DOMETIC

Ladegerät PerfectCharge MCA1235

Nur noch 2 am Lager
SVB Preis: 359,95 €
Sie sparen: 27%
495,00 €
Inkl. MwSt, exkl. Versandkosten.
St.
359,95 € Inkl. MwSt, exkl. Versandkosten.
Kaufen
Verfügbare Varianten:
Art.-Nr.
27063
EAN / Produktcode
4015704250343
Modell-Nr.
9600000030
Bezeichnung
DOMECTIC PerfectCharge MCA1235
Gerätetyp
Ladegerät
Netz-Wechselspannung
90 - 260 V
Batterie-Nennspannung
12 V
Ladestrom
35 A
Ladeausgänge
2
Batteriekapazität
70 - 350 Ah
Batterie-Typ
Blei-/Säure, AGM, GEL
Netzanschlusskabel
Ja
Integrierter Lüfter
Ja
Integriertes Ladekabel
Nein
Temperaturfühler anschließbar
Ja
Optionale Fernanzeige/Bedienung
Ja
Breite
17,9 cm
Höhe
27,4 cm
Tiefe
63 mm
Gewicht
1,9 kg

Produktbeschreibung

Anspruchsvolle Ladetechnik zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis!
Das neue PerfectCharge IUOU-Ladegerät MCA1235 von DOMETIC überzeugt mit einem besonders schnellen und schonenden Ladevorgang dank 5-stufiger Ladecharakteristik. Es eignet sich gleichermaßen für Bleisäure-, Gel-, sowie AGM-Batterien. Die serienmäßige LIN-Bus-Schnittstelle macht den Lader außerdem netzwerktauglich und erlaubt es, das Gerät in vorhandene BUS-Systeme zu integrieren. Das geringe Gewicht und die extrem kompakte Bauweise ermöglichen eine schnelle und einfache Montage, auch bei beengten Platzverhältnissen.
Das DOMETIC PerfectCharge Ladegerät MCA1235 hat einen Eingangsspannbereich von 110-230 Volt und ist mit zwei Ladeausgängen sowie einem Ausgang für die Staterbatterie ausgestattet, sodass mehrere Batterien gleichzeitig geladen werden können. Eine Fernbedienung und ein Temperatursensor sind separat erhältlich.
 
  • schonendes Laden von 12 V Batterien mit optimierter 5-stufiger IUOU-Ladetechnologie
  • Gleichzeitiges Laden von zwei Batterien plus Starterbatterie
  • Äußerst kompakt und leicht, einfach zu montieren
  • Geräuschloser Betrieb mit halber Leistung im Ruhemodus möglich - ideal bei Nacht oder bei elektrisch schwach abgesicherten Stromversorgungen
  • Nützliche Erweiterungen: Fernbedienung, Temperaturfühler
PerfectCharge  
  1. Netzanschluss
  2. LIN2-Bus-Anschluss
  3. TEMP/LIN1-Bus-Anschluss
  4. CN2-Buchse für Alarm und Lüfter
  5. Status-LED
  6. DIP-Schalter
  7. Batterieklemmen (+)
  8. Batterieklemmen (-)
  9. Anschluss für Starterbatterie

Technische Daten
Allgemeine technische Daten
Batterietypen Bleisäure, Gel, AGM
Wärmeabfuhr Lüfter
Lademodus 5-stufig
Max. Umgebungstemperatur -20 °C bis +50 °C
Lagerungstemperatur -40 °C bis +85 °C
Luftfeuchtigkeit 20 - 90 %
Alarmsignal über Relaiskontakte
Kommunikation über LIN-BUS
Prüfungen / Zertifikat CE
Schutzvorrichtungen
Ausgangsseitig Kurzschluss Strom wird auf 25 % des maximalen Stroms reduziert
Überspannung 16 V
Übertemperatur Batterielader 100 °C +/- 5 °C (intern gemessen)
Übertemperatur Batterie 52 °C +/- 5 °C (mit Batteriesensor)
Eingangsdaten
Eingangsnennspannung 90 - 260 V
Eingangsfrequenz 50 Hz - 60 Hz
Wirkungsgrad bei 230 V AC 87 %
Eingangsstrom bei 240 V AC 2,8 A
Ausgangsdaten
Ladespannung 14,4 V DC / 14, 7 V DC
Erhaltungsladung 13,8 V DC
Nennladestrom 35 A
Ladestrom 0 - 35 A
Ausgänge 2
ESB-Ausgänge (Starterbatterie) 1
ESB-Ladespannung 13,8 V DC
ESB-Ladestrom 2A
Abmessungen und Gewicht
Abmessungen (LxBxH in mm) 274 x 179 x 63 mm
Gewicht 1,9 kg
 
Hinweis zur Bedienungsanleitung:
Die im Lieferumfang befindliche Bedienungsanleitung könnte auf den Seiten 23 und 27 unklare Beschreibungen bezüglich der DIP-Schalter-Einstellungen bei Verwendung einer MCA-RC-1-Fernbedienung enthalten.
Eine überarbeitete Ausführung finden Sie unter Dokumente.
Bei Verwendung der MCA-RC1-Fernbedienung müssen die DIP-Schalter am Gerät eingestellt werden.
  

Dokumente

de-flag
Datenblatt
PDF, 183,86 KB
multi-flag
Anleitung
PDF, 8,22 MB
Art.-Nr.: 27063
multi-flag
Kurzanleitung
PDF, 887,54 KB

Kunden fragen Kunden

Fragen Sie andere SVB-Kunden, die dieses Produkt bereits bei uns gekauft haben, nach Ihrer Erfahrung.

Ihre Frage wird automatisch an andere SVB-Kunden weitergeleitet. Bitte stellen Sie keine Fragen, die nur vom SVB-Team beantwortet werden können - wie z.B. der Status einer Bestellung oder die Verfügbarkeit der Produkte. Gerne können Sie unser SVB-Team auch per E-Mail unter: info@svb.de oder telefonisch unter: 0421-57290-0 kontaktieren.

  • Mehr "Kunden fragen Kunden" verfügbar in den folgenden Sprachen :
  • Français

Technische Anfrage

Frage:
Benutzerbild von Joachim B.
Joachim B. fragte
am 17.03.2018
Deutsch
Meine Frage betrifft das Batterieladegerät MCA1235. Mein Wohnmobil verfügt über eine Starterbatterie und eine Batterie für den Wohnraum (Kühlschrank, Leuchten usw.) Die Batterien werden über die Lichtmaschine bei der Fahrt und über eine Solaranlage beim Stand geladen. Bei bewölktem Wetter reicht bei langer Standzeit (über 2 Tage mit Kühlschrankbetrieb) das Solarpanel zum laden der Wohnraumbatterie nicht aus. Kann ich zur Ladeunterstützung die Wohnraumbatterie mit dem Batterieladegerät MCA 1235 fest verbauen, und bei Bedarf das Ladegerät mit dem 220 V-Netz verbinden? Danke für die Antwort Joachim Bl.
Antworten:
Benutzerbild von Manfred L.
Manfred L. antwortete
am 18.03.2018
genau so habe ich das Gerät auf meiner Yacht eingebaut. Vom MCA 1235 zur Starterbatterie + und - Kabel , zur Verbraucherbatterie + und - Kabel mit Scherungen.. . Dann + und - Kabel vom Solarregler zur Verbrauchenbatterie.
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 19.03.2018
Die Antwort von Manfred L. ist korrekt. Das Gerät kann parallel mit anderen Ladequellen (z.B. Solaranlage) betrieben und fest im Fahrzeug verbaut werden. Es hat 3 Lade-Ausgänge. Zwei davon liefern einen Ladestrom von zusammen 35 Ampere (mit IU-Kennlinie), der dritte Ausgang (ESB) liefert bei einer festen Ausgangsspannung von 13,8 Volt max. 2 Ampere. Es bleibt die Frage: Welchen Ladeausgang nutze ich wofür? Die Wohnraumbatterie wird an einen der beiden 35A-Ausgänge angeschlossen. Der 2 Ampere ESB-Ausgang ist für die Starterbatterie nur dann ausreichend, wenn diese nur zum Anlassen des Motors dient. Falls die Starterbatterie während längerer Standzeiten auch weitere Verbraucher versorgt, wie z. B. Autoradio, Innenbeleuchtung, etc., ist es sinnvoll, auch diese Batterie an einen 35 A Ladeausgang anzuschließen. Bitte vergessen Sie nicht, in den PLUS-Ladeleitungen batterienah (ca. 20 cm) eine geeignete Sicherung vorzusehen und verwenden Sie ausreichend dimensionierte Leitungen!
Benutzerbild von Horst R.
Horst R. antwortete
am 23.04.2018
Kann leider noch nicht darauf antworten, da das Ladegerät noch nicht installiert ist. Bin noch im Ausland bis Mitte Mai, werde, wenn die Frage noch aktuell ist, antworten Gruss Horst
Frage:
Benutzerbild von Stefan D.
Stefan D. fragte
am 18.03.2018
Deutsch
Hallo Kann ich über den ESB Ausgang Starterbatterie eine 70Ah Sttarterbatterie brauchbar laden? Vielen Dank
Antwort:
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 19.03.2018
Der ESB-Ladeausgang dient zur Ladeerhaltung und Batteriepflege.
Frage:
Benutzerbild von Marcel B.
Marcel B. fragte
am 30.03.2018
Deutsch
Sind alle 2 bzw beim 50A Ladegerät alle 3 Ladeausgänge komplett von einander isoliert? Falls ja wie, ich kann in der Beschreibung keinerlei Infos darüber finden. Bei meinem jetzigen 35A Sterling Ladegerät mit 3 Ausgängen sind über das Ladegerät die Batterien verbunden was nicht wirklich hilfreich im Bordnetz ist. Hier erfolgt lediglich eine Trennung von 1V wenn ich den Landanschluss trenne.
Antwort:
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 03.04.2018
DOMETIC Ladegeräte der MCA-Serie verfügen über 2 bzw. 3 Ladeausgänge. Die galvanische Trennung der einzelnen Ladeausgänge erfolgt im Gerät vor jedem PLUS-Anschluss, sodass zwischen den einzelnen 12 V Batterien keine Ströme hin- oder her fließen können. Viele Ladegeräte haben mehrere PLUS-Ladeausgänge, verfügen jedoch nur über einen gemeinsamen MINUS-Anschluss. So auch die Geräte der MCA-Serie. Warum? Da in einem 12 Volt Bordnetz in der Regel alle Batterie-MINUS-Anschlüsse miteinander verbunden sind (MINUS-Sammelpunkt), wird nur eine MINUS-Leitung benötigt. Die Hersteller haben dem Rechnung getragen und ihre Geräte mit nur einem MINUS-Anschluss ausgestattet.
Frage:
Benutzerbild von Mark W.
Mark W. fragte
am 23.04.2018
Deutsch
Hallo, muss / sollte ich bei diesem Ladegrät noch Sicherungen (inline) in die Ladekabel zu den Batterien setzen, oder ist das durch die Schutzvorrichtungen im Ladegerät nicht nötig? Welcher Querschnitt wir für die Ladekabel empfohlen? Sind im Lieferumfang des Ladegerätes irgendwelche Klemmen, Kabelschuhe usw. zum Anschluss an die Batterien enthalten?
Antworten:
Benutzerbild von Guy P.
Guy P. antwortete
am 23.04.2018
Guten Tag Das moderne Gerät ist genügend abgesichert . Eine zusätzliche Sicherung würde ich trotzdem raten. Ich habe 10mm Kabel benutzt. Kabelschuhe, Klemmen u.s.w. sind nicht im Lieferumfang.
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 23.04.2018
Die DIN ISO_10133 besagt: "... eine Sicherung muss innerhalb eines Abstands von 200 mm von der Stromquelle... in jedem Stromkreis oder Leiter des Systems installiert sein..." Betrachten Sie auch die Batterie als Stromquelle! Es ist möglich, dass es auf den PLUS- & MINUS-Leitungen von der Batterie zum Ladegerät zu einem Kurzschluss kommen kann. Die Sicherung im Ladegerät liegt dann außerhalb des Kurzschluss-Stromkreises und kann nicht auslösen. Die Lade-Leitungen würden in kürzester Zeit heiß. In solch einem Fall besteht höchste Brandgefahr. Das ist der Grund, weshalb die DIN ISO_10133 den Einsatz einer Sicherung verlangt, welche in max. 20 cm Abstand zur Batterie montiert werden muss. Verwenden Sie für dieses Gerät je eine 40 A Sicherung in den leistungsstarken PLUS-Ausgängen (z.B. 47008 & 51916) und eine "kleine" für den PLUS-ESB-Ladeausgang (z.B. 47018 & 15848). Bei einer Leitungslänge von 2 m (= 1 m PLUS- & 1 m MINUS-Leitungslänge) zwischen Ladegerät und Batterie empfehlen wir 6 mm² (16481 & 16482), bei 3 m Gesamlänge 10 mm² (16483 & 16484), und bei 5 m Gesamtlänge) 16 mm² (16485 & 16486). Verwenden Sie zum Anschluss einer Starter-Batterie an den ESB-Ladeausgang 1,5 mm² (16475 & 16476) bis max. 10 m Gesamtleitungslänge. Es befinden sich keine Klemmen oder Kabelschuhe im Lieferumfang.
Frage:
Benutzerbild von Michael W.
Michael W. fragte
am 09.05.2018
Deutsch
Wie muss ich die Dip-Schalter stellen damit ich den besten Wirkungsgrad für zwei Gelbatterien(a 75 Amper) erreiche. Temperatursensor vorhanden
Antworten:
Benutzerbild von Try W.
Try W. antwortete
am 10.05.2018
Hallo Michael, bitte schau auf das Typenschild der Batterie. Gibt es dort Angaben zur maximalen Ladespannung (Absorptionsspannung) und zur Erhaltungsladungsspannung? Wenn Du die Werte dort nicht findest, bitte ins Datenblatt des Batterieherstellers schauen oder den Batterieverkäufer bzw. den Hersteller kontaktieren und nach den Daten fragen. Schau bitte oben unter DOKUMENTE / ZEICHNUNG. Dort sind die möglichen DIP-Schalter-Einstellungen zu sehen. Gezeigt ist die Werkseinstellung.
Benutzerbild von Michael W.
Michael W. antwortete
am 14.05.2018
Hallo Try,vielen dank für die schnelle Hilfe ich werde mich um die nötigen Daten kümmern. Danke
Frage:
Benutzerbild von Christian J.
Christian J. fragte
am 21.06.2018
Deutsch
Wenn ich das richtig verstehe kann ich mit dem Gerät Starter und Verbraucher Batterie laden.separat getrennt.wird es zu Problemen kommen, wenn ich meinen Batterie Trenn schaltet auf beide Stelle? Habe dann ja die beiden ladeleitungen gebückt! Gruss Christian
Antworten:
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 21.06.2018
Hallo Christian, es ist möglich, dass Sie Ihren Batterie-Umschalter auf BEIDE (bzw. auf 1+2) schalten. Die interne Schaltungstechnik des Ladegerätes kann dabei keinen Schaden nehmen. Beachten Sie jedoch, dass dann die über die DIP-Schalter 1 und 2 eingestellten Spannungswerte auch für die Starter-Batterie gelten. Für die Ausgleichsladung sind das 14,4 (DIP1 = ON) bzw. 14,7 V (DIP1 = OFF) und für die Erhaltungsladung 13,5 (DIP2 = OFF) bzw. 13,8 V.(DIP2 = ON). Der "kleine grüne" ESB-Ladeausgang für die Starter-Batterie liefert konstant (also ohne Ladekennlinie) 13,8 Volt und max. 2A. Durch die Batterieumschalter-Stellung BEIDE wird diese 13,8 V dann auch auf die Batterien geschaltet, die an den Hauptladeausgängen angeschlossen sind. Falls Sie die Ladeerhaltungsspannung der Hauptladeausgänge auf 13,5 V eingestellt haben (DIP-Schalter 2 auf OFF), wir die höhere Spannung Vorrang haben und bestehen bleiben. Schauen Sie sicherheitshalber auf das Typenschild Ihrer Batterien bzw. in das Herstellerdatenblatt, welche Dauerladespannung der Batteriehersteller für die angeschlossenen Batterien empfiehlt.
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 21.06.2018
Ergänzend zur Beantwortung von Christians Frage: Die Hinweise gelten selbstverständlich auch, wenn in der Boots-/Fahrzeug-Ladetechnik statt des Batterieumschalters ein Laderelais vorhanden ist.
Frage:
Benutzerbild von Thomas B.
Thomas B. fragte
am 03.07.2019
Deutsch
Bei einer Parallelschaltung von zwei 105 AH Batterien und der Starterbatterie, können die Batterien trotzdem einzeln an das Ladegerät geschaltet werden oder ist nur ein + Anschluss für beide Batterien nutzbar? Freu mich über ein Nachricht.
Antworten:
SVB Expertenbild
Andreas K. antwortete
am 03.07.2019
Hallo, für die Starterbatterie ist ein eigener Anschluss vorhanden.
Benutzerbild von Thomas B.
Thomas B. antwortete
am 03.07.2019
Starterbatterie ist mir klar, aber können die zwei parralel geschalteten Verbraucher jeweils einen plusanschluss am Ladegerät erhalten?
SVB Expertenbild
Andreas K. antwortete
am 03.07.2019
Ja, das geht. In der Einbau- und Bedienungsanleitung wird das auch ganz genau beschrieben. diese finden Sie unter www.dometic.de
Benutzerbild von Edgar K.
Edgar K. antwortete
am 12.04.2020
Hallo Ralf, ich hatte diese Gerät als schnelle Notlösung gekauft und habe es zwischenzeitlich durch ein Mastervolt Ladegerät von SVB ersetzt, 3 Ausgänge Summe 35A die Batterien werden es Dir danken. Dann die 3 Batterien als 12 Volt Batterien abklemmen. Gruß Edgar
Frage:
Benutzerbild von Ralf S.
Ralf S. fragte
am 12.04.2020
Deutsch
Moin, ich benötige für mein Boot ein Ladegerät, um die drei in Reihe geschalteten 90Ah AGM Batterien zu laden - und dieses durch die Reihenschaltung über einen Ladeausgang. Können Sie dafür das MCA 1235 empfehlen? Vielen Dank für die Unterstützung.
Antworten:
Benutzerbild von Victor H.
Victor H. antwortete
am 12.04.2020
Hallo Ralf, wir haben das 1235 eingebaut für 2 in Reihe geschaltete 160Ah Batterien. Passt wunderbar. Achte darauf dass das MINUS Ladekabel an der einen Batterie angeschlossen ist und das PLUS-Kabel am + der anderen (letzten) Batterie. Gruß Jens
SVB Expertenbild
Andreas K. antwortete
am 13.04.2020
Hallo zusammen, es handelt sich beim MCA1235 um ein 12 Volt Ladegerät mit 35 Ampere Ladestrom. Wenn die Batterien in Reihe geschaltet sind haben Sie ein 24 Volt Bordnetz. Bei einer Parallelschaltung, also 12 Volt Bordnetz, können Sie das Ladegerät verwenden.
Frage:
Benutzerbild von Norbert M.
Norbert M. fragte
am 07.05.2022
Deutsch
Kann man mit dem Ladegerät MCA1235 gleichzeitig verschiedene Batterietypen laden? Die Situation: 1. Versorgungsbatterieblock 2 x 100 Ah AGM und 2. Starterbatterie 1 x 100 Ah Bleibatterie, 3. Bugstrahlruder 1 x 100 Ah Bleibatterie, diese wird über die Versorgungsbatterie mit automatischem Laderelais (ACR 120A) versorgt. Wie verhält es sich mit der Ladung über Lichtmaschine? vorhanden ist ein YANMAR Diesel 30 PS. Danke im Voraus für Hinweise, Gruß Norbert.
Antwort:
SVB Expertenbild
Andreas K. antwortete
am 09.05.2022
Hallo, bitte wenden sie sich in diesem Fall an unseren technischen Kundendienst unter 02572 897191 oder per Mail an tkd@dometic.com. MFG Dometic
Frage:
Benutzerbild von Elke S.
Elke S. fragte
am 15.06.2022
Deutsch
Moin, ich habe das Modell 1235 #27063# mit Fernbedienung MCA-RC1 und Temperatursensor MCA-TS1. Aus dem chat habe ich gelernt, dass ich in dem Fall den RC1 an LIN2 anschließen muss. Widersprüchlich sind aber die Aussagen, was ich mit dem Dipschalter 4 machen muss. ON oder OFF? Nach der Anleitung glaube ich OFF, aber nach der Korrespondenz (in der App, wo ich auch scho9n versucht habe meine Frage zu stellen aber nicht erfolgreich) sollte es ON sein. Vielen Dank für eine kurze Antwort, danke!
Antworten:
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 15.06.2022
Sie möchten eine kurze Antwort? Schauen Sie einfach in die Bedienungsanleitung! Im Kapitel "8.5 DIP-Schalter einstellen" werden Sie auf Seite 54 einen kurzen und absolut klar verständlichen Hinweis finden... https://media1.svb-media.de/media/snr/510294/pdf/manual_2018-03-13_16-22-16_ac8e816d18f9fbe2f9f8ea6c9d4a22d9.pdf
Benutzerbild von Elke S.
Elke S. antwortete
am 16.06.2022
#27063# Danke für die schnelle Antwort, die leider nicht hilft. Aus der der Anleitung geht es leider nicht hervor. Da steht weder, dass an den RC1 an LIN2 anschließen muss, wenn der TC1 am LIN1 angeschlossen ist, noch was man machen muss, um den Lüfter über RC1 zu regeln.. Ich zitiere von seite 54: "S4 bestimmt die Lüfterfunktion. Wenn S4 auf „On“ steht, wird der Lüfter in den Schlafmodus (Geräusch reduzierter Modus) geschaltet. Wenn S4 auf „Off“ steht, wird der Lüfter nicht geregelt." Das will ich aber beides nicht. Ich möchte den Lüfter durch RC1 regeln. Ich will weder Dauer an noch Dauer aus. Wenn Sie also wissen, wie ich es einstellen muss, sagen Sie es mir doch bitte.. Vielen Dank!
Benutzerbild von W P.
W P. antwortete
am 16.06.2022
Hallo Elke, schön, dass Sie Ihre Anfrage vom 15.6. noch einmal präzisiert haben. DOMETIC besagt in den technischen Daten, dass der Sleepmode über DIP-Schalter oder Fernbedienung gesteuert werden kann. Sie können es prüfen: Belassen Sie S4 in OFF-Position und schalten Sie den Sleepmode über die Taste der RC1 an oder aus. Der eingeschaltete Sleep-Modus sollte dann via LED-Funktionsanzeige der Fernbedienung (in allen Kennlinienstufen) durch oranges Dauerleuchten angezeigt werden.
Benutzerbild von Elke S.
Elke S. antwortete
am 17.06.2022
Moin WP, vielen Dank! Das werde ich testen. Zzt ist es offenbar noch so kalt, dass der Lüfter nie an ist, egal in welcher Position des Dips und Schalter-Stellung des RC1.

Kundenbewertungen

Durchschnittliche Kundenbewertung

Durchschnittliche Bewertung des Preis-Leistungs-Verhältnis
Durchschnittliche Bewertung Qualität / Bearbeitung
Durchschnittliche Zufriedenheit mit diesem Produkt
Deutschland
07.03.2022
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 27063

Zufrieden
Bisher immer beste Qualität von Domectic. SVB ist jedenfalls in Schnelligkeit und Zuverlässigkeit einsame Spitze.Danke !
Deutschland
07.07.2021
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 27063

Kleine Abmessungen, geringe Betriebsgeräusche
Wandmontage; praktisch lautlos, ausser bei voller Leistungsabgabe - die bei mir aber nur während des Ankerwindentests ansprach. Dass die Kontrollleuchte auf der "Rückseite" des Geräts ist, stört mich nicht - bei mir ist das nicht die Rückseite sondern die rechte Seite (Wandmontage, 2 Schrauben oben, 2 unten) so dass der Luftstrom horizontal durchzieht.
Deutschland
02.09.2019
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 27063

Betrifft den Typ 1235 mit Fernüberwachung.
In der Produktbeschreibung vielleicht darauf hinweisen, dass sich die Überwachungs-LED auf der Geräterückseite befindet!! D.h. beim Embau ist sicherlich sinnvoll, gleich die kleine Fernüberwachung mit einzuplanen. Das Gerät arbeitet im normalen Betrieb fast "Lautlos", weil der Lüfter nur selten anspringt und sehr leise läuft.
Deutschland
03.07.2019
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 27063

Super Gerät
Luxemburg
23.04.2018
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 27063

Sehr gut
Das Gerät in meinem Hausboot benutzt.
Deutschland
18.04.2017
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 27061

Habe es jetzt in einer Dehler 31 in Betrieb genommen. Arbeitsblätterie und Starterbatterie werden jetzt getrennt von einander geladen. Hatte vorher noch das alte originale im Einsatz. Durch die Elektronik des neuen Gerätes wurden die Batterien wieder aktiviert. Zu empfehlen.
Österreich
13.04.2017
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 27070

Sensor...tut was er soll...
Alle Bewertungen anzeigen