lang-de
English
Nederlands
Français
Italiano
Español
Service Hotline: 0421-57290-0

Warenkorb

Bootsschuhe und Seestiefel

Ob Klassiker oder lieber sportlich - bei SVB finden Sie den idealen Bootsschuh! Egal bei welchem Wetter man mit seinem Schiff unterwegs ist, der richtige Bootsschuh sorgt für einen sicheren Stand an Deck und für trockene und warme Füße. In Ihrem SVB Online-Shop haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen technischen Bootsschuhen. Kaufen Sie Ihren Deckschuh jetzt schnell und günstig online!
Boot- und Segelschuhe sind längst nicht mehr nur unter Seglern beliebt. Für die meisten großen Schuhmarken zählen Bootsschuhe heute zum Standardsortiment. Doch während diese Schuhe „nur“ straßentauglich sein müssen, weisen original Bootsschuhe für aktive Segler noch viel mehr Eigenschaften auf: Ein Segelschuh muss zu einem hohen Grad Wasser abweisen, er muss seewasserbeständig sein und seinem Träger auch bei starker Neigung und nassem Deck vor dem Ausrutschen bewahren, Ihm perfekten Grip verleiht. Außerdem muss seine Sohle so konzipiert sein, dass Sie keinen Platz für Steinchen bietet und auf keinen Fall Streifen auf dem empfindlichen Bootsdeck hinterlässt. 
Damit man Spass mit seinem Deckschuh hat, sollte er gut am Fuß sitzen, nicht rutschen und möglichst eine Sohle besitzen, die wenig Schmutz mit an Deck nimmt. Ob vom klassischen Halbschuh aus Leder, den Deckschuh aus Nylon mit einer wasserdichten Membran, den Seestiefeln aus Leder / Nylon oder den Gummistiefeln in kurz-oder Langschaft, es ist heute kein Problem mehr für sich den richtigen Bootsschuh zu finden. Moderne Bootsschuhe aus atmungsaktiven Materialien sind nicht nur leicht und gut isoliert sondern sorgen auch für ein angenehmes Fußklima, ohne dass man nasse Füße bekommt.
Aus der Seglertradition haben sich Schuhe aus seewasserbeständigem Leder gefertigt und mit einer rutsch-und abriebfesten Sohle versehen, durchgesetzt. Sie sind angenehm zu tragen. Sicherlich ein Grund, warum sie auch heute noch zu den meist getragenen Bootsschuhen gehören, die nicht nur an Bord getragen werden. Neuere aus atmungsaktiven Materialien gefertigte Schuhe oder Seestiefel sind wasserdicht und meist leichter. Für die Hochsee vor allen in kälteren Regionen lohnt sich die Anschaffung von Seestiefeln. Seestiefel aus Leder mit einem atmungsativen Material kombiniert, sorgen nicht nur für warme, sondern auch für trockene Füße.
Der Schuh: Obermaterial und Innenleben
Das Obermaterial, der Schaft, das Innere sowie die Schnürsenkel eines klassischen Decksschuhs werden aus Leder gefertigt. Immer mehr Segelschuh-Hersteller verwenden nicht mehr nur Leder, sondern auch besondere Textilien und Membranen wie Gore-Tex um die Atmungsaktivität und den Tragekomfort des modernen Bootsschuhs zu steigern. Bei hoher Aktivität an Bord raten die SVB Wassersportprofis jedoch verstärkt zu reinen Lederschuhen, denn Leder als Schuhmaterial beugt üblen Gerüchen und den unbeliebten „Schweißfüssen“ vor. Auch wenn einem das Einlaufen bei reinen Lederschuhen am Anfang Blasen an den Füßen bescheren kann, lohnen sich die Strapazen langfristig - der Schuh wird weich und wird Ihnen im Sommer als auch an nassen Herbsttagen gute Dienste leisten. Gute Bootsschuhe müssen so gefertigt sein, dass Sie zu einem hohen Grad Seewasserbeständig sind, was bedeutet, dass zum Beispiel die Ösen nicht rosten sollten.
Die Bootsschuhsohle - ein Unikat!
Das ganz Besondere an einem technischen Segelschuh ist seine Sohle. Diese besteht bei echten Bootsschuhen aus sehr biegsamen Gummi oder Naturkautschuk. Sie sollte den Deckschuh rutschfest machen, für Haftung sorgen, die Schritte des Schuhträgers federn, Wasser leicht verdrängen und natürlich Wasserdicht sein.
Vor über 70 Jahren entwickelte der Hobbysegler Paul Sperry die innovative und noch heute weit verbreitete Messerschnittsohle. Dieses Messerschnittprofil ist durch seine sehr feinen Rillen perfekt dafür geeignet Wasser zu verdrängen, einem Wegrutschen vorzubeugen und keinen Platz für das Festsetzen von Kieselsteinen zu bietet, welche das Deck des Schiffes zerkratzen könnten.
Noch vor gar nicht so langer Zeit, war es ein Muss, dass die Sohle eines Bootsschuhs aus hellem Gummi bestand, da man befürchtete, dass dunkle Sohlen Spuren an Deck des Schiffes hinterlassen. Mit der intensiven Weiterentwicklung technischer Bootsschuhe in den letzten Jahren, haben sich diese Bedenken relativiert. Heute findet man Segel- und Bootsschuhe mit farbenfrohen Sohlen die auf Grund der hohen Qualität Ihrer Gummisohle nicht abfärben, auch nicht, wenn sie blau oder sogar schwarz sind. Aber Achtung! Dies gilt nur für qualitativ hochwertige, technische Bootsschuhmodelle - modische Bootsschuhe die außerhalb des Fachhandels verkauft werden haben diesen Anspruch nicht unbedingt an Ihre Sohlen!
Kleiner SVB-Experten Tipp: Laufen Sie Ihre Schuhe vor dem ersten Benutzen an Deck unbedingt ein paar Tage „warm“. Denn ganz neue Deckschuhe können auf Grund von Wachsrückständen aus der Fertigung am Anfang noch sehr rutschig sein! Dieses gilt es erstmal abzulaufen. 
Passform und Schuhgröße von Bootsschuhen
Schuhe unterschiedlicher Hersteller und Marken fallen in Bezug auf Ihre Größe oft unterschiedlich aus. Wenn Sie zwischen zwei Größen schwanken empfehlen wir Ihnen immer, die Größere zu wählen, um auch mit dickeren Socken einen komfortablen Sitz Ihres Bootsschuhs zu gewährleisten. Außerdem verwenden Hersteller von Bootsschuhen aus unterschiedlichen Ländern andere Größenbezeichnungen. Es gibt unter anderem europäische, englische und amerikanische Größen.

SVB benutzt Cookies, um Ihnen Ihren Einkauf so einfach wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahre mehr...  Ok