2-K Bootslack

Filter Zurück
Bewertungen
Marken
Preis
Verfügbarkeit
 
für Untergrund 
Applikationsmethode
Anzahl der Komponenten
Farbe
Finish
alle Filter
Für die Bootslackierung - ganz gleich, ob über oder unter der Wasserlinie - sind robuste 2-K Lacke unübertroffen: extrem widerstandsfähig bieten sie Motorbooten und Segelyachten nicht nur zuverlässig Schutz gegen Beschädigungen, sondern verleihen der Außenhaut langanhaltenden Glanz. Hier können Sie hochwertigen 2-K Bootslack kaufen. Wir bieten Ihnen die Produkte der Marken INTERNATIONAL, EPIFANES sowie BOERO und liefern Ihnen am Ende dieser Rubrik wichtige Informationen zur Verarbeitung sowie Hinweise über Vor- und Nachteile gegenüber einem 1K-Bootslack.

2-Komponenten Polyurethan-Lack / 2K PUR Lack

- So können Sie Ihr Boot neu lackieren -

Was ist 2-K Lack für Boote?

- 2-K Lack für Aluminium, Stahl, Holz, GFK und altes GFK -

Wer sich beim Bootslack für die 2-Komponenten-Bootslack-Variante entschieden hat und einen 2-K Lack kaufen möchte, ist wirklich sehr gut beraten: Zwar sind Zwei-Komponenten-Lacke teurer als zum Beispiel Ein-Komponenten-Lacke und sie sind etwas anspruchsvoller in der Verarbeitung, aber wer sich der Aufgabe gewachsen fühlt, wird lange Freude am Ergebnis haben – sie sind kratzfest, bieten ein hohes Deckvermögen und sind widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse wie etwa durch Treibstoffe, Öle oder leichte Säuren und Laugen.

Aber was macht diese Lacke so verlässlich? Im Sportbootbereich haben sich seit vielen Jahren der sehr robuste Kunstharz-Lack durchgesetzt, welcher auf nahezu allen Untergrundmaterialien wie Aluminium, Stahl, Holz, GFK und altes GFK eingesetzt werden kann. Diese sogenannten Reaktionslacke bestehen aus einem Lösemittel (entweder Lösungsmittel oder wässrige Lösung) und einem Kunstharz wie Polyurethan (PUR-Lack), Alkydharz oder Acrylharz.

Im Härtungsprozess reagieren sie mit Luft/Luftfeuchtigkeit oder einer weiteren Komponente, dem Härter. Bei einem 1-Komponenten-Lack ist der Härter bereits enthalten, bei 2K-Lacken wird ein Härter kurz vor der Verwendung hinzugerührt. Beide Varianten sind auch sprühfähig: Bei 2K-Sprühlacken muss vor Gebrauch eine innenliegende Trennschicht zerstört und die Spraydose anschließend sorgfältig geschüttelt werden.

Zusammen mit einer passenden Bootsfarben-Grundierung, mit Haftgrund, Primer oder Haftvermittler ergibt sich eine sehr stabile Verbindung zwischen Untergrund und Lack. Hersteller bieten aufeinander abgestimmte Produkte an, die ein sehr widerstandsfähiges, sogenanntes Lacksystem ergeben. Manchmal werden Ein- oder Zweikomponenten-Systeme mit Ein- oder Mehrschicht-Systemen verwechselt. Dabei handelt es sich um zwei verschiedene Techniken: Mehrschicht-Lacksysteme bestehen aus einem Grund- oder Basislack und einem dazu passenden Deck- oder Klarlack. Auch 1-K- und 2-K-Lacke können natürlich ein- oder mehrschichtig aufgetragen werden.

1-K oder 2-K Lack?

- Bootslack 2-K und 1-K Lack im Vergleich -

Sie fragen sich, welche Vorteile 2K Lack bietet? Alle Vor- und Nachteile bieten wir Ihnen hier auf einen Blick: Gegenüber Bootsfarbe mit nur einer Komponente sind 2-K-Yachtlacke besonders hart und ihr Glanz hält länger. Sie sind unempfindlicher gegen Schläge und mechanische Belastung und halten den Einflüssen von Treibstoffen, Ölen und Salzwasser zuverlässig stand. Deshalb ist ein 2-Komponenten Bootslack besonders geeignet zum Streichen der Bilge, von Schotten oder Stauräumen. Das hat allerdings seinen Preis: Ein 2 Komponenten Polyurethan Lack (2K-PUR-Lack) ist teurer und komplizierter in der Verarbeitung. Die Trocknungszeit ist beispielsweise deutlich länger als bei der 1-K-Variante. Um zu verhindern, dass der Bootslack während des Auftrags bereits aushärtet, sollten außerdem immer nur kleine Flächen bearbeitet beziehungsweise kleine Mengen der Farbe angerührt werden. Lackierwalzen sollten nur einmalig verwendet werden und Pinsel müssen sorgfältig mit Lösungsmittel gereinigt werden – bereits beim Streichen kann Lack zwischen den Pinselhaaren aushärten und unschöne Spuren hinterlassen. Je nach Beschaffenheit und Zustand des Untergrundes müssen sehr sorgfältige Vorbereitungen getroffen werden. Angaben dazu liefern die Hersteller der Produkte.

Wie verarbeitet man 2-K Lack an Bord?

- Richtig lackieren: 2-K Bootslack verarbeiten -

Wie kann man einen 2K Lack richtig lackieren? Im Gegensatz zum Antifouling, das je nach Fahrverhalten fast nach jeder Saison erneuert werden sollte, hält ein hochwertiger Bootslack deutlich länger. Wird die Außenhaut Ihres Bootes stumpf und verliert an Glanz, oder es bilden sich kleine Risse und eine sogenannte Orangenhaut, dann ist es Zeit für einen Neuanstrich. Sie brauchen dafür einen 2-K-Bootslack (beinhaltet den Stammlack plus Härter), Lackierband zum Abkleben, Lackwalze oder Pinsel, Staubbindetuch, Entkalker oder Entfetter sowie bei Bedarf einen Verdünner.

Ganz gleich, ob Sie lediglich das Deck neu lackieren möchten oder das Unterwasser-Schiff – das Auftragen von 2-Komponentenlacken sollte nicht unter 10 °C stattfinden. Geringere Temperaturen führen zu Trocknungs- und Durchhärtungsproblemen, da die chemische Reaktion nicht stattfinden kann. Auch ein kurzzeitiger Temperatureinbruch kann zu Problemen führen. Unbedingt müssen zur Vorbereitung Staubquellen entfernt werden. Dazu kann Wasser mithilfe einer Sprühpistole Schwebepartikel in der Luft binden. Auch der Boden kann leicht befeuchtet werden, damit kein Staub aufwirbelt. Sie sollten unbedingt die Hinweise der Hersteller beachten und Schutzkleidung tragen, weil die meisten Lacke gesundheitsschädliche Lösemittel enthalten.

Bereiche, die nicht beschichtet werden sollen, müssen mit Lackierband abgeklebt werden, unbedingt auch Silikon abkleben. Anschließend wird der Untergrund sorgfältig entkalkt und entfettet und anschließend mit Wasser abgespült. Es dürfen dabei keine seifenhaltigen Reiniger oder Scheuermilch benutzt werden, sie bestehen aus Fettsäuren und eignen sich nicht zum Lösen von Fetten besonders eignet sich dafür der INTERNATIONAL Reiniger SUPER CLEANER. Die Komponenten (Lack und Härter) mischen Sie direkt vor der Verarbeitung in einem bestimmten Verhältnis nach Herstellerangaben miteinander. Ein Liter 2K Lack reicht durchschnittlich für eine Fläche von 12 m2. Es sollte allerdings nur so viel Lack angerührt werden, wie für den Arbeitsgang benötigt wird – sind beide Komponenten einmal vermischt, ist der Aushärteprozess nicht aufzuhalten. Rühren Sie die Mischung sorgfältig: lieber zu lang als zu kurz, wenigstens eine Minute.

Die maximale Verarbeitungszeit liegt bei einer 2-K-Bootslackierung bei 4 - 5 Stunden. Diese Verarbeitungszeit kann je nach Produkt unterschiedlich sein. Nur in dieser Zeit ist ein optimales Auftragen möglich. Auch wenn der Lack noch flüssig erscheint, verschlechtert sich nach Ablauf dieser Zeit die Verarbeitbarkeit und damit auch das Ergebnis. Manchmal beginnt der Lack bereits in den Pinselhaaren auszuhärten, was zu hässlichen Effekten führen kann. Pinsel oder Rolle sollten Sie vor dem ersten Auftragen einmal mit Lack ausstreichen, damit sich darauf keine Fusseln mehr befinden oder sich lockere Pinselhaare herauslösen. Hersteller empfehlen mindestens zwei dünne Anstriche, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Nach rund einer Stunde ist die Farbe staubtrocken, nach zwölf Stunden kann problemlos das Lackierband entfernt werden. Die Endhärte wird allerdings erst nach fünf bis sieben Tagen erreicht.

Der Bootslack sollte bei der Bootslackierung im sogenannten Kreuzgang aufgetragen werden: längs der optisch bestimmenden Linien beginnend (bei einem Bootsrumpf waagerecht) die Farbe nach beiden Richtungen im rechten Winkel ausgestrichen. Das Finish in der ursprünglichen Richtung bildet den Abschluss. Bei einem Einsatz eines Pinsels sollte dieser in einem Anstellwinkel von 45° mit nur leichtem Druck über die Fläche geführt werden. Das Ergebnis wird besser, wenn Sie jede Schicht leicht mit einer Schleifmaschine behandeln und entstauben. Die vorletzte Schicht sollte bereits gut ausgehärtet sein und nochmals mit einem feinen P400- oder P600-Schleifpapier behandelt werden.

Weitere Rubriken: Grundierung, Verdünnung, Pinsel und Schaumpinsel

Suchen Sie 2K Klarlack oder 2K Decklack? In weiteren Rubriken finden Sie Produkte der Hersteller INTERNATIONAL, EPIFANES und BOERO sowie alles für eine erfolgreiche Unterwasser-Bootslackierung: von der Schutzkleidung und Bootsgrundierung über Verdünnung bis zum geeigneten Pinsel und Lackwalzen.

Kundenbewertungen

alle Bewertungen (129.848)
Benutzerprofilbild

Mirko T. am 02.02.2023

Siehe oben

Benutzerprofilbild

Hagen W. am 02.02.2023

Großes Portfolio an Waren. Vernünftiger Service am Telefon. Viele Waren sofort verfügbar.

Benutzerprofilbild

Stephan L. am 02.02.2023

Zum erstenmal in vielen Jahren hatte ich ein kleines Problem mit einem bestellten Artikel. SVB hat sofort auf meine Email reagiert und nicht lange gefackelt. War dabei sehr freundlich und humorvoll. Ersatzartikel kam bereits am nächsten Tag an. Perfekt!