HEMPEL

Biozidfreies Antifouling SILIC ONE

Bildposition zurücksetzen
Schließen
Zurück
Art.-Nr. 50413
SVB Preis: 77,95 € (103,93 € / l )
Inkl. MwSt, exkl. Versandkosten.
47 St. am Lager
Art.-Nr.
50412
EAN / Produktcode
5709516021336
Modell-Nr.
151228
Bezeichnung
HEMPEL - Fouling Release SILIC ONE
Inhalt
750 ml
Rumpfmaterial
GFK, Stahl
Applikationsmethode
Rolle, Pinsel
Biozidfrei
Ja
Zu Wasser lassen nach
30 h @ 15 °C
max. Standzeit
1 Monat
Ergiebigkeit (theoretisch)
7,58 m²
Antifouling-Typ
Biozidfrei
Anwendungsbereich
Salzwasser, Süßwasser
Anzahl der Schichten (empfohlen)
2 - 3

Produktbeschreibung

Entdecken Sie HEMPEL's neueste Innovation und technologische Spitzenleistung
Das biozidfreie Produkt SILIC ONE auf Silikon- und Hydrogelbasis verleiht der Oberfläche wasserähnliche Eigenschaften. Damit können sich bewuchsbildende Organismen nicht mehr so leicht am Rumpf ansiedeln und fallen schnell ab, sobald das Boot in Bewegung ist. Es ist sowohl für schnelle Motorboote als auch für Segelboote geeignet.
Zu den weiteren bestechenden Vorteilen zählt auch, dass sich der Bewuchs leicht entfernen lässt und die Beschichtung problemlos erneut aufgetragen werden kann. Dies führt zu einer langfristigen Kostenreduzierung. Kann auf alle Oberflächen aufgetragen werden, außer auf Holz.
  • Unterwasserbeschichtung zur Verhinderung von Bewuchs
  • Erzeugt eine Antihaft-Oberfläche
  • Biozidfrei
  • Kupferfrei
Was ist Hydrogel?
Hydrogel basiert auf einzigartigen, nicht reaktiven Polymeren, die dem Anstrich hinzugefügt werden und eine unsichtbare Schutzschicht zwischen der Rumpfoberfläche und dem Wasser bilden. Bewuchsbildende Organismen nehmen den Rumpf als Flüssigkeit wahr und haften dadurch viel seltener an.
Anwendung
Um eine optimale Haftung gewährleisten zu können muss die Oberfläche zunächst grundiert werden. Verwenden Sie dazu den HEMPEL LIGHT PRIMER (SVB Art. 50011). Anschließend eine Schicht HEMPEL TIECOAT auftragen.
Mithilfe des 2-Komponenten-Epoxid-Primer SILIC SEAL ist der Umstieg von herkömmlichem Antifouling auf SILIC ONE noch einfacher, da das SILIC SEAL auf vorherige Antifoulings in gutem Zustand aufgetragen werden kann.
Streicht man SILIC ONE das erste Mal, sollten zwei Schichten aufgetragen werden. In jeder weiteren Saison ist eine Schicht ausreichend. Nach 24 Stunden kann das Boot zu Wasser gelassen werden. Die maximale Wartezeit bis zum Zuwasserlassen beträgt einen Monat.
Flachpinsel oder Fellroller eignen sich hervorragend für den Auftrag von Haftgrund und Deckfarbe.

Produktsicherheit

Bitte beachten Sie die folgenden Gefahrenhinweise:

Gefahrensymbole
Signalwort
Achtung
Gefahrenhinweise
Flüssigkeit und Dampf entzündbar.
Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.
Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
Von Hitze/Funken/offener Flamme/heißen Oberflächen fernhalten. Nicht rauchen.
Freisetzung in die Umwelt vermeiden.
Inhalt/Behälter … zuführen.
H226, H412, P101, P102, P210, P273, P501

Dokumente

de-flag Prospekt
.PDF, 445,88 KB
de-flag Datenblatt
PDF, 91,29 KB
de-flag Sicherheitsdatenblatt
PDF, 147,45 KB
Art.-Nr.: 50432
de-flag Sicherheitsdatenblatt
PDF, 146,24 KB
Art.-Nr.: 50413
de-flag Sicherheitsdatenblatt
PDF, 146,04 KB
Art.-Nr.: 50412
de-flag Test
.PDF, 2,48 MB
en-flag Prospekt
.PDF, 261,24 KB
en-flag Datenblatt
PDF, 84,18 KB
fr-flag Prospekt
.PDF, 1,45 MB
fr-flag Datenblatt
PDF, 85,72 KB
es-flag Datenblatt
PDF, 83,45 KB
it-flag Datenblatt
PDF, 82,50 KB

Das sagen andere SVB Kunden

Zu 100% echte Bewertungen
Sebastian W.
Flagge von Deutschland Verifizierter Kauf 50413
Auch nach 2 Jahren mit Winterlager noch Top
Entgegen der Herstellerempfehlung streiche ich trotz Winterlager keine neue Schicht nach ein paar Wochen Landlager und der Schutz gegen festen Bewuchs bleibt weiterhin hervorragend. Nutze SilicOne auf einem GFK-15er Jollenkreuzer auf der Havel. Auf dem Unterwasserschiff bildet sich nach 1 Woche ein leichter Algen-Belag, der nach ein paar Stunden segeln nur im Bereich der Wasserlinie verbleibt. Dieser kann jedoch ganz einfach mit einem Lappen entfernt werden. Am Ende der Saison einmal nass abwischen und man hat ein glänzendes Unterwasserschiff! Zwischendurch lag das Boot auch maximal 7 Wochen ungenutzt, der dunkle Schleim mit ein paar Algen fällt nach wenigen Metern Fahrt einfach ab. Im unbehandelten Schwertkasten gab es früher oft Muscheln, nachdem ich auch in diesen im Unterwasserbereich mit SilicOne behandelt habe blieb auch das aus.

Hat selbst 200 km Trailern und 4 mal Kranen ohne Beschädigung überlebt.
Kleine Mengen können für eventuelle Reparaturen einfach mit einer Spritze aus der frisch geöffneten Dose aufgezogen, in ein kleines, trockenes Einwegglas gegeben und mit ein paar Perlen Trockenmittel wie Molsieb oder Silicagel versetzt werden.
Absolute Empfehlung für die, die nicht jeden Winter Antifouling streichen wollen, beim Trailern auf gute Polsterung (Kissen) achten und ein bisschen weniger Kupfer in unsere Gewässer eintragen wollen.
Frank S.
Flagge von Deutschland Verifizierter Kauf 50412
Super Service
Zuerst ein Lob an SVB, ich habe am Montag angerufen, da mir eine Dose silic one fehlte.
Ich benötigte das Produkt in Enkhuizen (NL), da das Boot am Freitag ins Wasser sollte.
Pünktlich am Donnerstag war der DHL Bote vor Ort. Grosses Kino.
Mit silic one sind wir sehr zufrieden. Wir haben es vor zwei Jahren zum ersten Mal verwendet.
Nach dieser Zeit im Wasser war der Rumpf wie neu. Wir haben einigen Stellen (Kiel) neu aufgebaut und mit einer anderen Farbe auf die bisherige gestrichen. Rot auf Blau, so dass wir in zwei Jahren genau sehen können, wo nachgearbeitet werden muß.
Einen Verbesserungsvorschlag habe ich Das Boot liegt auf Stempeln und muss , bevor es ins Wasser kommt an diesen Stellen gestrichen werden. Dafür ist eine ganze Dose viel zu viel, eine viertel Dose, für diesen Einsatz, täte es locker.
Mirko Z.
Flagge von Deutschland Verifizierter Kauf 50413
DIE Antifouling!
Wird im dritten Jahr für ein schnelles Sportboot verwendet. Diese Antifouling funktioniert wirklich tadellos. Sie bildet im Wasser einen Gel-Film welcher sich bei Fahrt durchs Wasser abwäscht. Die Reinigung am Saisonende gelingt mit einem Schwamm spielend leicht! Der Erneuerungsanstrich im Frühjahr ebenfalls, einfach Staub abwaschen und neuen Anstrich aufbringen. Kein Schleifen, keine Reinigung mit Lösungsmitteln! Absolut empfehlenswert!
Alle Bewertungen anzeigen

Produkt bewerten

Wie bewerten Sie dieses Produkt?
Enttäuscht
Entspricht nicht meinen Erwartungen
Schlecht
Einige Erwartungen wurden erfüllt
OK
Erfüllt meine Erwartungen gerade noch
Gut
Erfüllt meine Erwartungen mehrheitlich
Ausgezeichnet
Erfüllt meine Erwartungen voll und ganz
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten

Kunden fragen Kunden

Fragen Sie andere SVB-Kunden, die dieses Produkt bereits bei uns gekauft haben, nach Ihrer Erfahrung.

Ihre Frage wird automatisch an andere SVB-Kunden weitergeleitet. Bitte stellen Sie keine Fragen, die nur vom SVB-Team beantwortet werden können - wie z.B. der Status einer Bestellung oder die Verfügbarkeit der Produkte. Gerne können Sie unser SVB-Team auch per E-Mail unter: info@svb.de oder telefonisch unter: 0421-57290-0 kontaktieren.

  • Mehr "Kunden fragen Kunden" verfügbar in den folgenden Sprachen :
  • Flagge von English
  • Flagge von Italiano
  • Flagge von Français

Technische Anfrage

Frage:
Benutzerbild von Steffen S.
Steffen S. fragte
am 19.02.2019
Flagge von Deutsch Wie verhält es sich mit diesem Produkt bei Trailer-Booten? Ist Silic-One so stabil, dass ein Trailern ohne Probleme möglich ist? Danke
Antwort:
Benutzerbild von Sven W.
Sven W. antwortete
am 01.03.2019
Hallo Steffen, Silic-One hat eine nicht aushärtende Oberfläche. Daher empfehlen wir dieses Produkt nicht für Trailerboote. Eine besser Wahl ist hier ein Hart-Antifouling. Ihr SVB-Team.
Frage:
Benutzerbild von Jörg G.
Jörg G. fragte
am 13.06.2019
Flagge von Deutsch Unser Boot (12m Segelboot) hat noch vom Vorbesitzer einen Coppercoat Anstrich. Der Antifouling Schutz erscheint nach 11 Jahren (gerade noch) ok, die grüne Farbe (Kupferoxid) ist Geschmackssache. Da der Anstrích demnächst erneuert werden müsste, sind wir auf der Suche nach einem passenden anderen Produkt, welches sich auf den angeschliffenen Coppercoat Anstrich auftragen lässt. Das Boot wird momentan noch überwiegend in der Ostsee bewegt und liegt auch einmal länger an einem Platz (3 Wochen) ohne bewegt zu werden. In den nächsten Jahren wollen wir aber auch verstärkt in die Nordsee und den Atlantik segeln und das Boot wird dann auch nicht mehr jeden Winter aus dem Wasser kommen. Auf dem alten Boot hatten wir mir Micron gute Erfahrungen gemacht, tendieren aber eher zu einem Hart - Antifouling. Hat hier jemand Erfahrung mit einer ähnlichen Situation oder kann fundierten Rat geben? Danke und Gruß, Jörg G.
Antwort:
Benutzerbild von Wolfgang B.
Wolfgang B. antwortete
am 25.06.2019
Wir haben gerade auf Slic One umgestellt. Bei uns war noch das erste Antifouling drauf. Das war allerdings erst 2 Jahre alt. Beim Wechsel auf Silic One ist der Umstieg relativ aufwendig. Allerdings lohnt sich das, da die nächsten Jahre und der nächste Anstrich dann deutlich einfacher sind als bei herkömmlichen Anstrichen. Beim Wechsel von herkömmlichen Antifoulings ist es notwendig zuerst gründlich zu schleifen. Schadstellen sollten ausgebessert werden. Dann muss eine Lage Silic Seal als Primer Schicht aufgetragen werden. Meine Erfahrung war, dass man hier ruhig eine Dose mehr als berechnet kaufen sollte. Bei unserem Anstrich war es doch sehr knapp. Dann wird eine Lage Tie Coat aufgebracht. Hier hat es gut gereicht. Anschliessend dann zwei Anstriche mit Silic One. Komplex wird es durch die strikten Überstreichintervalle. Das Tie Coat muss nach spätestens 4 Stunden aufgebracht werden. Das Silic One dann frühestens nach weiteren 8 Stunden. Der zweite Anstrich Silic One nicht vor weiteren 16 Stunden. Allein durch die Intervalle verbringt man also schon einige Zeit auf dem Trockenen. Wir haben dann das Boot auf dem Bock umgesetzt um die Auflagestellen dem gleichen Verfahren zu unterziehen. Das Streichen ging dann natürlich deutlich schneller, Die Überstreichintervalle mussten wir aber trotzdem abwarten. Wenn alles so läuft wir versprochen, werden wir das Boot nur noch hin und wieder mit dem Schwamm bei einem Tauchgang reinigen, während es im Wasser ist. Der nächste Anstrich ist dann laut Hempel erst in drei Jahren Fällig. Und dann muss auch nur mit dem Hochdruckreiniger sauber gemacht werden und es kann direkt eine neue Lage Silic One drauf. Schleifen ist dann nicht mehr nötig. Der höhere Aufwand und die deutlich höheren Kosten am Anfang zahlen sich dann aus. Außerdem sind wir biozidfrei unterwegs. Und das ist wirklich ein gutes Gefühl. Das Boot ist jetzt mit dem neuen Anstrich erst eine Woche im Wasser. Daher kann ich über die Wirksamkeit natürlich noch nichts sagen. Wir sind aber zuversichtlich, dass das System hält was es verspricht.