zu nahe im Bereich der Decksseiten (Schwellwasser) installiert werden.

Die angezeigten Preise basieren auf Lieferung an diesen Ort:
Deutschland.

SVB benutzt Cookies, um Ihnen Ihren Einkauf so einfach wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahre mehr...  Ok