Art.-Nr.
96061
EAN / Produktcode
9420064118717
Modell-Nr.
000-11048-002
Bezeichnung
B&G - GPS-Antenne ZG100

SVB empfiehlt zu diesem Artikel

Produktbeschreibung

Hochpräzise 32-Kanal-GPS-Antenne mit einer Aktualisierungsrate von 10 Hz. Die perfekte Ergänzung für Kartenplotter der ZEUS und ZEUS Touch Serie. Kompatibel mit WAAS, EGNOS, MSAS und Galileo-Bereichen und auch QZSS-fähig. Der integrierte Kompass sorgt für eine stabile Kartendarstellung, präzise Kurs-Über-Grund (COG) Informationen, auch bei langsamen Geschwindigkeiten, sowie hohe Genauigkeit bei der Standortbestimmung. NMEA2000-kompatibel. Die Spannungsversorgung der Antenne erfolgt über den NMEA2000-Datenbus.
Bitte beachten Sie, dass dieses Produkt nicht für die Verwendung mit MARPA (Zielverfolgung) oder Autopilotsystemen geeignet ist, die einen Rate-Kompass erfordern.

Technische Daten
Kanäle 32
Aktualisierungsrate 10 Hz
GPS-Fix (Kaltstart) 50 Sekunden
Betriebstemperatur -25 °C bis +60 °C
Lagertemperatur -40 °C bis +85 °C
Wasserdicht gem. IPx6/7
Betriebsspannung 9 - 18 v DC
Stromverbrauch < 2 W
Stromaufnahme < 100 mA @ 12 V DC
Abmessungen 90 x 38 mm
Anschluss NMEA2000 Micro C

Dokumente

multi-flag Zeichnung
PDF, 276,86 KB

Das sagen andere SVB Kunden

Zu 100% echte Bewertungen
Wilhelm B.
Flagge von Deutschland Verifizierter Kauf
Produkt passt. Nur die Anleitung gibt es nur in Englisch.
Michael R.
Flagge von Deutschland Verifizierter Kauf
Alles super und schnell
Wie immer, schnelle Lieferung!

Produkt bewerten

Wie bewerten Sie dieses Produkt?
Enttäuscht
Entspricht nicht meinen Erwartungen
Schlecht
Einige Erwartungen wurden erfüllt
OK
Erfüllt meine Erwartungen gerade noch
Gut
Erfüllt meine Erwartungen mehrheitlich
Ausgezeichnet
Erfüllt meine Erwartungen voll und ganz
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten

Kunden fragen Kunden

Fragen Sie andere SVB-Kunden, die dieses Produkt bereits bei uns gekauft haben, nach Ihrer Erfahrung.

Ihre Frage wird automatisch an andere SVB-Kunden weitergeleitet. Bitte stellen Sie keine Fragen, die nur vom SVB-Team beantwortet werden können - wie z.B. der Status einer Bestellung oder die Verfügbarkeit der Produkte. Gerne können Sie unser SVB-Team auch per E-Mail unter: info@svb.de oder telefonisch unter: 0421-57290-0 kontaktieren.

Technische Anfrage

Frage:
Benutzerbild von Michael B.
Michael B. fragte
am 04.04.2021
Flagge von Deutsch Ich würde gern wissen, wie die Platzierung die ZG100 an Bord richtig gewählt wird. Wir haben einen leichten Cruiser-Racer von 1984, 33 ft lang. Bisher war eine klassische GPS-Antenne (Furuno) am Heckkorb montiert, was uns nicht besonders gut gefallen hat (Optik, Kabelführung). Die ZG100 ist uns für die Montage am Heckkorb auf jeden Fall zu groß, das würde die Optik zerstören und die Probleme mit der Kabelführung würden auch nicht kleiner. Der Rumpf-Deck Flansch im Heckbereich des Cockpits ist bei uns zu schmal. Das Süll seitlich am Cockpit eignet sich nicht, weil das Schiff rank ist und praktisch nur auf der hohen Kante gesegelt wird, so dass das Süll überall entweder Sitzplatz ist oder durch Klampen, Klüsen, Klemmen und die entsprechenden Leinen blockiert ist. Direkt links und rechts vom Niedergang sind Klemmen, Winschen und die dazugehörigen Leinen, dazwischen die Schieblukgarage mit dem Instrumententräger, der aber unter der Sprayhood liegt und obendrein im oberen Bereich zu schmal für die ZG100 ist. Wir könnten uns vorstellen, die ZG100 etwas links von den Klemmen dicht vor der Sprayhood zu montieren - nicht schön aber wenigstens keine Stolperfalle, weil man in der Regel einen ausreichenden Bogen um die Sprayhood macht, wenn man auf dem Aufbau arbeitet. Noch lieber wäre es uns aber ein paar Zentimeter weiter achtern _unter_ der Sprayhood. Kann man das machen? Wie empfindlich ist die Antenne, würde die Sprayhood (Stoff / Kunstoffsichtfenster) und den Empfang zu sehr behindern? Und wie sieht es aus, wenn zusätzlich mal eine Leine über der Antenne liegt? Wer hat zu diesen Fragen eine Meinung?
Antworten:
Benutzerbild von Ralph B.
Ralph B. antwortete
am 06.04.2021
Guten Morgen, wir haben die Antenne vor einer Woche im hinteren Teil der Hundekoje, also unter Deck, installiert. Dort steht sie niemandem im Weg und zumindest bei unserem ersten Test gab es kein Problem mit dem GPS Empfang. Gruss
Benutzerbild von Uwe P.
Uwe P. antwortete
am 06.04.2021
#96061# Bei meinem Boot (Oceanis 331) ist die alte GPS-Antenne am unteren Querholm des Backbord-Heckkorb befestigt und die neue Antenne wird ebenfalls dort wieder montiert. Es gab dort trotz Fender und am Heck hochgezogenen Schlauchboot nie Empfangsprobleme. Wenn Du schon die alte Antenne am Heckkorb hattest und dort auch eine Kabeldurchführung ist, würde ich den Ort wieder nehmen. Theoretisch könnte auch eine Montage unter der Sprayhood funktionieren, da Empfang bei Gfk-Booten auch unter Deck funktioniert. Ob das bei der Leinenbedienung dort aber ideal ist musst Du selbst entscheiden. Eine einzelne Leine über der Antenne dürfte den Empfang nicht stören, solange die Antenne nicht komplett abgedeckt ist. Eine Alternative wäre die Montage auf der Saling, erfordert aber ein langes Kabel und evtl. eine zusätzliche Decksdurchführung im Mastbereich, weshalb ich das nur als ultima ratio machen würde. Meine Antenne hat samt dem Relingshalter eine Höhe von 18 cm (ohne sind es 12 cm) und der Durchmesser des Antennenkopf beträgt 8,5 cm.
Benutzerbild von Bruno K.
Bruno K. antwortete
am 02.05.2021
Moin, ich habe auch die GPS-Antenne an der Reling hinten abgebaut und nun die Frage, wohin jetzt damit. Also habe ich mit einer GPS-Signal-Test-App verschiedene neue Installationsorte messtechnisch geprüft (man kann auch mit einem langen Kabel die Antenne im Boot rumtragen und ggf. am Plotter die Signalstärke prüfen). Und bin zu der überraschenden Erkenntnis gekommen, dass das GPS-Signal im Salon unter einem Sitz fast genau so stark ist, (statt 100% etwa 90% im Schnitt) wie draußen auf dem Oberdeck. So, also: keine störende Installation draußen, keine Durchbrüche für den dicken NMEA2000-Stecker, sondern einfach die Antenne unter dem Sitz anschrauben (das Boot ist eine Decksalonyacht mit Holz, Glas und Gfk zwischen Himmel und Antenne - bei einer Stahlyacht etc. sieht das vielleicht anders aus, ggf. probieren)
Benutzerbild von Bruno K.
Bruno K. antwortete
am 02.05.2021
…es bleibt noch die Frage zu klären, ob die an gleicher Stelle im Salon fest im Funkgerät verbaute GPS-Antenne oder die des Plotters im Schot draußen nicht schon das Signal ausreichend empfängt.
Frage:
Benutzerbild von Stefan H.
Stefan H. fragte
am 06.06.2021
Flagge von Deutsch Funktioniert die Antenne auch nur mit dem Triton2 um die sailsteer Funktionen nutzen zu können?
Antworten:
SVB Expertenbild
Klaus B. antwortete
am 08.06.2021
Sie können nach dem Verbinden der ZG100 Antenne die Sailsteerfunktion nutzen, sofern Winddaten und Fahrt durch das Wasser im Netzwerk zur Verfügung stehen. Zur Anzeige der Ziel-/Wegpunktpeilung, Wendewinkel und Sail-Time müsste noch ein netzwerkfähiger B&G Kartenplotter die notwendigen Daten liefern. Dieses wird recht gut in diesem Video erklärt. https://www.youtube.com/watch?v=mJN6_v7V3NM
Benutzerbild von Stefan H.
Stefan H. antwortete
am 14.06.2021
Danke. Jetzt funktioniert das. Bitte vielleicht einen Hinweis dass man das mitkaufen muss
Frage:
Benutzerbild von Dittmar W.
Dittmar W. fragte
am 16.01.2022
Flagge von Deutsch Guten Tag, kann ich den ZG100 mit meinen B&G Vulkan 9 NIMEA 2000 System betreiben, da was von Zeus-Plotter steht
Antwort:
SVB Expertenbild
Klaus B. antwortete
am 21.01.2022
Top-Antwort
Ja, wenn die ZG100 über ein NMEA2000 Netzwerk mit dem Vulcan verbunden wird, kann man sie als Positionsdatenquelle auswählen.