Produktbeschreibung

Mit Triton² ist alles klarer

Die B&G Triton² Instrumentenanzeige ist das klarste Mehrzweck-Segelinstrument- und Autopilot-Display, mit einem 4,1-Zoll Farbbildschirm, der optisch gebunden ist, um keine Kondensation zuzulassen. Mit transflexiver LCD-Technologie für außergewöhnlichen Kontrast und Sichtbarkeit in allen Lichtverhältnissen.


Produktmerkmale

  • Optisch gebundenes 4,1-Zoll Farbdisplay
  • Transflektive LCD-Technologie für optimale Sicht bei Sonnenschein
  • Einzigartige Segelfunktionen wie SailSteer und WindPlot
  • AIS-Repeater mit Zielfilterung, Nachrichten und DSC-Ruf
  • Anzeige von Wind, Geschwindigkeit, Tiefe, Kurs, Autopilot-Status und vielem mehr
  • Einfache Bedienung, einfache Installation
  • NMEA 2000® zertifiziert
  • Flaches Design
  • Geringer Stromverbrauch
 

Technische Daten

Abmessungen 118 x 115 x 28 mm (4,6 x 4,5 x 1,1 Zoll)
Gewicht 0,32 kg (0,3 lb)
Stromverbrauch 1,8 W (MAX)
Netzwerk-Anschluss 1x NMEA2000
Farbe schwarz
Display-Größe 4,1 Zoll (diagonal) 4:3 Seitenverhältnis
Display-Typ Transflective TFT-LCD, gebunden
Weißes LED-Hintergrundlicht
Displayauflösung 320 x 240 Pixel
Beleuchtung Weiß für Tageslichtmodus;
Rot, grün, blau oder weiß für Nachtmodus
Wasserdicht IPx7
Luftfeuchtigkeit bis zu 95 % RH
Sicherheitsabstand zum Kompass 300 mm 
Betriebstemperatur -15 °C bis +55 °C (5 °F bis +131 °F)
Lagertemperatur -30 °C bis +70 °C (-22 °F bis +158 °F)
Lieferumfang Triton² Display, NMEA2000 Netzwerkkabel 0,6 m,
NMEA2000 T-Stück, Sonnen-Abdeckung

Dokumente

de-flag
Anleitung
PDF, 4,14 MB
de-flag
Kurzanleitung
PDF, 1,15 MB
multi-flag
Zeichnung
PDF, 1,23 MB
multi-flag
Zeichnung
PDF, 273,14 KB
en-flag
Anleitung
PDF, 5,17 MB
en-flag
Anleitung
PDF, 821,94 KB
en-flag
Kurzanleitung
PDF, 1,16 MB
es-flag
Anleitung
PDF, 5,22 MB
es-flag
Anleitung
PDF, 821,85 KB
es-flag
Kurzanleitung
PDF, 1,14 MB
fr-flag
Anleitung
PDF, 5,26 MB
fr-flag
Anleitung
PDF, 822,53 KB
fr-flag
Kurzanleitung
PDF, 1,17 MB
it-flag
Anleitung
PDF, 5,39 MB
it-flag
Anleitung
PDF, 821,52 KB
it-flag
Kurzanleitung
PDF, 1,14 MB

Kunden fragen Kunden

Fragen Sie andere SVB-Kunden, die dieses Produkt bereits bei uns gekauft haben, nach Ihrer Erfahrung.

Ihre Frage wird automatisch an andere SVB-Kunden weitergeleitet. Bitte stellen Sie keine Fragen, die nur vom SVB-Team beantwortet werden können - wie z.B. der Status einer Bestellung oder die Verfügbarkeit der Produkte. Gerne können Sie unser SVB-Team auch per E-Mail unter: info@svb.de oder telefonisch unter: 0421-57290-0 kontaktieren.

  • Mehr "Kunden fragen Kunden" verfügbar in den folgenden Sprachen :
  • Français
  • English

Technische Anfrage

Frage:
Benutzerbild von Klaus B.
Klaus B. fragte
am 27.06.2019
Deutsch
Deutsch Hallo Daten des NMEA-Netzwerks werden im Zeus 2 MFD + Triton2 dargestellt: B&G UKW/AIS, ..werden als (OFF)..bezeichnet, aber trotzdem im MFD + Triton2 dargestellt. Daten aus dem Sonarhub /Foreward Scan werden im MFD angezeigt, als (OFF) bezeichnet , aber N I C H T im Triton 2 dargestellt!!!................W A R U M ??...das MFD kann es doch lesen + darstellen !!
Antwort:
SVB Expertenbild
Klaus B. antwortete
am 01.07.2019
Guten Tag Klaus, vielleicht verstehe ich nicht ganz Ihr Anliegen. Das einzige, was vom Sonarhub/FWDScan im T2 angezeigt werden könnte, wäre eine Tiefenangabe in digitaler Form. Hierzu müsste dir Datenquelle im Netzwerkmenü des T2 ausgewählt werden. Da ich aber davon ausgehe, dass Sie bereits einen Tiefensensor, zugehörig zum Trition System verbaut haben, kann ich den Sinn nicht erkennen, denn es wäre auch "nur" die Tiefe senkrecht unter dem Schiff.
Frage:
Benutzerbild von Thomas T.
Thomas T. fragte
am 30.06.2020
Deutsch
Hallo, wenn ich ein NMEA2000 Netzwerk aufbaue und mit Gebern die Daten auf einem B&G Triton2 anzeigen lasse, kriegen ich diese Daten aus dem Netzwerk auch auf ein Tablet (ipad/winpad) angezeigt (via Wlan oder Bluetooth)? Geht das auch ohne Plotter des Herstellers und was braucht es für Equipment dazu? Merci, Tom T
Antworten:
Benutzerbild von Bernd K.
Bernd K. antwortete
am 30.06.2020
das Triton2 hat kein Bluetooth wie z.B. die Kartenplotter B&G Zeus. also kann man die Daten nur über eine Schnittstelle aus dem NMEA Netz Richtung Computerwelt ausschleusen und dann via Funk verbreiten. Das wäre nach meiner Meinung ein Multiplexer, mit dem die Daten aus dem Netz an einen Computer / Tablet weiter gereicht werden können. Ich habe keine Erfahrung mit der Anbindung eines Tablets, aber diesen Weg würde ich technisch untersuchen: https://www.svb.de/de/nmea0183-multiplexer-mit-usb-und-wifi-miniplex-3wi.html. Aber die Lösung ist preislich nicht weit von einem kleinen Plotter entfernt. Das ist abzuwägen.
Benutzerbild von Ralph B.
Ralph B. antwortete
am 30.06.2020
Moin Miteinander, das ist eine sehr gute Frage, an der ich auch gerade arbeite und versuche eine Lösung zu finden. Meine Idee ist es von der Firma Yacht Devices YDWG-02 Wi-Fi Gateway NMEA2000 über W-Lan einen Zugang zum Netwerk zu bekommen. Das soll angeblich funktionieren. Für mich würde es aber nur Sinn machen, wenn ich die Daten mit der Software von Navicon übernehmen könnte, dann könnte ich sogar AIS etc nutzen. Noch weiss ich aber leider nicht, ob das klappt. Gruss Ralph
Benutzerbild von Harald S.
Harald S. antwortete
am 30.06.2020
Das Triton2 hat keine solche Funktion, also keine Ausgabe der Daten via WiFi oder Bluetooth. Viele MFDs haben eine solche Funktion, aber das funktioniert meist nur zugehörigen App des selben Herstellers und die App ist dann meist ein Remote Abbild des MFD. Herstellerunabhängig ließe sich das Problem aber mit einem Gateway lösen. Fast alle Apps die nicht Hersteller spezifisch sind, basieren auf Standard NMEA 183 Input und die Gateways übersetzen NMEA2000 auf NMEA 183 bevor die Daten über Wifi oder Bluetooth auf TCP-IP oder UDP übertragen werden. Je nach Gateway klappt das mehr oder weniger gut, aber für die von den meisten Apps benötigten Informationen im Allgemeinen recht gut. Als Gateway würde ich das von Actisense empfehlen.
Frage:
Benutzerbild von Philipp P.
Philipp P. fragte
am 08.08.2020
Deutsch
Guten Tag, Ich spiele mit dem Gedanken mir das Triton2 Display zu kaufen. Habe allerdings nur den analogen DST 800 Triducer Sensor. Gibt es eine Möglichkeit diesen an das Display anzuschließen, oder benötige ich auch unbedingt einen neuen Sensor? Mit freundlichen Grüßen Philipp
Antworten:
Benutzerbild von Michael N.
Michael N. antwortete
am 08.08.2020
Den aktuellen DST800 sensor kann man an NMEA2k backbone anschliessen , das Triton2 Display ebenfalls, damit ist Anzeige von Speed, Tiefe etc möglich.
Benutzerbild von Philipp P.
Philipp P. antwortete
am 08.08.2020
Mit dem aktuellen meinen Sie wahrscheinlich den digitalen, welchen ich nicht habe. Daher meine Frage, ob man das Signal umwandeln kann?
Benutzerbild von Harald S.
Harald S. antwortete
am 11.08.2020
Das ist nicht so einfach und sofern dieser Triducer das einzige 'alte' analoge Gerät ist, lohnt sich wahrscheinlich eine Umsetzung im Vergleich zu einem NMEA2000 Typ nicht. Es gibt ein paar Umsetzer am Markt und eventuell braucht man separate für Geschwindigkeit und Tiefe. Raymarine hat so einen Umsetzer iTC-5 der 6 analoge Sensor Signale auf SeaTalk NG umsetzt: Wind, Tiefe, Speed through water, Kompass, Temperatur und Ruderwinkel. SeaTalk NG ist im Prinzip NMEA2000 und es gibt Spurnagel um diese zu verbinden. Ich weiss aber nicht ob dieser noch aktuell ist, der war aus einer Zeit als man versuchte neue Instrumente zu verkaufen ohne alle Sensoren tauschen zu müssen. Und oft haben diese alten Dinger dann Probleme mit der Software die dann nicht mehr aktualisiert wird. Ich würde eher zu einem neuem DST 800 mit NMEA2000 raten.
Benutzerbild von Philipp P.
Philipp P. antwortete
am 11.08.2020
Danke für die Antworten! Habe mich jetzt für einen neuen NMEA DST 800 Sensor entschieden. Sollte wohl die umkomplizierteste Variante sein.
Frage:
Benutzerbild von Wilhelm B.
Wilhelm B. fragte
am 23.02.2021
Deutsch
Kann das Gerät #81495# B&G Triton² an einen Geber Airmar P 19 (Lot) und Airmar St650/P17 (Logge) ggf. über NMEA 2000 angeschlossen werden oder muss dazu ein neuer Geber geschafft werden?
Antwort:
SVB Expertenbild
Klaus B. antwortete
am 10.03.2021
Diese geber gab/gibt es in verschiedenen Versionen. Ich gehe aber davon aus, dass Ihre nicht das NMEA2000 Datensignal aussenden, sondern analoge Strom-Signale übermitteln. Das Triton2 System "versteht" nur NMEA2000 Signale. Es gibt im Zubehörhandel Wandler, welche von analog auf digital (NMEA2000) wandeln. Andere Möglichkeiten wären: Prüfen, ob das Anzeigegerät am ST650 NMEA2000 Daten ausgeben kann, oder die 51mm Bohrung für den ST650 für einen neuen DST810 NMEA2000 Speed/Tiefe/Temp verwenden.

Kundenbewertungen

Durchschnittliche Kundenbewertung

Durchschnittliche Bewertung des Preis-Leistungs-Verhältnis
Durchschnittliche Bewertung Qualität / Bearbeitung
Durchschnittliche Zufriedenheit mit diesem Produkt

Bewertungsübersicht

5 Sterne
(3)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
Deutschland
15.11.2020
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 81495

Gutes Angebot
Habe das Triton als Bundle mit der WS310 und dem LotLog 800 als Set gekauft und ein zweites Display dazu, damit ich nicht ständig umschalten muss.
Die Montage war dank der mitgeleiferten Schablone am Steuerstand schnell erledigt. Lediglich die WS 310 musste ich montieren lassen, da man bei uns wegen der Unfallverhütungsvorschriften nicht selbst in den Mast klettern darf, obwohl ich entsprechendes Equipement dafür habe.
Alle Geräte waren dank des NMEA 2000 schnell angeschlossen und funktionierten ohne Programmiererei sofort.
Am Display bemängele ich die etwas blassen Farben im Vergleich zum Plotter, wobei das aber Mäkeln auf hohem Niveau ist.
Im Begleitbuch fehlt aber der Hinweis, dass das Triplog und der Gesamtmeilenzähler nur funktionieren, wenn das Triplog gezielt eingeschaltet wird.
Über die weiteren Funktionen kann ich erst berichten, wenn das Boot nächstes Jahr, so Corona es zulässt, wieder im Wasser bin.
Deutschland
11.05.2020
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 81495

Bestens geeignet als Multiinstrument in einem 2K-Netzwerk. Intuitive Einrichtung und Bedienung.
Deutschland
25.01.2020
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 81495

Schönes NMEA2000 Multidisplay, speziell für Segelschiffe ausgelegt
Sehr gut lesbares Display. Logisches und sinnvolles User-Interface.
Besonders informativ ist das SailSteer Display welches alle wichtige Information grafisch integriert.
Heading, Kurs über Grund, Wegpunktpeilung, Wahrer- und Scheinwind, Laylines und Strömung, alles sieht man relativ zueinander. Das ist wirklich gelungen und kenne ich nur vom B&G Display.
Andere Seiten sind eher standard von gut bis mittelmäßig. So ist z.B. die AIS Anzeige eher rudimentär. Zu den Bedienfunktionen für den Autopilot kann ich nicht viel sagen, da ich keinen kompatiblem AP habe.

Viele Werte können grafisch über Zeit aufgezeichnet und dargestellt werden, und bis zu zwei solcher Plots per Page. Allerdings geht nur ein Wert per Plot, d.h. man kann z.B. nicht die Geschwindigkeit durchs Wasser, über Grund und in Richtung Ziel (VMG) vergleichend zusammen darstellen.

Es gibt eine Gesamtlänge, die sich allein auf die Strecke durchs Wasser bezieht. Die beiden Tageszähler zählen jeweils Strecke durchs Wasser und Strecke über Grund. Allerdings war es mir nicht möglich den Trip2 Zähler, der die Strecke über Grund misst, in eine Display Page aufzunehmen. Da bekomme ich bei Auswahl jedes Zählers immer Trip1 dargestellt. Das dürfte ein Bug sein. Anfrage beim Support ist bisher unbeantwortet geblieben. Ich habe auch gehört, dass der technische Support bei Navico nicht so toll it.

Trotzdem, in der Summe ist das ein gelungenes Display.
Deutschland
11.08.2020
Preis/Leistungsverhältnis
Service und Kundenberatung
Zufriedenheit mit diesem Produkt

Diese Bewertung gehört zu Artikel-Nr. 81495

Nachtrag unzuverlässig
Vor einigen Monaten hatte ich dem Triton2 5 Sterne gegeben. Das muss ich nun nach längerem praktischen Einsatz doch zurücknehmen. Das Gerät fällt immer wieder mal aus. Manchmal wird es nur seeehr langsam, manchmal friert es total. Im ersteren Fall regiert es auf Tastendruck mit ca 5 Sekunden Verzögerung, dann hört man den Piep und nach nochmals so langer Zeit zeigt sich eine Reaktion. Tippe auf ein Memory leak und der totale Stillstand kommt wahrscheinlich in der Folge nach einiger Zeit. Beides lässt sich nur durch Stromabschalten beheben. Nach Neustart ist alles wieder für viele Tage OK. Ich kann damit leben, aber die 5 Sterne verdient es so nicht.