HEMPEL

Selbstpolierendes Antifouling ECOPOWER CRUISE

SVB Preis: 36,95 € (49,27 € / l )
Inkl. MwSt, exkl. Versandkosten.
13 St. am Lager
Art.-Nr.
50448
EAN / Produktcode
5709516023286
Modell-Nr.
72460
Bezeichnung
HEMPEL - ECOPOWER CRUISE
Antifouling-Typ
Selbstpolierendes Antifouling
Anwendungsbereich
Salzwasser, Süßwasser, Brackwasser / Mischbetrieb
Rumpfmaterial
GFK, Holz, Stahl
Applikationsmethode
Rolle, Pinsel, Spritzpistole
Biozidfrei
Ja
Zu Wasser lassen nach
30 h @ 15 °C
max. Standzeit
9 Monate
Anzahl der Schichten (empfohlen)
2 - 3

Produktbeschreibung

Das selbstpolierende Antifouling Ecopower Cruise ist eine biozidfreie Lackierung für Schiffsböden und schützt Ihre Epoxid-Beschichtung vor Bewuchs. Geeignet für Boote aus Glasfaser, Holz, Sperrholz und Stahl. Empfohlen für Gebiete mit hohen Umgebungsanforderungen. Erhältlich in unterschiedlichen Ausführungen.

Verarbeitungshinweise

Technische Daten
  • Theoretische Ergiebigkeit: 14,3 m²/L
  • Verarbeitungstemperatur: +10 °C bis +30 °C
  • Trocknungszeit bei 20 °C: 4 Stunden
  • Überarbeitungszeit bei 20 °C: 5 Stunden

Anwendungsbereiche

Bei unbeschichteten Oberflächen: Salze, Reinigungsmittel, Verunreinigungen und Meeresbewuchs durch Hochdruckreinigung, entfernen. Die vorbereitete Oberfläche mit LIGHT PRIMER grundieren und anschließend, während die Grundierung noch klebrig ist, mit UNDERWATER PRIMER, als Haftvermittler beschichten.

Bei beschichteten Oberflächen: Loses Material und Verunreinigungen durch Hochdruckreinigung entfernen. Bei unbekannten Antifoulings, den Untergrund nass abschleifen und Staub entfernen. Ist der Zustand der früheren Antifoulingschicht mangelhaft, versiegeln Sie die zu behandelnde Fläche mit UNDERWATER PRIMER. Ist der Zustand der früheren Schicht generell schlecht, empfiehlt sich die Entfernung dieser und ein anschließender Neuaufbau der Beschichtung (siehe oben).

Anwendung auf GFK, Holz und Stahl/Blei: Alle 12 Monate, zwei Schichten auf die zu behandelnde Fläche auftragen. An der Wasserlinie und an stark beanspruchten Bereichen des Unterwasserschiffes, eine weitere Schicht auftragen.

Nicht auf Aluminium oder anderen Leichtmetalllegierungen auftragen.

Hinweis
Vorsicht beim Umgang. Vor und während der Verarbeitung sind alle Sicherheitshinweise auf der Verpackung und den Gebinden, die von HEMPEL erstellten Sicherheitsdatenblätter, sowie örtliche oder nationale Sicherheitsvorschriften zu beachten.

Produktsicherheit

Bitte beachten Sie die folgenden Gefahrenhinweise:

Gefahrensymbole
Signalwort
Achtung
Gefahrenhinweise
Flüssigkeit und Dampf entzündbar.
Kann die Atemwege reizen.
Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen.
Kann vermutlich Krebs erzeugen.
Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung..
Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
Vor Gebrauch besondere Anweisungen einholen.
Von Hitze/Funken/offener Flamme/heißen Oberflächen fernhalten. Nicht rauchen.
Behälter dicht verschlossen halten.
Einatmen von Staub/Rauch/Gas/­Nebel/Dampf/Aerosol vermeiden.
Nur im Freien oder in gut belüfteten Räumen verwenden.
Freisetzung in die Umwelt vermeiden.
Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
BEI EINATMEN:
Bei Unwohlsein GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen.
Verschüttete Mengen aufnehmen.
BEI Exposition oder falls betroffen: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.
An einem gut belüfteten Ort aufbewahren.
Unter Verschluss aufbewahren.
Inhalt/Behälter … zuführen.
H226, H335, H336, H351, H411, P101, P102, P201, P210, P233, P261, P271, P273, P280, P304, P312, P391, P308+P313, P403, P405, P501

Dokumente

de-flag Datenblatt
PDF, 268,13 KB
de-flag Anleitung
PDF, 268,13 KB
de-flag Sicherheitsdatenblatt
PDF, 161,39 KB
de-flag Sicherheitsdatenblatt
PDF, 183,16 KB
Art.-Nr.: 50448,50449
de-flag Sicherheitsdatenblatt
PDF, 182,13 KB
Art.-Nr.: 50450,50451
de-flag Sicherheitsdatenblatt
PDF, 186,17 KB
Art.-Nr.: 50454,50455

Das sagen andere SVB Kunden

Zu 100% echte Bewertungen

2 Kundenbewertungen

1 (aus 2 Bewertungen)
  • Vorteile
  • Farbe (1)
  • Ergiebigkeit (theoretisch) (1)
  • Verarbeitung (1)
  • Nachteile
  • Wirkung (2)
Jörg G.
Flagge von Deutschland 50448
nie wieder
ich habe dieses Jahr mein Segelboot mit Ecopower Cruise True Blue gestrichen.
Die Farbe habe ich am 16.6.22 aufgetragen, 2 Schichten auf ein vorhandenes Antifouling von Seajet.
Am 26.6.22 ist das Boot ins Wasser gekommen.
Liegeplatz ist an der Nordsee in Hooksiel im Salzwasser.
Am 24.10.22 wieder aus dem Wasser.
4 Monate später und ca. 600 SM weiter hat sich ein Pelz von bis jetzt noch nicht gesehenem Ausmaß gebildet.
  • Nachteile
  • Wirkung
Kundenbilder
Marco  .
Flagge von Deutschland 50448
Leider Bewuchs
Wir haben das Antifouling Ende Mai aufgetragen und sind seid Anfang Juni mit dem Schiff unterwegs. Leider haben wir jetzt bereits erheblichen Bewuchs am Schiff, obwohl wir fast täglich unterwegs sind. Schade, ich würde sehr gerne Antifouling nutzen, das biozidfrei (oder wenigstens weniger giftig) ist, aber mit diesem Produkt haben wir bisher keine guten Erfahrungen.
  • Vorteile
  • Farbe
  • Ergiebigkeit (theoretisch)
  • Verarbeitung
  • Nachteile
  • Wirkung
Kundenbilder

Kundenfotos (2) aus allen Bewertungen

Produkt bewerten

Wie bewerten Sie dieses Produkt?
Enttäuscht
Entspricht nicht meinen Erwartungen
Schlecht
Einige Erwartungen wurden erfüllt
OK
Erfüllt meine Erwartungen gerade noch
Gut
Erfüllt meine Erwartungen mehrheitlich
Ausgezeichnet
Erfüllt meine Erwartungen voll und ganz
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten

Kunden fragen Kunden

Fragen Sie andere SVB-Kunden, die dieses Produkt bereits bei uns gekauft haben, nach Ihrer Erfahrung.

Ihre Frage wird automatisch an andere SVB-Kunden weitergeleitet. Bitte stellen Sie keine Fragen, die nur vom SVB-Team beantwortet werden können - wie z.B. der Status einer Bestellung oder die Verfügbarkeit der Produkte. Gerne können Sie unser SVB-Team auch per E-Mail unter: info@svb.de oder telefonisch unter: 0421-57290-0 kontaktieren.

Technische Anfrage

Frage:
Benutzerbild von Karl-heinz K.
Karl-heinz K. fragte
am 13.04.2022
Flagge von Deutsch Hallo! Hier steht nichts zur Anwendung des Ecopower Cruise. Zum Bsp., ob das auf alte Antifoulinganstriche aufgetragen werden kann und wenn ja. Was kommt zuerst drauf, was danach, wieviel Schichten, usw. Oder wie ist das Bspw. bei einem Neuboot. Hier gibt's nur ein Sicherheitsdatenblatt. Wäre schön, wenn Ihr das so beschreiben könntet, wie bspw. beim Hempaspeed TF. Da ist eine Schritt für Schritt Anleitung, sogar mit Skizze dabei.
Antwort:
Benutzerbild von Max D.
Max D. antwortete
am 23.09.2022
Hallo Karl-Heinz, Anbei füge ich einmal den Link zum Datenblatt an. Wir werden das ganze auch hier hinterlegen. Nicht mit Dünnschicht Antifoulings wie z.B. VC17 kompatibel. Wenn der Altanstrich noch Intakt ist kann nach entsprechender Säuberung ohne weitere zwischenschritte das Antifouling aufgetragen werden. Wenn man auf einem nicht mehr so Intakten Anstrich oder wirklich auf Nummer sichergehen will kann kann man auch eine Schicht Underwater Primer #50001# auftragen. Sollte ein Kompletter Neuaufbau in frage kommen hier bitte an das Datenblatt zu Lightprimer #50699# halten. Bei einem Neuaufbau empfiehlt es sich ein 4-6 Schichten für einen Vernünftigen Schutz zu gewährleisten. Deine SVB-Crew
Frage:
Benutzerbild von Karl-heinz K.
Karl-heinz K. fragte
am 13.04.2022
Flagge von Deutsch Eine Frage hätte ich noch zum Thema "Ecopower Cruise". Wie ist das damit in den Folgejahren? Also, wenn Ecopower Cruise jetzt bspw. 1 Jahr drauf ist. Muss man jedes Jahr reinigen und eine Schicht oben drauf streichen? Oder reicht vielleicht auch alle zwei Jahre?
Antwort:
Benutzerbild von Max D.
Max D. antwortete
am 23.09.2022
Hallo Karl Heinz, Im Grunde kann man mit einem Anstrich pro Saison rechnen. Spricht wenn man 2 Jahre ruhe haben will einfach zwei Schichten Rollen. Wobei das ganze auch Stag von der Jährlich Fahrleistung abhängt, je mehr gefahren wird desto schnelle nutzt sich das Antifouling ab. Deine SVB-Crew