ANTAL

Selbstholende Winde XT44 / Alu / 2-Gang

nur 2 St. am Lager
SVB Preis: 1.159,95 €
Sie sparen: 20%
1.448,61 €
Inkl. MwSt, exkl. Versandkosten.
St.
1.159,95 € Inkl. MwSt, exkl. Versandkosten.
Kaufen
Verfügbare Varianten:
Art.-Nr.
44265
Modell-Nr.
XT44AL
Größe
44
für Tau-Ø
8 - 14 mm
Anzahl der Gänge
2
Kraftübersetzung 1. Gang
20:1
Kraftübersetzung 2. Gang
43:1
Basis-Ø
173 mm
Trommel-Ø
93 mm
Höhe
18,5 cm
Loch-Ø
8 mm
Lochkreis-Ø
147 mm
Gewicht
6,2 kg
Finish
Aluminium, schwarz
Innerhalb von 1 Std 21 Min bestellen, Versand heute!
 

Produktbeschreibung

Die neue selbstholende Zweigang-Winde XT44 von antal überzeugt durch ein absolut neues und modernes Design, unter Beibehaltung der für antal bekannten Materialgüte und Verarbeitungspräzision. Die fest montierte obere Scheibe mit integriertem Selbstholearm und selbstjustierender Unterscheibe auf Spiralfedern machen es möglich, die Winde für verschiedene Taudurchmesser zu verwenden. Maximaler Grip wird durch die vertikalen Rändelungen erreicht. Der CNC-Sockel der Winde wird aus Vollmaterial hergestellt und ist dadurch leichter und erheblich stärker als gegossene Teile. Zur Wartung der Winde kann sie sehr einfach von der Basis abmontiert werden.
Die XT44 hat einen ersten übersetzten Gang und ermöglicht so eine schnelle und kraftvolle Betätigung zu erzielen. Bei steigender Belastung einfach in die entgegengesetzte Richtung drehen und schon ist der zweite Gang und maximale Kraft eingestellt.
Technische Daten
Größe 44 XT
Material Aluminium, schwarz eloxiert
Getriebeübersetzung 1. Gang 3,7:1
Getriebeübersetzung 2. Gang 8:1
Kraftübersetzung 1. Gang 20:1
Kraftübersetzung 2. Gang 43:1
Wegübersetzung 1. Gang 80 mm
Wegübersetzung 2. Gang 38 mm
Gewicht: 6,2 kg
Trommel-Ø 93 mm
Basis-Ø 173 mm
Höhe 185 mm
Tau-Ø 8-14 mm
Befestigungsschrauben 6 x 8 mm
Lochkreis-Ø 147 mm


Hinweis: Bei der Wegübersetzung gilt die Angabe als Weggewinn des gezogenen Tauwerks pro Umdrehung der Handkurbel.

Dokumente

de-flag Datenblatt
PDF, 130,02 KB
en-flag Zeichnung
PDF, 75,18 KB
en-flag Anleitung
PDF, 1,22 MB
en-flag Ersatzteile
PDF, 960,93 KB

Das sagen andere SVB Kunden

Zu 100% echte Bewertungen
Es liegen noch keine Bewertungen vor

Kunden fragen Kunden

Fragen Sie andere SVB-Kunden, die dieses Produkt bereits bei uns gekauft haben, nach Ihrer Erfahrung.

Ihre Frage wird automatisch an andere SVB-Kunden weitergeleitet. Bitte stellen Sie keine Fragen, die nur vom SVB-Team beantwortet werden können - wie z.B. der Status einer Bestellung oder die Verfügbarkeit der Produkte. Gerne können Sie unser SVB-Team auch per E-Mail unter: info@svb.de oder telefonisch unter: 0421-57290-0 kontaktieren.

Technische Anfrage

Frage:
Benutzerbild von Gregor M.
Gregor M. fragte
am 28.01.2021
Flagge von Deutsch wer kann helfen? Montage bzw. Ausrichtung der Winch. In der Anleitung stehen zwei Grundvorraussetzungen: 1: Zulaufende Leine 2-10° -> hab ich verstanden 2: hier hakt es: ...öffnet das pdf "Anleitung" bei der Winch dann findet ihr auf Seite 5 auch die Zeichnung zum Text: Placement of the skirt. Position the winch so that the output gear is in the area shown in the figure, i.e., tangent to the pull direction of the maneuver. Ich verstehe noch das die Leine am äußeren Rand (rein)laufen soll aber muss die Winsch auch noch in einer bestimmten Position rotiert werden...? Dann wäre aber nur eine Position zur Leinenführung erlaubt. Und eigentlich müsste der Verlauf der Leine ja auch mit den Pfeilen zur Winsch zeigen? Bestimmt gibt es jemanden der diese Frage beantworten kann :)
Antwort:
Benutzerbild von Christian N.
Christian N. antwortete
am 21.09.2022
Top-Antwort
Guten Tag Gregor M. , es handelt sich hier um drei Positionen die bei der Montage beachtet werden müssen . Erstens muß der Eintrittswinkel der Schot in der Vertikalen 2-10 Grad von unten betragen, damit beim Betrieb der Winde keine Überläufer der Schot erzeugt werden . Zweitens muß die auf die Winde treffende Schot an der Stelle einlaufen, wo das Kraftritzel des Getriebes in den Mantel der Winde eingreift (Zeichnung Anleitung Seite 5) . Drittens kann dann anschließend die richtige Position für den Abstreifarm der Winde gewählt werden . Die Position sollte die Schot (Leine) an der Position abwerfen, an der das Tauwerk in eine sichere Position im Boot laufen kann . Also grundsätzlich nach Innenbords (Cockpit) .